PETRA KAISER-BREUER
18.08.2019
Komme jetzt seit fast 20 Jahren privat ins Bad. Wichtig waren für mich immer auch die Tischtennisplatte und die festen Gruppen, die dort regelmäßig spielen. In einer dieser Gruppen habe ich meine Ehemann kennen gelernt.
Beruflich komme ich seit 10 Jahren als Grundschullehrerin mit den Kindern hier hin. Insbesondere der jetzigen Form des Lehrschwimmbeckens, welches wir sowohl im Schwimmunterricht als auch in meiner Schwimm-AG nutzen dürfen, verdanke ich die Tatsache, dass an unserer Schule alle Kinder mindestens Seepferdchen erwerben. Ohne das warme Wasser und die Stufen ist das bei unseren vielen ungeübten Kindern nicht möglich.

Schade: Sowohl die Tischtennisplatte als auch das Lehrschwimmbecken in der jetzigen, optimalen Form sollen durch den Umbau wegfallen. Ein Verlust.

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: