f.schulze
16.08.2022
Als ich zum schwimmen kam, ging ich zum Kassenbereich und wollte ein Tagesticket kaufen. Ich begrüßte die Frau, keine Antwort. Ich sagte das ich schwimmen möchte und legte das Geld hin – 60 cent und einen 50 Euro Schein. Dann kam erstmal die Frage was ich wolle, ob ich schwimmen wolle, was ich bejahte und mich fragte warum sie mir vorher nicht zugehört hat bzw. mich ignoriert hat. Dann schob sie mir das Kleingeld zurück und sagte lapidar das ich das gleich wieder einstecken könne, ohne Begründung was mich sehr irritiert hat. Das Ticket kostet 5,60 Euro und da ich nicht soviel Kleingeld als Wechselgeld haben wollte, habe ich 60 cent beigelegt.
Wenn man die Annahme von Kleingeld verweigert, sollte man auch begründen können warum. Dies konnte oder wollte sie auch auf Nachfrage nicht. Statt dessen arrogant, unfreundlich auf dem hohen Ross sitzend. Daraufhin habe ich mein Geld zurück verlangt, da ich wieder gehen wollte. Bei der dritten Nachfrage warum sie kein Kleingeld annimmt wurde sie sichtlich nervös und im Ton lauter, hat mich nicht mehr zu Wort kommen lassen, stammelte irgendeinen Blödsinn, bis wir uns letztlich gegenseitig angebrüllt haben – meinetwegen, wenn sie es braucht.
Ich weiß nicht was die Frau (eine alte, große, dünne Frau mit kurzen Haaren) sich einbildet oder wie sonst ihr Umgang mit anderen Leuten ist. Aber für diesen Job müsste sie dringend mal im menschlichen Umgang mit anderen geschult werden. Das fängt schon damit an die Kunden zu begrüßen und nicht einfach zu ignorieren.
Der Bremer Bäderbetrieb ist für mein empfinden ein absoluter Saftladen. Nicht nur völlig überteuert sondern auch noch wenig Servicefreundlich wie ich feststellen musste. Mir ist es aber auch in anderen Bremer Bädern schon aufgefallen das die Kassendamen irgendwie auf einem hohen Ross sitzen und wenig kommunikativ sind. Muß wohl eine "gehobene Position" sein in der sie sich befinden, kann aber auch sein das sie nur ihren Stuhl etwas höher einstellen als andere, wer weiß.
Erschwerend hinzu kommt das man eh nicht vernünftig Bahnen schwimmen kann, weil dauernd Muttis mit ihren Babys im Weg rumstehen. Und ein Wickeltisch mitten im Schwimmbad hab ich auch noch nie gesehen. Dafür braucht es einen abgeschlossenen Raum. Keiner will Muttis dabei beobachten wie sie mit ihrer Kinderkacke rumschmieren!
Mich und meine Familie sehen sie nicht wieder, da fahren wir lieber ins Umland zum schwimmen/saunieren – was den Bremer Bädern vermutlich eh scheißegal ist.

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: