English

Hallenbad Wunnebad in Winnenden

Kontakt

Hallenbad Wunnebad
71364 Winnenden
Albertviller Str. 56

www.winnenden.de
Telefon: 07195/62094

Aktionen

Hinweis

Dieses Schwimmbad verfügt über ein angegliedertes, nicht ganzjährig nutzbares Freibad. Angaben zu Ausstattung und Öffnungszeiten des Freibades finden sie hier.

Öffnungszeiten

Montag9:00 bis 21:00 Uhr
Dienstag7:30 bis 21:00 Uhr
Mittwoch7:30 bis 19:30 Uhr
19:30 bis 21:00 UhrFKK
Donnerstag7:30 bis 21:00 Uhr
Freitag7:30 bis 21:00 Uhr
Samstag7:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag7:30 bis 18:00 Uhr
Angaben ohne Gewähr
Öffnungszeiten an Feiertagen finden Sie hier.
Kassenschluss ist 45 Minuten, Badeschluss ist 15 Minuten vor Betriebsende. Das beheizte 50-Meter-Becken hat eingeschränkte Öffnungszeiten.

Angebote im Bad

Im Bad gibt es Massagedüsen (Unterwassermassage), Massageliegen (Brodelliegen), Gastronomie, eine Sauna, einen Ruhebereich, Kursangebote und einen Eltern-Kind-Bereich mit einer kleinen Rutsche.
Fehlen Ausstattungsmerkmale des Hallenbades Wunnebad? Hinweise können Sie hier eintragen. Dadurch wird die der Nutzen der erweiterten Umkreissuche in Winnenden und der umliegenden Region erhöht.

Preise

Die Eintrittspreise des Hallenbades Wunnebad finden Sie auf www.winnenden.de oder telefonisch unter 07195/62094.

Vereine

DLRG-Ortsgruppe Winnenden

Umgebung des Bades

Beiträge (7)
7
27.12.2017
Nacktschwimmer
Info für alle aus PLZ 7, damit keiner vergebens hinfährt: Kein FKK-Schwimmen mehr Mittwochs im Wunnebad in Winnenden! Offiziell angeblich wegen zu geringer Teilnehmerzahl, was lächerlich ist. Tatsächlich wohl der persönliche Geschmack des neuen Betriebsleiters.

Mails zu den Gründen werden nicht beantwortet.
Antwort von Calcit am 27.12.2017:
Danke für die enttäuschende Information zum Wunnebad in Winnenden. Die angeblich geringe Teilnehmerzahl als Argument überrascht auch mich, ich fand es dort fast immer zu voll zum richtigen Schwimmen in dem nur 16.67m langen Hallenbad-Becken, was meist erst im letzten Drittel der 75-minütigen Badezeit möglich wurde.

Die Attraktion des gleichzeitig geöffneten 50m-Außenbeckens blieb ja leider den paar dortigen Textilschwimmern vorbehalten. Vielleicht kam aus deren Meckerpott-Fraktion Druck auf die Schwimmbadleitung, da sie sich bestimmt einem erheblichen Erblindungsrisiko ausgesetzt fühlten wenn sie zum Ausgang ins Freie das Hallenbad mit Nackten durchqueren mußten. Umgekehrt wurde so den Nackten zugemutet, sich von Textilen beguckt zu fühlen. Clothing Optional außerhalb freier Natur halte ich für Murks, das vergrault mehr Besucher beider Fraktionen als es zusätzlich an Besuchern in Mischpartnerschaften bringt, und mit dieser Erkenntnis anscheinend auch bei der Schwimmbadleitung hat die Textilfraktion hier wie bereits in so vielen anderen Hallenbädern im Stuttgarter Umland gewonnen.

Naja, das ist auch ein Beitrag zum Klimaschutz, daß ich mir ab jetzt die weite Anfahrt sparen kann. Noch mehr CO2-Einsparung brächte das winterliche Stilllegen des beheizten und energetisch wunderlich dampfenden 50m-Außenbeckens.

Winnenden, Energiebericht 2012, S.25, 201212xx, hat geschrieben:
... halbautomatische, nächtliche Beckenabdeckung ... Eingespart wird – zunächst nur berechnet - dabei die enorme Menge von ca. 1.000 MWh Heizenergie im Jahr. ... Neben dem Heizverbrauch ist das Wunnebad auch der größte Stromverbraucher und übertrifft mit einem durchschnittlichen jährlichen Verbrauch von ca. 1.200 MWh das Rathaus – als größten „Normal-Stromverbraucher“ - um das 4-fache.

http://www.winnenden.de/site/Winnenden_Responsive/get/params_E-1537029379/3536503/Energiebericht%202012.pdf

Da wird nicht nur Abfallwärme des benachbarten Eisparks, sondern auch durch Blockheizkraftwerk erzeugte Fernwärme eingesetzt mit der man mehr Wohnhäuser hätte heizen können.

Wunnebad, 20171107, hat geschrieben:
FKK-Schwimmen mittwochs wird eingestellt
Liebe FKK-Liebhaber, mit den neuen Öffnungszeiten wird das FKK-Schwimmen mittwochs bei uns im Wunnebad vorläufig nicht mehr angeboten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Ihr Wunnebad-Team

http://www.wunnebad.de/aktuelles/
http://www.wunnebad.de/fkk-schwimmen-mittwochs-wird-eingestellt/

Ich bin aber nicht lieb, und die Bitte um Verständnis ist bei mir erfolglos.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
6
27.05.2017
Familienvater
Das Allerletzte! Bevor unsere Kinder jedesmal krank werden, gehen wir natürlich woanders hin. Erkältung und Grippe hatten wir schon öfters, Ekzeme und Hautausschlag nach dem Schwimmen in dem trüben, grünen Wasser sind eigentlich ein Fall für das Gesundheitsamt! Schlimm, wenn man als Winnender dieses Millionengrab mitfinanzieren muss, für Spaß und Wellness aber das Auto braucht, um bis nach Schorndorf zu fahren.
Antwort von Frühschwimmerin am 21.10.2017:
Ich war jetzt auch mal in Schorndorf. Mir gefällt dort die Sauna und den Saunagarten mit dem chlorfreien Wasser finde ich auch schön. Was ich im Wunnebad nach dem Umbau bemängeln muss: Obwohl wir Schwimmerinnen es in Bezug auf die Umkleidekabinen eigentlich gerne anders hätten, machen die Verantwortichen vom Wunnebad einfach, was sie wollen. Der neue Wunnebad-Chef stellt sich auf dem Bild in der Zeitung noch provokativ in die Tür der Umkleidekabine und sagt, wie es ab jetzt dann halt einfach ist. Wie unglaublich frech ist das denn? Für mich ist das Kapitel Wunnebad hiermit beendet.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
5
11.02.2017
eva wittmann
Ich gehe seit Jahren den ganzen Winter hier schwimmen und finde das luxus pur !
Das wasser ist warm genug, mann will sich ja bewegen, rumplantschen kann man drinnen !
Die duschen sind neu gemacht - und jetzt wird auch noch das aussenbecken renoviert !
Was will man mehr ? Wo gibts den ein 50m becken, beheizt das ganze jahr ! einfach mal zufrieden sein und nicht immer meckern !!!!
Antwort von Familienvater am 27.05.2017:
Diesen zirka 100.000 Euro teuren Luxus, dass Sie jeden Winter im Freien schwimmen dürfen, zahlen alle Winnender Steuerzahler jedes Jahr mit! Und das sind nur die zusätzlichen Energiekosten dafür. Von dem jährlichen Defizit, das dieses Bad seit Jahren unnötigerweise verschlingt, ganz zu schweigen. Es ist inzwischen fast unglaublich, wie viele Millionen hier (vom normalen Badegast völlig unbemerkt) schon sinnlos vergraben wurden. Aber vielleicht meckert deshalb der eine oder andere auch (zu Recht!) über diese permanente Unfreundlichkeit, über die oftmals mangelhafte Sicherheit bei der Aufsicht, über die schlechte Wasserqualität, über die nicht funktionierenden Duschen, über die aufgebrochenen und seit Jahrzehnten (!) nicht reparierten Schränke usw. usf...... Ist das für Sie alles normal?

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
4
19.03.2016
axel
Völlig runtergekommenes bad. Kein wohlfühlen möglich. Kein professionelles aufgiessen in der sauna. Salat is ok aber sonst sehr kleine speisekarte. 50m aussenbecken kalt. Im bad sind baustellen auf denen gehämmert wird. Bezahlung im bad nicht per chip möglich nur bar. Zwischendurch hatte ich 3 Armbänder da man überall nur kleine schränke oder spinte hat. Ich geh nicht wieder hin.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
3
25.08.2014
lala.lm
Auch im Winter schwimmen gehen können, ist doch immer gut.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
2
26.03.2014
susi.s
Mein Mann + ich - wir sind mit diesem Bad sehr zufrieden!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
1
27.05.2013
umsonst hingefahren
Wir waren heute zum ersten Mal im Wunnebad Winnenden- und auch das letzte Mal.
Der beißende Chlorgestank schlägt einem schon am Eingang entgegen; das Personal ist an Unhöflichkeit und Frechheit kaum zu überbieten.
Alles ist völlig marode und versifft; von den Decken bei den Umkleiden schießt in Strömen das Wasser, darunter hat man notdürftig ein paar Putzeimer zum Auffangen hingestellt, trotzdem ist der ganze Boden naß.
Auf allen Oberflächen, an Häken und Klinken sitzt eine mehrere Millimeter dicke Schmutzschicht.
Von der Beschreibung des Bades, die zahlreiche Becken enthält, hatten wir eigentlich ein Schwimmer- und ein Nichtschwimmerbecken im Innenbereich erwartet.
Fehlanzeige!
Das gesamte "Hallenbad" besteht aus EINEM kleinen Rundbecken (Nichtschwimmer); dieses war so stark überchlort, daß man nicht darin schwimmen konnte (es war so trüb wie Milch, und der Hals fing einem sofort an zu brennen vom Chlor).
Das Schwimmerbecken lag im Außenbereich und war offensichtlich aus Kostengründen so gut wie nicht geheizt (ca 16-17°); das war uns zu kalt, da wir aus gesundheitlichen Gründen schwimmen gehen und nicht um uns fürs Eisschwimmen abzuhärten. Das Außenbecken (immerhin 50m lang) war unüberraschenderweise demnach auch LEER.
Wir machten wieder kehrt und hatten insgesamt vielleicht 10min in diesem unappetitlichen Etablissement verschwendet.
An der Kasse wurden wir pampig angemotzt, als wir darauf hinwiesen, daß hier kein gesundes Schwimmen möglich ist; Geld bekamen wir selbstredend auch nicht wieder.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten

Ihren Beitrag hinzufügen

Ihr Name:
Bewertung:
Beitrag:

72 Bewertungen
Fildorado