Freizeitbad Barbarossa-Thermen in Göppingen

254 Bewertungen

Kontakt

Barbarossa-ThermenLorcher Str. 44, 73033 Göppingen
barbarossa-thermen.de
Telefon: 07161/6101-630

Bewertungen

5 Sterne
14
4 Sterne
22
3 Sterne
11
2 Sterne
25
1 Stern
182

Öffnungszeiten

Montag6:30 bis 16:00 Uhr
16:00 bis 22:00 UhrFerien
Dienstag6:30 bis 18:30 Uhr
18:30 bis 22:00 UhrFerien
Mittwoch6:30 bis 22:00 Uhr
Donnerstag6:30 bis 22:00 Uhr
Freitag6:30 bis 23:00 Uhr
Samstag6:30 bis 23:00 Uhr
Sonntag6:30 bis 22:00 Uhr
Angaben ohne Gewähr
Öffnungszeiten an Feiertagen finden Sie hier.

Ausstattung

Im Freizeitbad finden Sie ein separates Nichtschwimmerbecken mit einer Wassertemperatur von 30 Grad sowie ein Sportbecken mit einer Bahnlänge von 25m und einer Wassertemperatur von 27 Grad. Ein 5m-Sprungturm ist ebenfalls vorhanden.
Im Bad gibt es Nackenduschen, verschiedene Attraktionen ikm Kinderbecken, ein Lehrbecken mit einer Wassertemperatur von 30 Grad Celsius, Bräunungsanlagen, eine große Rutsche, einen Strömungskanal, einen Wasserpilz, Massagedüsen (Unterwassermassage), Bodensprudler, Gastronomie, Massageangebote, Kursangebote sowie einen Eltern-Kind-Bereich mit einer Wassertemperatur von 33 Grad, einem Kinderwasserpilz und einer kleinen Rutsche.
Haben Sie noch Hinweise zur Ausstattung dieses Freizeitbades? Nennen können Sie die Merkmale hier. Auf diese Weise erhöhen Sie den Nutzen der Umkreissuche in Göppingen und der umliegenden Region.

Preise

Die Preise dieses Schwimmbades finden Sie auf barbarossa-thermen.de oder telefonisch unter 07161/6101-630.

ÖPNV Anbindung

Die Barbarossa-Therme Göppingen erreichen Sie mit den Buslinien 4 ,11 oder 94 bis Haltestelle Nördliche Ringstraße/Hohenstaufenhalle bzw. Nördliche Ringstraße/Schillerstraße.

Beiträge (14)

Melanie Rechberghausen
05.01.2017
War gestern mit meinen 2 Kids nach langem mal wieder dort da meine Tochter voller erwarten ihre Meerjungfrauen Flosse ausprobieren wollte ..also als erstes steht jetzt an den Frauen Duschen ein schild Kinder über 7 dürfen nicht mehr in die Damen Duschen kein Problem wenn mein Mann dabei ist aber wenn ich alleine bin werde ich meinen 8 jährigen Sohn definitive nicht alleine in die Männer Dusche schicken was haben die sich dabei gedacht welche Mutter macht das naja gut es gibt warscheinlich immer Ausnahmen ......und als meine Tochter dann ihre Flosse ausprobieren wollte hieß es bei uns darf man das nicht als ich sagte das man sich im Oskar frechbad die Flosse sogar ausleihen kann hieß es nur bei uns nicht basta. ..Personal ist sehr unfreundlich beim Pommes holen standen wir erst mal und haben um 15.30 der Kassiererin zugesehen wie sie ihr Geld zählt und 2 standen drumherum und haben zugesehen Bis ich dann sagte endschuldigen sie wir hätte gerne eine Pommes das War schon zuviel.... also in Zukunft werden wir wohl das Oskar frechbad wieder bevorzugen
Antwort von Mami aus Birenbach am 24.09.2017:
Kinder kommen mit 6-7 Jahren in die Schule und da gehen doch die Mami /Papi auch nicht mit in die Dusche wie kriegen die Kinder das da hin ??
Ich bin auch kein Freund von den Regel/ Verboten in der Therme aber mit 8 Jahren sollte man sich selbständig duschen können.
Antwort von wassernixe am 11.02.2018:
also ich finde das sehr positiv.
Es gibt echt Schöneres, als nackt in der Dusche zu stehen (ja, um sich richtig zu waschen muß man unbekleidet sein, auch wenn sehr viele hierzulande das anscheinend nicht wissen) und dann stehen da halbwüchsige Bengel rum und glotzen unverschämt.
Habe auch noch nie erlebt, daß die Mütter dann mal ihrem Nachwuchs gesagt hätten, daß man andere nicht beglotzt, im Gegenteil, werden sie dann laut und unverschämt wenn man was sagt.
Also, BarbarossaTherme: da liegt ihr vollkommen richtig!
Antwort von Familienvater am 24.02.2018:
Was bitte sind halbwüchsige Bengel? 8jährige? Und was haben unsere Kinder in dem Alter heutzutage denn noch nicht gesehen, als Video im Internet oder in echt, was jetzt so spannend sein könnte! Also, bitte! Liebe Eltern entspannt euch doch endlich mal, was normale Nacktheit betrifft und geht einfach mal gemeinsam in die Sauna oder an den FKK-Strand, damit die Kinder wissen, wie menschliche Körper aussehen. Das ist für das ganze Leben sowas von hilfreich, weil eure Kinder dadurch lernen, diese ganzen per Photoshop bearbeiteten Figuren als Fake zu entlarven und so ihren eigenen Körper als normal annehmen können!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Noch eine Gmünderin
29.10.2016
Das Erste undLletzte mal da gewesen !
War letzte Woche in der Barbarossa Therme
Das Wasser ist zu kalt, auf dem Weg zur Toilette und zurück hat man in der nassen Badekleidung das Gefühl zu erfrieren weil die Raumtemperatur auch nicht besser ist, was ich bis jetzt in keinem anderen Bad erlebt habe. Nach diesem Besuch hatte ich eine Blasenentzündung ! DANKE DAFÜR

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Badtester
21.05.2016
wie die Damen und Herren in den vorherigen Beiträgen schon erläutert haben ist dieses Bad auch meiner Meinung nach absolut nicht zu empfehlen. Das Personal ist selbst mit Kleinigkeiten überfordert und Bausubstanz sowie Hygiene fragwürdig. Keinesfalls den hohen Preis wert.Gibt viel Besseres und wenig schlechteres im Großraum Stuttgart

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Enttäuschte Remstäler
07.05.2016
Wenn es die Barbarossatherme nicht gäbe müsste man sie erfinden.
In Erwartung ein "Freizeitbad" zu besuchen war unsere ganze Familie guter Laune. Was uns dann tatsächlich erwartete spottet jeder Beschreibung.
An der Kasse das erste ungute Gefühl. Naja gut in einem Erlebnisbad kostets halt etwas mehr. Dann die Ernüchterung. Obwohl nicht viele Besucher dawaren (wir können nun auch ahnen warum) viel schmuddelige Ecken. Offenbar wird hier der Dreck in die Ecken gewischt. Das zog sich übrigens durchs ganze Bad. Personal sehr rustikal, das es sowas heute noch gibt ist bemerkenswert. Vermutlich ist die letzte Fortbildung zum thema Kundenfreundlichkeit 1960 gewesen, wie auch das andere Mobiliar aus der Zeit stammt. An der Cafeteria bekommen übrigens die zuerst was, die persönlich bekannt sind, Ortsfremde werden offenbar solange ignoriert bis sie entweder aufgeben oder es gar keine andere Möglichkeit gibt als sie unfreundlich und mit Widerwillen zu bedienen.
Zum Bad selbst: MIt Freizeitbad hat die "Therme" unserer Ansicht nach nicht viel zu tun, bis auf wenige improvisierte Ecken. Hier ist echt die Zeit stehengeblieben und es scheint der Eindruck die Bediensteten dort sind auch noch stolz darauf. Umso weniger Gäste kommen desto weniger haben die Damen und Herren wohl auch zu tun. Wen der Gilb nicht vertreibt den wird man mit markigen Sprüchen und leidvollem Stöhnen los falls der Kunde was anderes will als das was in der Cafeteria "wegmuss". Eine Halbierung der Preise wäre hier angesagt dann könnte es als Museumsbetrieb weiterlaufen. Für uns allerdings nicht mehr.
Vielleicht sollte das Management mal ein anderes erfolgreicheres Bad besuchen und das Personal gleich mit, wird zwar ein Kulturschock sein aber vielleicht hilfts ja

Wir gehen ab jetzt in kein Bad mehr ohne vorher auf dieser Seite zu schauen, da hätten wir uns viel Ärger und Geld erspart.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Dr med C. Pohlman
02.02.2016
Ich war nach längerer Zeit wieder mal im Barbarossa Bad mit meinen zwei Kindern. Ich finde es von der Ausstattung her sehr angenehm , auch das Badepersonal/ Reinigungspersonal ist hilfsbereit und zuvorkommend.
Am Pommesstand dann die Ernüchterung: Trotz der ungehaltenen Verkäuferin weil wir "ernsthaft" um 17:35 noch Pommes kaufen wollten, bestanden meine Kinder wenigstens auf ein Eis. Als ich mir (wohl nichtwissend regelwidrig) dieses selbst aus der Kühlung holen wollte, versuchte die Verkäuferin allen Erstes !! mich mit einem Schlag auf die Finger daran zu hindern !
Selbst meinen fassungslosen Kindern war danach der Appetit auf Eis vergangen !
Antwort von Familienvater am 18.02.2016:
Sehr bemerkenswertes Erlebnis! Ihre Beschreibung mit "Angenehm, hilfsbereit und zuvorkommend" kennen wir aber nur vom Frechbad in Schorndorf. Göppingen ist davon ganz weit weg. Der Gmünderin (siehe unten) kann ich zu 100% zustimmen. So haben wir es in den Barbarossa Thermen auch immer erlebt. Als Familie ist man hier in der Sauna völlig falsch. Deshalb stimme ich auch dem Schorndorfer voll zu. Wir fahren aus Eislingen immer bis nach Schorndorf - aus gutem Grund!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
E.Kone
15.03.2015
Die Damen-Duschen sind sehr schmutzig. Es gab lediglich 2 Duschen die die warmes Wasser hatten. Das Babybecken war viel zu kalt und es gab einen Mülleimer in der Badearena. Wenigstens gab es einen wenn man sich Mühe gab und einen gesucht hat.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Gműnderin
15.03.2015
Einmal und nie wieder! Schwimmbad sehr dreckig, überall war Rost, das Wasser war viel zu kalt, selbst im Kleinkindbereich, meine Kinder hatten nach 2 Minuten komplett blaue Lippen. In der Dusche, kam nur aus 3 Duschen warmes Wasser. Völlig inakzeptabel. Schimmel war an den Duschkőpfen, und nur zur Hälfte renoviert. Der Rest wurde im Altzustand und dreckig gelassen. Einfach nur Assi. Ich habe noch nie so ein unfreundliches, unhőfliches und inkompetentes Personal gesehen. Das schlimmste war der Dreck und das kalte Wasser.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
VerenaM
09.01.2015
Wer im Winter täglich Schwimmen und trotzdem frühzeitig bei der Arbeit sein möchte, für den ist das morgendliche Frühschwimmen in der Barbarossa Therme ideal. Das Bad öffnet täglich um 6:30 Uhr und bietet die Möglichkeit, sich vor dem Job sportlich zu betätigen. Im gesamten Landkreis ist Göppingen das einzige Bad mit diesem Angebot, was ich sehr schätze, da das Wetter oft keine Alternativen (Laufen etc.) um diese Jahreszeit bietet. Dafür finde ich den Preis auch angemessen, denn in anderen Gemeinden öffnen die Bäder in der Regel später und nicht an allen Wochentagen. Göppingen bietet hier wirklich eine Ausnahme. Die Mitarbeiter müssen bezahlt werden, weshalb ich 4 Euro für die Einzelkarte und entsprechend 40 für die Zehnerkarte absolut OK finde.
Wer sportlich Schwimmen möchte, sollte sich allerdings an dieser Zeiten auch halten. Ab 8 Uhr kommen wochentags oft Schulklassen zum Schwimmtraining und an den Nachmittagen und Wochenenden ist das Bad meist überfüllt. Durch Sprunganlage etc. kaum mehr Möglichkeiten, zum sportlich Bahnen ziehen.
Positiv finde ich, dass das Bad auch an vielen Feiertagen, an denen andere Bäder geschlossen sind (z.B. Neujahr) Möglichkeiten zum Schwimmen bietet. Wer also in der Nähe wohnt, für den lohnt sich die tägliche Fahrt ins Schwimmbad GP.
Was einige zu den Angestellten geschrieben haben, kann ich so nicht nachvollziehen. Ich fand die Mitarbeiter allesamt stets sehr nett und zuvorkommend.

Der Saunabereich gefällt mir auch. Allerdings habe ich diesen erst wenige Male besucht. Aber als überfüllt habe ich es dort bislang nicht empfunden.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
David Bisco
14.09.2014
Die Barbarossa-Angestellten wirken oft bocklos.
Bad und auch Sauna sind in Göppingen sehr überteuert, besonders in Relation zur angebotenen Leistung.
Es gibt keine Stundentarife für Schwimmer.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Mami die gelegentlich Baden geht
13.05.2014
Waren heute mal wieder im Bad da ich es unserem Sohn versprochen habe und wir letzte Woche schon nicht gegangen sind, da das Erlebnisbecken geschlossen war, wegen Reparaturarbeiten. Leider ist das heute immer noch der Fall gewesen, aber die Frechheit ist es, dass wir trotzdem den vollen Preis bezahlen mußten. Ich finde für das alte doch schon recht betagte Bad sind die Preise eh viel zu hoch. Die Duschräume sind wie die Umkleiden heruntergekommen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Marina
26.12.2013
Sehr gemütliche Atmosphäre. Sehr nette Mitarbeiter und sauber.

1 von 2 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Göppinger
24.01.2013
Ja, in Göppingen fehlt im Saunabereich sehr sehr viel. Man merkt hier wieder mal, dass die Entscheider nur zu ihren Gunsten entscheiden. Ein paar Schritte über die Straße da steht die ews arena (http://www.ews-arena.de/infos.html) Sehr viel Geld wurde in den Umbau investiert, frisch auf usw. Aber für eine angemessene Saunalandschaft hat die gute Stadt kein Geld!!!

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Schorndorfer
08.12.2012
Besser nach Schorndorf ins Oskar Frech Seebad
Egal ob Bad oder Sauna - man sollte statt hier hin besser nach Schorndorf ins Oskar Frech Seebad gehen. Wer beides kennt, weiß was ich meine!
Nur ein paar Punkte:
1) In Göppingen wird man als Gast ständig gemaßregelt - der Gast ist nicht König, sondern der Barbarossa ist Kaiser!
2) Die Sauna ist im Herbst und Winter viel zu klein für die 56.000-Einwohner-Stadt Göppingen und deshalb oft total überfüllt. Um die Aufgüsse wird mit Ellenbogen gekämpft.
3) Bad und auch Sauna sind in Göppingen überteuert, besonders in Relation zur angebotenen Leistung.
4) Die Barbarossa-Angestellten wirken oft bocklos - im Frechbad dagegen immer locker, nett, freundlich und motiviert.
5) Die Aufgüsse sind in der Göppinger Sauna oft nur ein laues Lüftchen.
6) Das Göppinger Hallenbad heißt "Badearena"! ;-) und gibt im Vergleich zu Schorndorf mal gar nichts her: Die Rutsche ist lahm, ein Außenbecken fehlt, die Duschen etc. sind vorsintflutlich....
7) Kinder sind in der Rotbart-Sauna unerwünscht – siehe auch die Preisgestaltung für Familien.

Wir waren zur Abwechslung ein paar mal in Göppingen und können deshalb jetzt besonders schätzen, was wir hier bei uns in Schorndorf für ein tolles HallenSeeStrandKinderspielplatzRutschenKlatschnasspartyFKKSauna-Kombibad haben:
http://www.zvw.de/inhalt.schorndorf-das-beste-kombibad-deutschlands.77557188-04f3-414e-be38-a8943b0a6f0d.html
Das Oskar Frech Seebad ist vor kurzem zu recht als Deutschlands bestes Kombibad ausgezeichnet worden. Besonders der geniale Saunabereich mit dem herrlichen Saunagarten ist auch eine weitere Anreise wert. Was auffällt, ist die deutschlandweit einmalige Familienfreundlichkeit, auch und erst recht in der Sauna. Hier kann man zum günstigen Familienpreis die Kinder (jeden Alters) mit in die Sauna nehmen, ohne dass jemand schräg guckt. Besonders beliebt ist das Sauna-Außenschwimmbecken. Mittlerweile sind an den Wochenenden mehr Familien mit Kindern in der Sauna vom Frechbad als die sonst anderswo üblichen überwiegend älteren Saunagänger. Wer dagegen Ruhe sucht, ist eher wochentags gut aufgehoben, kann aber auch auf den Wasserbetten oder Liegen der beiden großen Ruheräume prima entspannen.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Mausi68
06.01.2012
Waren am 4.1. mal wieder da. Für lange Zeit das letzte Mal! Würde gerne öfter hingehen. Leider ist es im ganzen Bad besonders in den Duschen recht zugig, was im Winter doch unangenehm ist. Des weiteren ist das Bad nicht auf mehr Andrang eingestellt! Zuwenig Essensplätze werden angeboten! Erst später wurden dann noch 2 Tische hingestellt, während den Ferien zuwenig! Wieso ist das Essen auf den Liegen verboten??? Sogar auf der Emporte???
Selbst Babys dürfen nicht auf der Liege gefüttert werden!! Das Bad wäre ja ganz nett, aber so nähmem wir lieber die weitere Fahrt und den teureren Preis nach Schorndorf in kauf!!!

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten

Ihren Beitrag hinzufügen

Ihr Name:
Bewertung:
Beitrag:
Fildorado