Elvira Frank
20.09.2021
Das Bad selber finde ich einfach super schön. Es ist von der Aufteilung her sehr gut durchdacht, alles sauber und das Personal sehr freundlich. Leider hatte ich in der Vergangenheit, aus familiären Gründen, oft zu wenig Zeit, um es zu nützen. Da sich meine familiäre Situation etwas entspannt hat, habe ich mir vorgenommen wieder öfter schwimmen zu gehen. Zum einen, weil ich sehr gerne schwimme und zum anderen auch wegen der Gesundheit.
Gesagt getan, am Donnerstagabend wollte ich meinen Plan in die Tat umsetzen und bin mit meinem Mann gegen 19:00 Uhr im Bad angekommen. Da wurde ich aber gründlich enttäuscht. Das Bad war aufgeteilt, links war, wie ich mitbekommen habe, für die DLRG abgesperrt und rechts für die Tauchschule. Der Mittelstreifen, der den "Normalschwimmern" zur Verfügung stand, war viel zu eng. Man wurde ständig von allen Seiten angerempelt, bzw. man musste sich ständig entschuldigen, weil man selber jemandem im Weg war. Hinzu kam dann noch, dass auch in diesem engen Schwimmstreifen die sogenannten "Obersportschwimmer" ihre Runden zogen, und das auf ziemlich egoistische Art und Weise.
Schade, wir wären gerne öfter zum schwimmen gekommen, aber möglichst ohne blaue Flecken davon zu tragen.

Elvira Frank, Haubersbronn
Antwort von Bernhard Müller am 17.03.2014:
Als Saunastammgast war ich die letzten Donnerstage immer abends da und habe beim Schwimmen zwischen den Aufgüssen keinen Engpass festgestellt. Von den 6 Bahnen werden nur 3 reserviert und für uns vereinslose Schwimmer sind doch ganze 3 Bahnen frei. Voll der Luxus! Während hier nur etwa 10-15 Leute gleichzeitig im Wasser sind, tummeln sich die vielen DLRGler und Taucher (insgesamt etwa 50-80 Leute) auf ihren Bahnen.

Allerdings sollte man im Schwimmerbecken schon richtig, also sportlich schwimmen. Wenn man ständig jemandem im Weg ist, waren unterschiedliche Geschwindigkeiten offensichtlich das Problem. Zum gemütlichen Schwimmen und Plantschen gibt es ja auch noch 3 andere Becken. Mir gefällt das kuschelig warme Außenbecken am besten. Dort oder im Schwimmlernbecken ist es abends auch meistens recht leer. Viele andere Kommunen haben in ihrem Hallenbad nur ein solches Becken!

Aber bald macht ja das Freibad auf. Spätestens dann ist durch die 100-Meter-Bahnen im See für alle immer genug Platz!

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: