Freibad Schwanseebad in Weimar

30 Bewertungen

Kontakt

Freibad SchwanseebadHermann-Brill-Platz 2, 99423 Weimar
sw-weimar.de
Telefon: 03643/77020
Dieses Schwimmbad verfügt über ein angegliedertes Hallenbad. Angaben zu Ausstattung und Öffnungszeiten des Hallenbades finden sie hier.

Öffnungszeiten

Montag8:00 bis 20:00 Uhr
Dienstag8:00 bis 20:00 Uhr
Mittwoch8:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag8:00 bis 20:00 Uhr
Freitag8:00 bis 20:00 Uhr
Samstag9:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag9:00 bis 18:00 Uhr
Angaben ohne Gewähr
Öffnungszeiten an Feiertagen finden Sie hier.
Öffnungszeiten im Freibad Weimar witterungsabhängig.
Das Bad ist von Mai bis September geöffnet. Informationen zum genauen Saisonbeginn und -ende finden Sie hier oder unter 03643/77020.

Ausstattung

Sportliche Schwimmer können sich auf 8 Bahnen im 50m Sportbecken freuen. Aber auch Nicht-Schwimmer kommen auf ihre Kosten: Ein eigenes Nicht-Schwimmerbecken erlaubt Entspannung und sorgt für Sicherheit. Ein 10m-Sprungturm ist ebenfalls vorhanden. Ein separates Sprungbecken gibt es nicht.
Im Freibad Schwanseebad gibt es ein 90 cm tiefes Lehrschwimmbecken, einen Beach- und einen Asphaltvolleyballplatz, Tischtennisplatten, eine Tribüne sowie eine Wasserrutsche.
Ein separates Baby-Planschbecken gibt es nicht.
Das Schwanseebad Weimar wurde im Jahre 1928 eröffnet und wird aus dem Lottebach gespeist.

Preise

Einzelkarte:
Erwachsene 2,90 €
Ermäßigung 1,80 €

Feierabendtarif (3 Stunden vor Ende der Regelöffnungszeit):
Erwachsene 2,40 €
Ermäßigung 1,50 €
Weitere Informationen zu Preisen finden Sie auf sw-weimar.de oder telefonisch unter 03643/77020.

Beiträge (8)

Gast
24.07.2019
Dieses Schwimmbad wurde nach Sanierung wieder eröffnet. Nach wie vor fehlt ein Kleinkindbecken. Das ist ein großes Manko. Stattdessen gibt es zwei Bereiche mit einer Art Springbrunnen durch die die Kleinen laufen können. Das ist ganz nett, ersetzt aber kein Kleinkindbecken.
Das Wasser ist ansonsten klar, sauber. Die Bademeister sind ab und an unfreundlich, aber das stört nicht weiter, da es nur vereinzelte Situationen sind.
Im Nichtschwimmerbecken kann man endlich laufen ohne blutige Stellen an den Füßen aufgrund des rauen Untergrundes zu bekommen.
Sehr schön ist auch der Baumbestand: viele große alte Bäume, die gut Schatten spenden.
Die Preise sind etwas überteuert (4 Euro ein Erwachsener, 1,50 Euro jedes Kind unter 6 Jahren) und leider gibt es auch keinen Feierabendtarif mehr.
Mit den ganz Kleinen kann man auch in diesem Bad viel Spaß haben - es gibt auch einen Spielplatz -, aber ein richtiges Kleinkindbecken fehlt eben doch. Und dass es trotz Sanierung fehlt, ist um so schmerzlicher. Früher gab es ein solches Becken, sicherlich an all zu schlecht für die Bademeister einzusehender Stelle. Aber warum es nun keins gibt, wird nicht ersichtlich.
Am Imbiss kann man bei freundlichem Personal die üblichen (ungesunden) Dinge kaufen. Wir würden uns auch über Obst (Apfel, Banane..) freuen, das man kaufen könnte. Oder vielleicht über eine gesündere Suppenvariante oder Salat.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
S. Römer
25.06.2019
Ich habe es früher geliebt und ich liebe es auch heute noch. Auch wenn gewisse Kassiererinnen gleichbleibend unfreundlich sind und sich die Kinder wie vor über 30 Jahren noch wunde, ja sogar blutige Füße holen, wenn sie sich viel im Nichtschwimmerbecken aufhalten. Da müssen wohl Socken oder geeignete Schuhe getragen werden. Aber die Wasserqualität ist wirklich besser und die Becken klarer als vorher. Die Bademeister sind nett und das Imbiss Essen ist auch in Ordnung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Frau Walter
30.05.2017
Was viele nicht wissen: Das Weimarer Schwanseebad ist eines der schönsten Bäder hier in der Umgebung. Es steht unter Denkmalschutz, wurde bisher von dem kleinen Fluss Lotte, der unteirirdisch durch Weimar fließt gespeist und mittel Algen biologisch geklärt. Deshalb auch das "Grünzeug" an der Wasseroberfläche. Für einen Eintrittspreis von 2,70 € könnte man 12 Stunden (8-20 Uhr) auf ausreichend großen und gepflegten Wiesen mit sehr alten Bäumen verweilen. Selbst wenn halb Weimar schwimmen wollte, würde man ausreichend Platz hier haben. Sicher sind die Becken marode, dass Bad ist mittlerweile auch fast 80 Jahre alt, deshalb längst nicht unnutzbar. Welches Freibad verfügt schon über 50m Bahnen und einen 10m hohen Sprungturm? Wohl die wenigsten. Dieses Jahr werden die Becken saniert und das Weimarer Schwannseebad bleibt vorerst geschlossen. Jetzt bleibt uns Weimarern nur noch die Fahrt in die umliegenden Bäder: schicke, moderne Aluminiumbäder mit kleinen Wasserbecken für einen Eintrittspreis ab 3,50 € aufwärts, zu denen man definitiv mit Bus, Auto oder Bahn fahren muss. Also erst informieren, dann meckern!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
mjhvgjuv
18.01.2016
sehr gut Qualität

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Stefanie
10.07.2015
Ich nutzte vor ein paar Tagen dieses Bad ich kann mich nur den negativen Kritikern anschließen. Obwohl die Lage, das Personal, die Umkleiden und das WC echt super sind, kann ich von diesem Bad nur abraten. Das Wasser ist widerlich, und die Becken sind glitschig. Der Stand von Pumpen, Filter und Becken ist wahrscheinlich vor 40 Jahren. Haare und andere Schwebstoffe sind reichlich vorhanden. Das Bad ist dringend sanierungsbedürftig!

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Nie Mand
11.08.2014
Das Freibad befindet sich in sehr schlechtem Zustand. Das Schwimmerbecken hat keine ordentliche Filteranlage, sodass Haare, Blätter uvm. auf bzw im Wasser schwimmen. Es ist ekel erregend. Badespaß findet man hier nicht. Wirklich schön ist allerdings der 10 m Turm.
Eine Grundsanierung des Weimarer Freibades ist mehr als dringend erforderlich!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Klaus Schmitdke
09.06.2014
Körperliche Erholung für unsere vielen Kinder und Jugendlichen zählt in Weimar weder zur (sportlichen) Kultur noch - für die etwas Älteren zum Erholungswert.
Für die Kulturstätten werden zig Millionen verballert. Vielleicht schaffts die Stadt zun hundertesten Jahrestag
(1928) dies zu vollenden. Möglich wäre auch der Beginn eines Spendenfonds der Bürger selbst, um die dringend notwendige Neuerschaffung in Gang zu setzen.
Das jetzige Bad ist der Stadt unwürdig.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
chriss2812
07.06.2014
Das Schwanssebad ist nicht weiter zu empfehlen, das Schwimmbecken ist noch wie zu DDR zeiten, aber was mich am meisten ärgert ist der Preis von 2,70 Euro, ich finde das sehr überteuert.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten

Ihren Beitrag hinzufügen

Ihr Name:
Bewertung:
Beitrag: