V.B.
18.01.2020
Eine kleine "Milchmädchenrechnung": Die drei älteren in 2014 geschlossenen Bäder verfügten zusammen über 13x 25m-Bahnen. Die Wasserwelt bietet nur sechs solche Bahnen im Sportbecken da man das "Sprungbecken" als Schwimmer oftmals nicht nutzen kann. Defakto ist das eine Halbierung des Angebotes. In den alten Bädern war jeweils Parallelnutzung üblich, d.h. an einer Seite des Beckens waren z.B. zwei Bahnen für Schulen, Kurse oder Vereine abgeteilt während für die normalen Badegäste noch genug Raum verblieb. Die zwei mal drei = sechs reservierten Bahnen konzentrieren sich nun logischerweise auf das einzige verbliebene Sportbecken der Wasserwelt welches somit unter der Woche nahezu komplett belegt ist.

Bei der Planung der neuen Wasserwelt wurde darauf geachtet dass den Schulen und Vereinen die gleiche Anzahl Bahnenstunden zur Verfügung steht wie früher in den geschlossenen Bädern. Es sei diesen Nutzergruppen ansich gegönnt, aber die Lasten der Angebots-Halbierung trägt nun ausschließlich die Gruppe der "normalen" voll Eintritt zahlenden Schwimmer. Ich denke dies ist ungerecht und führt automatisch dazu dass die Stadtbad GmbH in BS alte langjährige Kunden verliert.

Man kann also aus der Sicht der Badegäste welche nicht nur plantschen wollen von einer Fehlplanung sprechen. Die Planer dachten wohl dass die Schwimmer sich nun alle auf den Weg in das ansich schöne und große Sportbad Heidberg machen. Dies scheint aber nicht wirklich zu klappen da es relativ dezentral liegt und Kunden aus dem Norden Braunschweigs weite zeitraubende Wege zurücklegen müßten.

Die Städte und Gemeinden stehen unter dem Druck Kosten im Haushalt zu sparen. Aber ob in Braunschweig die Rechnung aufgeht indem man alte Stammgäste vergrault ?

Natürlich ist in der Wasserwelt ist nicht alles schlecht. Wer sich für Sauna, Fitnesstudio und Wellness interessiert dürfte dort bestens aufgehoben sein und über diese Bereiche hört man auch viele Worte des Lobes. Die Kernaufgabe eines Schwimmbades ist aber das Schwimmen selbst und da klemmt es leider mächtig..........

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: