Freibad Pfaffenhofen a.d.Ilm

35 Bewertungen

Kontakt

Freibad Pfaffenhofen a.d.IlmIngolstädter Str. 72-74, 85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm
pfaffenhofen.de
Telefon: 08441/40822-0

Bewertungen

5 Sterne
16
4 Sterne
6
3 Sterne
6
2 Sterne
3
1 Stern
4

Öffnungszeiten

Montag8:00 bis 20:00 Uhr
Dienstag8:00 bis 20:00 Uhr
Mittwoch8:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag8:00 bis 20:00 Uhr
1.6. bis 31.7.8:00 bis 21:00 Uhr
Freitag8:00 bis 20:00 Uhr
Samstag8:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag8:00 bis 20:00 Uhr
Angaben ohne Gewähr
Öffnungszeiten an Feiertagen finden Sie hier.
Einlassende ist jeweils eine halbe Stunde vor Schließung.
Das Bad ist von Mai bis September geöffnet. Informationen zum genauen Saisonbeginn und -ende finden Sie hier oder unter 08441/40822-0.

Ausstattung

Sportlichen Schwimmern stehen 8 Bahnen im 50m Sportbecken zur Verfügung. Aber auch Nicht-Schwimmer kommen auf ihre Kosten: Ein eigenes Nicht-Schwimmerbecken erlaubt Entspannung und sorgt für Sicherheit. Ein 5m-Sprungturm an separatem Sprungbecken ist ebenfalls vorhanden.
Ebenfalls vorhanden sind Wasser- und Wellenspiele, Luftperlliegen, Nackenduschen, Tischtennisplatten (Schläger sowie Bälle sind kostenfrei beim Schwimmmeister erhältlich), ein Basketball- und Beachvolleyballfeld, eine Trampolinanlage, eine große Rutsche, ein Strömungskanal, ein Wasserpilz, Massagedüsen (Unterwassermassage), Gastronomie, Startblöcke sowie ein Eltern-Kind-Bereich mit einer Spritzfigur.
Fehlen Ausstattungsmerkmale dieses Freibades? Korrekturen können Sie hier eintragen. Dadurch wird die Qualität der erweiterten Umkreissuche in Pfaffenhofen a.d.Ilm und der umliegenden Region verbessert.

Preise

Die Preise dieses Schwimmbades finden Sie auf pfaffenhofen.de oder telefonisch unter 08441/40822-0.

Schwimmvereine

Beiträge (4)

simona bayerl
16.08.2013
Die liegewiese ist im sommer grundsätzlich überfüllt. Auf der kompletten liegewiese herrscht ballverbot, was aber keiner zu kontrollieren scheint. Ich sehe nie einen bademeister am erlebnisbecken und lasse meine kinder deshalb nie ohne mich ins wasser gehen. Wenn ich sie dann aber mal sehe, sitzen sie auf einer bank und ratschen. Die toiletten sind immer verschmutzt & ekelhaft anzutreffen.
Das einzig gute ist der kiosk. meine kids lieben den süßigkeitenstand & die verkäufer sind immer bemüht jedem zu helfen. Außerdem finde ich, dass es dort den besten kaffe & kuchen der stadt gibt!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Maria Bayer
09.08.2013
Hallo, ich bin fast täglich im Schwimmbad, finde es toll, aber die Hygiene auf den Damentoiletten sowie in den Duschen lassen mir am frühen Morgen die Haare zu Berge stehen. Da Toilettenpapier entweder fehlt oder auf dem Boden liegt. Jeder hinterlässt seine Spuren. Gibt es hier denn kein Reinigungspersonal? Der Bademeister sollte sich einmal hier darum kümmern...

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Annika Reiter
09.08.2013
Also ich möchte auch etwas los werden.. UND ZWAR ich finde es unmöglich, dass der Bademeister mit seinem Motorrad rumfährt. Niemand gibt acht auf Fußball Verbot. Man bekommt oft einen Ball auf'm Kopf geschossen! Wiese ist oft nicht gemäht.
Das einzig gute für mich ist der Kiosk! Bei dem Pommes Fenster alle immer nett und freundlich! Vor allem die ältere Dame, die immer so gut drauf ist. Innen drin im Süßigkeiten Bereich alles vorbildlich beschriftet, alles Preise stehen dort. Die Bedienung auch da super nett. Der vermutliche Chef des Kiosks ist der Hit bei den kleinen Kunden. Lustige Witze und Entertainment!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Ana Schmitz
24.07.2011
Ein sehr schönes Freibad - da lohnt sich selbst die längere Fahrt aus München. Großzügig, weiträumig, große Liegewiese, schöner Bereich für Kleinkinder.

Getrübt hat den sehr guten Eindruck eigentlich nur der Kiosk: insbes. Kinder (wohlgemerkt die Hauptkundschaft eines Freibads) werden extrem unfreundlich bedient. Sowohl die max. 6 Jahre älteren Mädels hinter dem Tresen, als auch der höchst arrogante und unsympatische Herr (wahrscheinlich der Chef) sind sich nicht zu schade, Kinder anzupfeiffen, weil sie falsch anstehen. Auf die Frage, wieviel die Süßigkeiten kosten, reagieren sie sichtlich genervt. Ein echtes Armutszeugnis - schade!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten

Ihren Beitrag hinzufügen

Ihr Name:
Bewertung:
Beitrag: