Wir aus Wetzlar
08.04.2020
Normalerweise fahre ich mit meiner Frau ins Schwimmbad nach Asslar. Da wir ein kinderfreies Wochenende hatten wollten wir mal wo anders hin und hatten uns für das Tournesol in Idstein entschieden.
Dort wollten wir einen Tag Entspannung verbringen und besuchten den Saunabereich.

Nach etwas herumprobieren zeigte uns dann ein anderer Besucher wie die Spindschlösser funktionieren.
Den ersten Schock erlebten wir bereits nach fünf Minuten in den Duschen.
Der Boden war schmuddelig und in den Ecken blüht das reinste Schimmelparadies. Schwarzer Schimmel zieht sich durch die kompletten Ecken am Boden und die Silikonfugen sehen aus als hätte sie meine 3jährige Tochter dort herein geschmiert.
Meine Frau kam wie ich ziemlich angeekelt aus den Duschen und fragte mich ob es bei den Männern auch so schrecklich ekelhaft aussehe.

Nach diesem Ekel also erst mal neugierig in die Saunalandschaft herein.

Gut fanden wir die Sauna im Außenbereich, sie sieht vor allem durch die beleuchteten Steine (Salz?) im Dunkeln sehr schön aus.
Ein Gast sagte uns, das sie innen erst erneuert wurde.
Dafür, muss ich sagen, sehen die Bänke aber schon recht schmuddelig aus, scheinbar werden sie nicht, wie in anderen Saunen üblich, gepflegt.

Die Sauna im Innenbereich ist schön groß, macht aber insgesamt einen sehr verbrauchten Eindruck zudem um die Öfen und unter den Liegen mächtig schmutzig so das schon ein gewisser Ekelfaktor entsteht.

Der kleine Saunapark hat uns gut gefallen allerdings muss man die Autobahn und Züge versuchen zu ignorieren. Ein Mitarbeiter hatte den ganzen Tag dort Unkraut gezupft, gehackt und geschnitten, das machte einen guten Eindruck.

Der Teich, in dem man auch schwimmen kann, sieht schön aus. Allerdings würde ich das Wasser eher als Brühe beschreiben, es ist total trübe und wenn man aus dem Wasser kommt stinkt man. Meine Frau ist erst gar nicht rein gegangen denn vor dem Teich steht ein Schild das vor Bakterienbefall warnt. Nicht sehr vertrauenerweckend!

Die Innenbeinrichtung ist eher einfach und langweilig gehalten, hier fehlt es an Ambiente, kaum Grünpflanzen oder ähnliches.
Das Personal vom Saunabistro ist wohl eher sporadisch anwesend. Wir haben drei Anläufe gebraucht um endlich mal etwas zum Trinken zu bestellen.

Alles in allem hatten wir eher einen mittelmäßigen Eindruck vom Tournesol. Im Gespräch mit anderen Besuchern wurden wir in unserer Ansicht bestätigt.
Die meisten kämen nur, weil es an einer Alternative mangelt.

Zusammengefasst,

Gut:
+ Günstige Anbindung an die Autobahn
+ Schöne Außenanlage
+ Nette Außensauna

Schlecht:
-Extrem ekelhafte Duschen!!!!
-Abgenutzte Sauna im Innenbereich
-Im ganzen Bereich etwas schmuddelig und ungepflegt
-Schwimmteich mit ekelhaften Wasser und verwirrendem Hinweisschild.

Fazit:
Nur als Notausweichadresse zu empfehlen.
Wir werden jedenfalls so schnell nicht wiederkommen.

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: