Freizeitschwimmer
01.12.2022
Das Hallenbad ist völlig veraltet. Für den Sprungturm gibt es kein separates Sprungbecken. Für eine Stadt mit 60.000 Einwohnern ist die Wasserfläche viel zu klein. Außerdem ist für Freizeitschwimmer kaum eine Möglichkeit in Bahnen zu schwimmen. Rückenschwimmen führt deshalb regelmäßig zu Zusammenstößen. Auch für Schulen und Vereine sind die Bahnen zu kurz und völlig überfüllt. Ein vernünftiges Training ist nicht durchführbar. Ein neues Hallenbad mit 50 m Becken ist in Bahnhofsnähe in der Planung. Es wird aber sicherlich noch einige Jahre dauern bis dieses realisiert ist.

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: