Itzi Bitzi
17.09.2021
Heute (Juni 2013) dachte ich wäre es doch mal schön in s Schwimmbad zu gehen und mit der Kleinen das "Schwimmbad" (NICHT Freibad!) zu nutzen, da es so heiß war und sich draußen alle tummelten wie die Sardinen (um ehrlich zu sein...das Außenbad ist schon was Futzi für die ganzen Massen die da heute schon drin waren und noch draußen in der Schlange standen!), dacht` ich mir: schön, dann ist s drinnen bestimmt nicht zu voll und meine kleine Tochter kann was Schwimmen üben.
Pustekuchen :-(
1. die lange Schlange (so was habe ich noch NIE irgendwo gesehen...vor nem Schwimmbad!! :-o ) den ganzen Radweg vor dem Bad entlang...knapp 25Minuten bis man drin war und dann... und dann nur 1 einzige Kasse auf. An so einem Tag wie es heute war...
2. heute NUR FREIBAD!
Ja, toll. Also ich frag mich was das soll?? Zu wenig Personal? Zu wenig Bademeister/innen??
Wollt ihr keine Gäste?? Wieso draußen alles proppen-voll halten und drinnen darf keiner rein??? Kapier ich nicht!!
Auch wenn da "Klassen" drin sind- in anderen Bädern wird da 1 Bereich abgetrennt- aber doch nicht direkt DAS GANZE SCHWIMMBAD!!! :-o
Ich hab umgedreht und wir sind zum Agrippa Bad gefahren- wie immer eigentlich- und werden dies auch in Zukunft so tun. NIE MEHR ZOLLSTOCKBAD.
Das war nun das 2. Mal, dass ich in dem Bad in Zollstock enttäuscht wurde :-(
Das erste Mal im ZollstockBad durfte ich auch nur in ein einziges Becken mit der Kleinen... das wurde mir von der etwas ruppigen Bademeisterin so richtig schön unfreundlich reingewürgt.
Im AgrippaBad steht das einem frei, wo man rein gehen möchte und so ist s wunderbar... ach ja - und dort gab s auch kein Schlange stehen - genügend Kassen sind geöffnet und innerhalb von 5Minuten nach Ankunft am AgrippaBad waren wir im kühlen Nass :-)

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: