Harald
22.02.2019
Bin Langstreckenschwimmer und suche daher immer Bäder im "Winterhalbjahr", um meine etlichen Bahnen einigermaßen ungestört ziehen zu können. Dazu würde sich im AquaPark das Sportbecken eignen, was für die normale Öffentlichkeit nur in den frühen Morgenstunden geöffnet ist. Das zweite Becken in der "Spaßbadhalle" bietet auch eine Sprungmöglichkeit von 1 und 3m, womit einige Bahnen nicht schwimmbar sind. Außerdem befindet sich in der Mitte eine Sperrkette, die man entweder unter- oder überschwimmen müßte.
Ist ja nun einmal ein Spaßbad, weshalb ich hier für meine Ambitionen auch nicht das finden konnte, was ich benötige - gehe also lieber in ein normales Hallenbad.
Ansonsten: Die Rutschen sind schon gut: Nur, eine Aufsicht habe ich hier vermißt, da man wohl bestimmte Rutschen nur mit Schwimmreifen benutzen darf und dies nicht durchgängig gemacht wird.
Die Architektur des Bads ist auch sehenswert - das ein Schwimmbad zu einem Thema aufgebaut ist, kenne ich sonst nirgendwo.
Der Preis ist wie in allen Spaßbädern aber eben unheimlich hoch.
Die Temperatur in der gesamten Halle finde ich auch zu niedrig.

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: