Freizeitschwimmer
16.08.2022
Na ja, das Bad ist schön, aber wenn man seine Bahnen ziehen möchte, dann zeigt sich der Bremer von seiner sturen Seite: Bis 10 Brustschwimmer, die meistens auch ohne weitere Probleme vorbeilassen, weil sie den Schwimm-Knigge kennen (möglichst weit rechts schwimmen, Mitte für Überholungen schnellerer Schwimmer freilassen). Trotzdem störend, wenn man bedenkt, dass außerhalb der getrennten Bahnen normalerweise soo viel Platz ist. Aber damit lässt sich ja leben. Nur, soweit ist der Bremer Knigge nicht: an der Wand warten und den schnelleren Schwimmer vorbeilassen? Niemals! Nein!

Jeder 10. Brustschwimmer empfindet es aber als persönliche Beleidigung überholt zu werden, und greift dann gerne mal nach dem Überholenden, um ihn anzuhalten, zum Meckern, Rücksichtslosigkeit zu diskutieren oder sonstige Rhetorik zu üben. Er kann nun mal nicht Kraulen, muss das dann anders loswerden. Tipp für den Schwimmer: einfach weiter schwimmen.

Deswegen: 3 Sterne. 5 Sterne, wenn man, wie beispielsweise in Paris gesehen, eine getrennte Bahn für laangsame Schwimmer und eine getrennte Bahn für schnelle freigegeben wird.
Antwort von Mela am 04.06.2022:
Ja, man muss gar nicht nach Paris schauen. In Hamburg und Berlin hat man es auch verstanden, wie das mit den Schnellschwimmbahnen geht.
Ganz nervig ist es morgens beim Frühschwimmen. Da steht dann ein Pulk von tratschenden Platzhirschen in den Bahnen herum, so dass man sich nicht vernünftig abstoßen kann. Und ich mag es, wenn ich mit den anderen im Einklang einen Flow finden kann. Leider unter diesen Umständen unmöglich.
Ich hatte mal vor ein paar Jahren einen Badleiter gefragt, ob man da insgesamt nicht besser von der Bäderseite kommunizieren könne, was das mit den Bahnen auf sich hat. Er meinte, dass er mich verstünde aber man könne einer Bremer Oma hat nicht erklären, dass sie keine Sportschwimmerin ist, weil sie halt denkt, dass sie Sport macht wenn sie schwimmt. Kann man sich nicht ausdenken. Bremer Sturheit halt. Gottseidank bin ich zeitlich einigermaßen flexibel und habe mir die Slots rausgesucht, wo es nicht so schlimm ist. Es gibt auf der Webseite zudem eine Übersicht mit den kursfreien Zeiten. Leider sind da jedoch nicht die Zeiten vermerkt, in denen ein Schwimmverein die Bahnen belegt.

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: