Freibad Vonderort in Oberhausen

35 Bewertungen

Kontakt

Freibad VonderortBottroper Str. 322, Osterfeld, 46117 Oberhausen
revierpark.com
Telefon: 0208/99968-30
Dieses Schwimmbad verfügt über ein angegliedertes Thermalbad. Angaben zu Ausstattung und Öffnungszeiten des Thermalbades finden sie hier.

Öffnungszeiten

Montag10:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag10:00 bis 19:00 Uhr
Mittwoch10:00 bis 19:00 Uhr
Donnerstag10:00 bis 19:00 Uhr
Freitag10:00 bis 19:00 Uhr
Samstag10:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag10:00 bis 19:00 Uhr
Angaben ohne Gewähr
Öffnungszeiten an Feiertagen finden Sie hier.
Öffnungszeiten witterungsabhängig.
Das Bad ist von Mai bis September geöffnet. Informationen zum genauen Saisonbeginn und -ende finden Sie hier oder unter 0208/99968-30.

Ausstattung

Im Bad gibt es ein Sprungbrett, zwei Kinderbecken, ein Wellenbad und eine große Rutsche.
Kennen Sie noch Ausstattungsmerkmale dieses Freibades? Sie können schwimmbadcheck.de unterstützen und uns hier Hinweise geben. Dadurch wird die Qualität der erweiterten Umkreissuche in Ihrer Region für alle Anwender verbessert.

Preise

Die Preise dieses Schwimmbades finden Sie auf revierpark.com oder telefonisch unter 0208/99968-30.

ÖPNV Anbindung

Den Revierpark Vonderort erreichen Sie mit der SB 91.

Beiträge (5)

Zep
24.07.2019
Kein Kinderbecken für Kleinkinder nur eine überdachte Pritzfläche. Zum abkühlen dürfen die Kinder nur mit Schwimmflügel rein, ansonsten ist es Eltern nicht erlaubt ihre Kinder am Rande des Wassers (Höhe 10 cm) reinzulassen. Wehe wenn....dann kommt der Bademeisters (der sich wie der König dieses Reiches fühlt) und schickt euch raus. Ansonsten holt er seine Jungs und lässt sie rausschmeißen. Fazit: kein Kinderbecken und ein arroganter Bademeister, ist des Geldes nicht Wert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Gast
26.06.2019
Drei massiv schlechte Bewertungen, die uralt sind. Das Bad hat nach vollständiger Sanierung inzwischen neu aufgemacht. Ein Besuch sollte sich wieder lohnen...
Antwort von Ute am 01.07.2019:
Wir waren auch da letzte Woche, ist was für Mütter mit Kleinkindern. Für Schwimmer ist nur die Hälfte des Wellenbades über. Waren sehr enttäuscht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Familie aus Essen
25.07.2016
Das Freibad Vonderort hat seine Zukunft hinter sich.
Schon der Eingangsbereich hätte zu denken geben sollen (Das Freibadschild dreckig, der Eingang mit Bauzäunen abgesperrt) Statt Umkleiden git es nur Container.
Der Kiosk war zu, wahrscheinlich schon seit Jahren, In einer Gartenhütte konnte man ein Eis kaufen, nebenan war Grillgeruch. Die Bestuhlung billigste Baumarktware.
Alles wirkte heruntergekommen.
DIe Rutsche sollte abgerissen werden. Wann hat sie der letzte Prüfer abgenommen?
Viele Leute mit Straßenkleidung im Becken.
Es fehlt der Mut diese Anlage stillzulegen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
A
19.07.2014
Wir waren heute für ein paar Stunden da.
Personal war durchaus freundlich. Leider lässt die Wasserqualität etwas zu wünschen übrig. Im Wasser schwamm ziemlich viel Dreck herum Sodas man stellenweise den Boden kaum sehen konnte. Im Vergleich zu früher ist es sehr klein geworden da das Sportbecken der Erweiterung des Sauna Bereich zum Opfer gefallen ist.
Der Geruch in den Toiletten lässt stark zu wünschen übrig. Umkleidemöglichkeiten und Duschen haben wir leider nicht gefunden. Alles in allem für 3,50€ Eintritt nicht empfehlenswert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
emjay
27.05.2012
Bei meinem gestrigen Kurzbesuch des Bottroper Stenkhoffbads dachte ich eigentlich, den Tiefpunkt erlebt zu haben, aber das Freibad des Revierparks Vonderort unterbietet das noch mühelos. Hier wie dort gibt es keine Spinde, nur Wertfächer, die sich in Vonderort immerhin direkt gegenüber der Kasse befinden, also mit ständiger Überwachung. In Oberhausen hat man aber auch die Herren-Umkleiden eingespart. Also entweder im Freien umziehen oder den Dusch-Container mit drei Nasszellen und auffälligem Kunststoffgeruch benutzen. Für die Damen steht aber ein Umkleide-Container bereit. Fehlanzeige auch beim auf den Luftaufnahmen noch zu sehenden Sportbecken, welches der Erweiterung des angrenzenden Solebads für dessen Saunalandschaft zum Opfer gefallen ist. Schwimmen kann man daher nur im tiefen Bereich des angegammelten Wellenbeckens, zweckmäßigerweise quer, um zwei richtige Ränder zu haben. Einziger Lichtblick war das überaus freundliche Personal.
Fazit: Für Schwimmer eine klare Nicht-Empfehlung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten

Ihren Beitrag hinzufügen

Ihr Name:
Bewertung:
Beitrag: