Andreas 3.0
13.08.2020
Ich bin hier öfters im Bad, aber nicht weil es so toll ist, sondern weil ich es zu Fuß erreichen kann.
Was sich der Architekt/ die Architekten dabei gedacht haben, ist mir echt ein Rätsel.
Das Bad und der Sauna Bereich wirken so kühl und nüchtern und die Akustik ist so laut,
das man von einem entspannten Aufenthalt nicht reden kann.
Ob die Konstrukteure überhaupt schon mal in einem öffentlichen Schwimmbad waren?
Oder sich zumindest den Murks den die da verbracht haben mal im Alltag angeschaut haben?
Was nützt einem z.B. der schöne und wohl auch ökologisch Sinnvolle Naturbadeteich,
wenn er bestimmt über 6 Monate im Jahr nicht zu benutzen ( schwimmen ) ist,
weil er schlichtweg zu kalt ist.
Der Fußboden im Bad ist viel zu rutschig. Aber entspricht wohl der Norm.
Nur was nützen einem Normen, wenn sie in der Praxis unwirksam sind.
Die Gastronomie hat sich seit der Umstellung auf den Betreiber "Städtisches Klinikum"
sehr verschlechtert und verteuert. Schade eigentlich. Bin da wohl nicht der Einzige der das so sieht.
Irgendwie sehe ich kaum noch Leute da sitzen.
Die Preisgestaltung des Bades und der Sauna ist so weit in Ordnung, auch wenn andere Bäder im Umkreis
eine optimale des Preis/Leistungsverzeichnis haben.

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: