Freizeitbad DINamare in Dinslaken

24 Bewertungen
Kontakt
DINamareAm Stadtbad 7, 46537 Dinslaken
www.dinamare-dinslaken.de
Telefon: (02064) 605-470
Bewertungen
5 Sterne
2
4 Sterne
5
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
13
Öffnungszeiten
Montag6:00 bis 13:00 Uhr
6:00 bis 19:00 UhrFerien
Dienstag6:00 bis 21:30 Uhr
Mittwoch6:00 bis 21:30 Uhr
Donnerstag6:00 bis 21:30 Uhr
Freitag6:00 bis 21:30 Uhr
Samstag6:00 bis 21:30 Uhr
Sonntag8:00 bis 21:30 Uhr
Angaben ohne Gewähr
Öffnungszeiten an Feiertagen finden Sie hier.
Ausstattung
Sportliche Schwimmer können sich auf 6 Bahnen im 25m Sportbecken freuen. Die Wassertemperatur dieses Sportbeckens liegt bei 28 Grad. Ein 3m-Sprungturm ist ebenfalls vorhanden. Ein separates Sprungbecken gibt es nicht.
Im Freizeitbad gibt es zwei Bodengeysire, ein schnell zu öffnendes Variodach und eine aufschiebbare Glasfront zum Außenbereich, eine Spielgrotte mit Wärmebänken, ein Lehrschwimmbecken mit einem von 0 bis 180 cm absenkbaren Boden (30 Grad), eine große Rutsche, Massagedüsen (Unterwassermassage), eine Nackendusche (Schwalldusche), ein Außenbecken, Gastronomie, einen Hubboden, ein Ein-Meter-Sprungbrett, Startblöcke, Kursangebote sowie einen Eltern-Kind-Bereich mit einer Tierrutsche.
Eine Saunalandschaft gibt es nicht.
Kennen Sie noch Ausstattungsmerkmale dieses Bades? schwimmbadchek.de bietet die Möglichkeit, diese hier zu nennen. Dadurch wird die der Nutzen der erweiterten Umkreissuche in Ihrer Region für alle Anwender erhöht.
Preise
Die Eintrittspreise dieses Schwimmbades finden Sie auf www.dinamare-dinslaken.de oder telefonisch unter (02064) 605-470.
ÖPNV Anbindung
Das Schwimmbad Dinslaken erreichen Sie mit der Linie 19 in Richtung Bergmannstraße bis Haltestelle Sportzentrum.
Umgebung
Beiträge (11)
Christian M.
14.10.2014
Ich war gestern mit meiner Familie dort und war ebenfalls positiv überrascht.
Mein Jüngster (10 Monate alt) hatte im Babybecken eine Menge Spaß. Mein Großer (5 Jahre alt) war aus dem Nichtschwimmer und der Röhrenrutsche nicht wegzudenken. Aufgrund aber des Spagats zwischen Baby und Nichtschwimmerbecken und der nicht komplett beheizten Babygrotte verbleib ich mittelmäßig, aber zum Wiederkommen reicht es allemal und eine erneute Chance gebe ich gern.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Andreas R.
20.06.2014
Soweit ganz ok, bis auf die arroganten Goldkettchenträger Bademeister. Eigentlich unglaublich, wie die mit den Gästen umgehen... da schreit dann einer von den beiden Badeheinis -- Eh... Ehhhh... Ehhh zu den Kindern und will denen irgendwas verbieten.
Andauernd hatten die beiden was auszusetzen... das hat unserer Familie leider den ganzen Aufenthalt zum unwohl sein gebracht.
Schade eigentlich... es hätte so schön sein können.
Ich verstehe aber auch nicht die Stadt... da müssen Bademeister her, die ihren Job verstehn und mit Menschen umgehn können und nicht solche Typen, die im normalen Leben nix auf die Kette bekommen und zuhause alleine vorm TV sitzen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Michael
23.04.2014
Das Schwimmbad ist eine absolute Fehlplanung. Man baut ein Schwimmbad, um es der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Und man wehrt sich mit Händen und Füßen längere Bahnen als 25m zu bauen, da dieses Schwimmbad nicht nur den Vereinen sondern auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll. Damit verstehe ich aber nicht, warum außerhalb der Ferien 4 / 6 Bahnen an Vereine vermietet sind. Im öffentlichen Schwimmbereich tummeln sich die Leute und vernünftig Bahnen ziehen ist nicht möglich. Für Sportschwimmer, die außerhalb eines Vereines ihre Bahnen ziehen wollen, nicht zu empfehlen. Die Bademeister sitzen ihre Zeit, wie öfters oben erwähnt, auch nur ab.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Marc E aus H...e
01.03.2014
Als wir heute mit unserem Felix (10 Wochen) dort waren, sind wir echt positiv überrascht worden. Von Familienumkleide mit Dusche und Klo, über echt freundliches Personal, sogar um heiß Wasser war man bemüht als wir es zum Fläschchen warmhalten brauchten. Ein echt tolle warme Babygrotte, die wirklich Gemütlichkeit verspricht. Rundum toll und wir kommen wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Anonym
27.01.2014
Niemals wieder.
Eiskalte Raumtemperatur. Bademeister halten Kaffeekränzchen oder gehen rauchen. Permanent ist die Türe auf und das im Winter. Nichtschwimmer ist immer zu, damit unendlich viele Kurse stattfinden und richtig viel Geld gemacht werden kann. Absolut nicht zu empfehlen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
lena s.
29.12.2012
Dinamara ist ein gutes Hallenbad (im Sommer Freibad). Nur das blöde ist, dass zu viel Chlor im Wasser ist, aber sonst ist alles da perfect, das Essen schmeckt, das Schwimmen und Springen macht da sehr VIEL SPAß!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jürgen Z.
22.09.2012
Kein Wunder, dass es nicht viele Bewertungen gibt und die letzte aus Febr. 2012 ist.
Vieleicht unfair, aber so ein schlechter Service und Benehmen vom Bademeister ist uns in 50 Jahren nicht vorgekommen, und das können wir schon beurteilen, da wir selbst im Kundenkontakt immer stehen.
Kann sich wahrscheinlich nur einer erlauben, der bei der Stadt angestellt ist.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jaroslav M.
14.02.2012
Dieses Bad ist für Familien mit kleinen Kindern gut geeignet. Es macht zudem einen sauberen und gepflegten Eindruck. Lediglich die Anzahl der Umkleidekabinen ist sehr begrenzt. Schulnote 3

Ich empfehle aber in der Cafeteria NICHT zu essen!! Pommes wurden im alten Fett fritiert, das hat man bis ins Sportbecken gerochen! Die Bratwurst ( falls man sie so nennen kann ) wurde in der Mikrowelle erwärmt!! Als Currysauce diente die bekannte Hella-Curryketchup, die Chickennuggets waren einfach nur abartig! Das beste an dem Essen war das Getränk. Schulnote 6

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
emjay
17.12.2011
Der Name „DINamare“ entstammt einem Wettbewerb mit 127 Vorschlägen und wurde markenrechtlich geschützt. Mir gefällt er nicht, und der dröge Zusatz „das stadtwerkebad“ macht es nicht besser. Aber es geht ja ums Wasser, und da hat das Bad neben einem großzügigen Sportbecken und einem Lehrschwimmbecken auch eine 60-m-Rutsche sowie ein Planschbecken für die Kleinsten zu bieten. Sehr interessant klingt auch das aufschiebbare Variodach, welches im Sommer Schwimmen unter freiem Himmel ermöglicht. Aber auch bei geschlossenem Dach fällt durch die große Glasfassade (von der Straße nicht einsehbar) viel Licht ins Bad. Auch wenn das DINamare quasi noch brandneu ist, sind einige Bodenfliesen im Sportbecken schon auffällig mit einer grünen Substanz verschmutzt (Grünspan oder Farbe?). Ansonsten macht alles einen gepflegten Eindruck.
Die Zahl der Umkleidekabinen dürfte bei Hochbetrieb zu gering sein, ich persönlich hätte auch nicht dieses dunkle Holzdekor gewählt. Herren-Toilette und -Dusche sind großzügig und sauber. Eine Schwingtür nach dem Toilettenbereich verhindert bei Öffnen der Haupttür eventuelle Blicke vom Flur in den Duschbereich. Die Duschen funktionieren auf Knopfdruck, die Temperatur ist einstellbar, und es gibt drei separate Duschkabinen in einem Nebengang, die allerdings frontal nicht geschlossen sind.
Die großzügigen Öffnungszeiten relativieren sich etwas durch den Umstand, dass montags bis freitags nahezu ständig vier der sechs Bahnen im Sportbecken für Schul- und Vereinssport abgesperrt sind. Am besten sieht es da noch freitags am frühen Nachmittag aus. Immerhin findet sich auf der Website des Bades der Belegungsplan als PDF. Am Wochenende steht das Bad komplett für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Preise sind dann höher, aber mit z. B. 4 EUR für 3 Stunden immer noch moderat.
Bei meinem Besuch waren fast immer zwei Bademeister präsent, entweder auf der Bank, am Sprungturm oder beim Kontrollgang ums Becken. Ich würde mir allerdings wünschen, dass diese auch ein Auge darauf haben, dass Kinder (zusätzlich zur Nutzung des Sprungturms) nicht auch noch die verbleibenden Bahnen durch Springen vom Startblock oder Balancieren auf dem Markierungsseil zwischen niedrigem und tiefem Bereich stören.
Fazit: Ein modernes Bad, welches auch für Familien mit kleinen Kindern interessant ist. Bei der nächsten Revision sollte aber das Sportbecken gründlich gereinigt werden.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Peter M.
24.09.2011
Das Bad ist eine Fehlkonstruktion. Duschen zu klein, nur durch eine Tür zugänglich, was zu Panik führen könnte. Nichtschwimmerbecken und Kleinkindbereich zu weit auseinander, so dass Eltern von der Cafeteria aus ihre Kinder nicht beobachten können.
Durch Schul- und Vereinssport ist das Bad in der Woche zu teuer. Der Bademeister hat von seinem Büro keinen direkten Zugang zum Bad (muß hinten heraus und über einen Flur). Kleinkindbad läßt sich vom Bademeisterbüro nicht einsehen, die installierte Überwachungskamera ist am falschen Ort platziert. Am Sonntag keine preise für Früh- oder Kurzzeitschwimmer.
Meine Schulnote: 6

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Thomas M.
19.09.2011
Es besteht absolut keine Möglichkeit zum sportlichen Schwimmen (egal an welchem Tag). Aufgrund der Sprungbretter und Startblöcke müssen Schwimmer aufpassen, das ihnen die Kinder die dort im Wasser toben nicht auf den Rücken springen. Selbst der Bademeister ändert nichts an der Situation (wurde von mir persönlich angesprochen), dass zumindest eine oder zwei Bahnen für Schwimmer frei sind.
Für Kinder denke ich ist das Bad absolut ok.
Für Sportschwimmer gebe ich hier die Schulnote 6 minus.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten

Ihren Beitrag hinzufügen

Ihr Name:
Bewertung:
Beitrag: