Freizeitbad WASSERWELT in Braunschweig

320 Bewertungen
Kontakt
WASSERWELTAm Schützenplatz 1, 38114 Braunschweig
wasserwelt-bs.de
Telefon: (0531) 48210-500
Bewertungen
5 Sterne
31
4 Sterne
27
3 Sterne
38
2 Sterne
48
1 Stern
178
von renfe
Öffnungszeiten
Montag8:00 bis 22:00 Uhr
Dienstag8:00 bis 22:00 Uhr
Mittwoch8:00 bis 22:00 Uhr
Donnerstag8:00 bis 22:00 Uhr
Freitag8:00 bis 23:00 Uhr
Samstag8:00 bis 23:00 Uhr
Sonntag8:00 bis 22:00 Uhr
Angaben ohne Gewähr
Öffnungszeiten an Feiertagen finden Sie hier.
Das Sportbecken steht ausschließlich freitags ab 15 Uhr, am Wochenende sowie in den Sommerferien dem öffentlichen Badebetrieb zur Verfügung!
Ausstattung
Sportlichen Schwimmern stehen 6 Bahnen im 25m Sportbecken zur Verfügung. Die Wassertemperatur dieses Sportbeckens liegt bei 28 Grad. Allen, die auch beim Schwimmen gerne den Boden unter den Füßen spüren, steht ein eigenes Nicht-Schwimmerbecken mit einer Wassertemperatur von 30 Grad zur Verfügung. Ein 3m-Sprungturm ist ebenfalls vorhanden.
Im Schwimmbad gibt es ein Aktivbecken mit Hubboden, Bodenbrodler, Schwallduschen, Luftsprudelliegen, zwei Whirlpools (34 Grad), eine 50-Meter-Turborutsche mit einem Gefälle von 24 Prozent, ein Außenbecken (28) mit einer Wassertiefe von 135 cm mit Inneneinstieg, einen Kindergeburtstagsraum, eine mit Reifen befahrbare Rutsche, einen Strömungskanal, Massagedüsen (Unterwassermassage), eine Sauna, ein Ein-Meter-Sprungbrett, Startblöcke, Massageangebote und ein separates Baby-Planschbecken mit einer Wassertemperatur von 30 Grad.
Die Reifenrutsche im Schwimmbad Braunschweig hat eine Bahnlänge von 88 Metern und eine Gefälle von 12 Prozent. Das Planschbecken ist als Kinderbadewelt ausgestaltet und bietet den jüngsten Gästen einen Wasserigel, eine Kleinkindrutsche, einen Schiffchenkanal, Wasserdüsen sowie eine Wasserkanone.
Preise
Eintrittspreise dieses Schwimmbades finden Sie auf wasserwelt-bs.de oder telefonisch unter (0531) 48210-500.
ÖPNV Anbindung
Die Wasserwelt Braunschweig erreichen Sie mit den Straßenbahnlinien M1 und M2 bis Schützenplatz bzw. mit den Buslinien 414 bis Stadion oder 464 bis Gesundheitsamt.
Schwimmvereine
Umgebung
Beiträge (125)
Melanie Schulze
28.12.2016
Da ich mir aus Bewertungen nichts mache und mich selber überzeugen möchte , ging es heute ins Schwimmbad Wasserwelt.
Was mir sofort aufgefallen ist ,das die Duschen viel zu eng und klein sind. Sind mehr als 6 Leute drinnen ist man schon auf Kuscheliges. Kaum Haken vorhanden geschweige den eine größere Ablage . Der Eingang zu Dusche und der " Vorraum " sind viel zu klein. Zum Glück habe ich schon grosse Kinder , aber wie das mit kleineren Kindern sein soll , mag ich mir nicht vorstellen. Sauberkeit war vorhanden . Ich gehe echt gerne schwimmen und viel , aber hier im ganzen Bereich war es kalt . Mitarbeiter waren alle sehr freundlich und hilfsbereit !!! Ich hatte es auch besser erwartet , aber man kann sehr wohl 2-3 Stunden verbringen . Die Textilsauna fand ich sehr angenehm . Ein bisschen Gemütlichkeit könnte noch etwas verbessert werden , weil man sich doch echt teilweise vorkommt wie in einem Bunker .Am schlimmsten war das Bistro !!! Echt dreckig , Mitarbeiter sehr bemüht , dem Ansturm an hungrigen Menschen war für sie kaum zu bewältigen. Teilweise 30 min Wartezeit für 1 Portion Pommes !!!! Die Wagen zur Geschirrablage für dreckiges Geschirr, waren 3 Stück , absolut überfüllt und standen da wohl schon sehr lange . Den Mitarbeitern kann man keinem Vorwurf machen . Nach einem Gespräch mit den Mitarbeitern stellte sich heraus das sie mit 2 Mann/ Frau und einem Koch , 3 Bereiche ( Foyer, Wellness und Schwimmbad) ,zu bewältigen haben . Das erscheint mir sehr wenig und zu Stoßzeiten auch nicht angemessen .Dadurch bleiben unter anderem Sachen liegen ( Sauberkeit) . Essen war auch nicht gerade lecker, fast kalt , Nuggets sehr sehr gut durchgegart!!!!! Man konnte beobachten , man hätte ja Zeit zum warten , das bei den Mitarbeitern mehr wie laufen echt nicht geht und sie einem schon echt leid taten .
Ich würde wieder in die Wasserwelt kommen ,aber andere Schwimmbäder in Umgebung eher aufsuchen ( WF, WOB).

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Andreas 3.0
01.12.2016
Ich bin hier öfters im Bad, aber nicht weil es so toll ist, sondern weil ich es zu Fuß erreichen kann.
Was sich der Architekt/ die Architekten dabei gedacht haben, ist mir echt ein Rätsel.
Das Bad und der Sauna Bereich wirken so kühl und nüchtern und die Akustik ist so laut,
das man von einem entspannten Aufenthalt nicht reden kann.
Ob die Konstrukteure überhaupt schon mal in einem öffentlichen Schwimmbad waren?
Oder sich zumindest den Murks den die da verbracht haben mal im Alltag angeschaut haben?
Was nützt einem z.B. der schöne und wohl auch ökologisch Sinnvolle Naturbadeteich,
wenn er bestimmt über 6 Monate im Jahr nicht zu benutzen ( schwimmen ) ist,
weil er schlichtweg zu kalt ist.
Der Fußboden im Bad ist viel zu rutschig. Aber entspricht wohl der Norm.
Nur was nützen einem Normen, wenn sie in der Praxis unwirksam sind.
Die Gastronomie hat sich seit der Umstellung auf den Betreiber "Städtisches Klinikum"
sehr verschlechtert und verteuert. Schade eigentlich. Bin da wohl nicht der Einzige der das so sieht.
Irgendwie sehe ich kaum noch Leute da sitzen.
Die Preisgestaltung des Bades und der Sauna ist so weit in Ordnung, auch wenn andere Bäder im Umkreis
eine optimale des Preis/Leistungsverzeichnis haben.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Braunschweiger
28.10.2016
Zu klein und schlechte Schwimmmöglichkeit, zu teuer

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Löwenlady
07.09.2016
Ich habe nur einen Grund für die schlechte Bewertung: In der Wasserwelt kann man als normaler Schwimmgast nicht schwimmen. Das Sportbecken ist von Schulen und Vereinen belegt, in dem zweiten Schwimmbecken steht der Sprungturm der zu unregelmäßigen Zeiten geöffnet wird. Der Nichtschwimmerteil ist oft voll. Dieses Bad ist eine Schande für BS.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Thomas.
14.07.2016
In meinen Augen ist das Bad ein einziger reinfall. Es wird kaum was für Kinder/Jugendliche geboten, das einzige was man in massen vorfindet sind Saunas.Für Mich ist das keine Wasserwelt sondern eine Saunawelt, ich werde da nicht mehr hinfahren, da fahre ich lieber 30min und habe einen Wunderschönen Tag in Badeland Wolfsburg dass mit abstand beste Bad in der Region. Man sollte sich vll mal über das Konzept gedanken machen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Katrin
23.06.2016
Zugegeben ... die Wasserwelten hatten von Anfang an keinen guten Start. Viele - ich eingeschlossen - sind wohl lange Zeit aus Prinzip nicht hingegangen. Als ich dann wirklich mal dort war, nur weil es das einzige Bad war, das spät abends noch geöffnet war, war ich schon ziemlich enttäuscht. Dafür, dass das Bad neu erbaut ist, bietet es meiner Meinung nach viel zu wenig - vor allem, wenn man berücksichtigt, dass gerade mal 30 Autominuten entfernt das Wolfsburger Bad sehr sehr viel mehr zu bieten hat (Wellenbad, großer Sprudelkanal mit Außenbereich, usw). Ganz schlimm finde ich aber - als Architekt finde ich die Architektur gar nicht mal so schlecht - den Außenbereich, in dem im Sommer kein einziges Fleckchen Schatten zu finden war.
Lange Rede kurzer Sinn, ich freue mich aufs Schwimmbad Gliesmarode, das alles geboten hat, was man sich von einem Schwimmbad wünscht und außerdem eine wunderschöne Liegewiese, so dass man hier gemütlich einen ganzen Ferientag verbringen kann. Insofern war das mein letzter Besuch in den Wasserwelten und ich werde ihnen keine Träne nachweinen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Eberhard
10.06.2016
Hallo, ich habe schon lange nicht mehr so ein schlechtes Schwimmbad gesehen. Bin dahingefahren weil ich dachte das sei voll groß aber irgendwie ist das so ziemlich langweilig und klein :( .

die rutschen sind ok aber das war es dann auch schon, dafür auch 1 stern. weiter empfehlen kann ich das schwimmbad nun nicht

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Julien Bam
17.05.2016
ECHT NICE die wasserrutschen und die beiden wohrpools (wie auch immer man das schreibt ) ist ECHT cool

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Micha
24.02.2016
Ich komme aus dem Harz, bin die Thermen hier gewohnt und dachte mir, das ich mal das neue Bad in Braunschweig teste. Gleich vorweg, ich komme nicht wieder! Wie einige vorher schon schrieben, mag es Geschmacksache sein was die Optik betrifft aber kälter kann ein Bad nicht gestaltet sein! Bis auf dieses Bad, sind es nur Brücken unter denen ich mich noch unwohler fühle aber der Charme ist nahezu der gleiche! Das Essen ist sehr fad, dafür einfach zu teuer. Mit der Meinung war ich wohl nicht alleine, ich war nahezu der Einzige der dort gegessen hat. Zu den Schwimmbecken muss ich nichts mehr sagen, da wurde bereits alles zu gesagt in den Kommentaren unter mir und den kann ich mich nur anschließen. Umölig was die Aufteilung dieses Schwimmbades betrifft, dort zu entspannen geht einfach garnicht!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Dawina Ahrens
04.02.2016
....und wenn mich einer anfasst, klopfe ich dem auf die Finger, man muss sich das ja nicht gefallen lassen!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Ulrich
04.02.2016
Hallo Bäderteam
Gestern war ich mit meiner Frau zum Wellness.Waren sehr schöne und entspannte Stunden bei euch. Vom Eingang aus sieht es kalt und nach Beton aus. Aber wenn man sich in den Räumen aufhält kann man sich richtig entspannen und wohl fühlen.Ist halt moderner Baustiel und nicht Rokoko. Aussenbereich sehr sauber genau so der Gastbereich. Lekker gegessen und Gesaunt. Weiter so wir kommen wieder.
Antwort von Dawina Ahrens am 04.02.2016:
Ich kann nur sagen das ich das Bad ziemlich gut finde, es ist neu, sehr modern und sauber, kein abgewirtschaftetes Bad das dem Charm vergangener Zeiten wieder spiegelt.
Das konsequent moderne finde ich sehr angenehm, es strahlt Ruhe aus und wirkt aufgräumt. Wir gehen auch in die Sauna und da ist das Personal richtig klasse. Die Mitarbeiter gehen auch durch den Umkleidebereich und fragen ob alles in Ordnung ist. Der Bereich ist aber so groß, das die Angestellten nicht immer und überall sein können. Trotzdem fühle ich mich als Frau sehr sicher und irgendwer ist immer in der Nähe, mal sehe ich den Saunamitarbeiter, Masseure aus der Wellnessabteilung oder den freundlichen Putzmann. Also wer da noch meckert ist nicht zufrieden zu stellen und das Ambiente ist Geschmackssache. Dawina

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Nadine M / Katharina
01.02.2016
Hallo Wasserwelt,
meine Freundin und ich wurde am Wochenende im Bereich der Umkleiden mehrfach von Männern belästigt und teilweise mit komischen Wortlauten bedrängt!! Ich kann es einfach nicht verstehen, wieso eine so große Gruppe junger dunkelhäutiger Männer mit osteuropäischem Aussehen in das Bad gelassen wird und diese sich extrem daneben benehmen können ohne das vom Badperson eingegriffen wird. Meine Freundin wurde von zwei dieser Männer am Hintern begrapscht und bis zu den Duschen verfolgt! Die Gruppe konnte kein deutsch sprechen und hat auch kein Wort unsererseits verstanden bzw. wollte es nicht verstehen! Wir waren völlig überfordert und hatten am Ende glück das andere Badegäste zur Hilfe kamen. Am Serviceschalter wurde dann gekonnte weggeschaut, hat wohl niemanden vom Serviceteam interessiert..nie wieder...
Antwort von Stadtbad GmbH am 03.02.2016:
Liebe Nadine, liebe Katharina,
es tut uns leid, dass es in der Wasserwelt offensichtlich zu solch einem inakzeptablen Zwischenfall gekommen ist. Natürlich sind wir daran interessiert, den Vorfall in vollem Umfang aufzuklären. Das betrifft sowohl die sexuelle Belästigung als auch eventuelle Fehler unseres Personals. Dazu benötigen wir allerdings einige weitere Informationen von Euch, so zum Beispiel zu dem genauen Wochentag und der Uhrzeit des Vorfalls, um die Videoaufnahmen der Überwachungskameras gezielt sichten zu können. Wir bitten Euch daher, dass Ihr Euch mit uns unter info@stadtbad-bs.de in Verbindung setzt, gern auch mit einer Telefonnummer, damit wir einige Dinge besprechen können. Darüber hinaus können wir Euch nur dringend empfehlen, den Fall bei der Polizei zur Anzeige zu bringen, zuständig ist in diesem Fall das Polizeikommissariat Braunschweig Nord in der Guntherstraße 2, Tel.: 0531-476-3315. Sofern der Fall zur Anzeige gebracht wird und die Täter ausfindig gemacht werden können, können wir umgehend ein Hausverbot erteilen, um solche Zwischenfälle künftig zu vermeiden.
Wir hoffen, dass wir bei der Aufklärung dieses Falls helfen können.
Mit freundlichen Grüßen,
Euer Team der Stadtbad GmbH

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Nina
26.01.2016
Grottenschlecht! Nicht nur, dass ein Schwimmen nicht möglich war, da gesamter Bahnbereich gesperrt war, war auch ein entspanntes chillen im Planschbereich nicht möglich. Beide Whirlpools mit 8-10 jungen und sehr beharrten Männern besetzt, welche mit dümmlichen Gesten den weiblichen Badegästen nach geschaut haben. Da hat man keine Lust sich zwischen zu setzen. Eben solch eine Gruppe auch mit Handys im Bad und Wasser. Da es hierfür kein Verbot oder Hinweis in der Hausordnung gibt, war denen gestattet alles zu fotografieren. Muss mann mögen! Hinweise über diese Einschränkungen meiner Persönlichkeitsrechte wurden von dem Personal damit beantwortet, dass die Problematik mit dieser schwierigen Personengruppe bekannt sei. Wenn einem das nicht gefiele, wäre man in einem anderen Bad wohl besser aufgehoben.
Und ja, das ist so. Ein Hoch auf das Badeland in WOB!!!!!
Antwort von Stadtbad GmbH am 03.02.2016:
Liebe Nina,
solche Fälle dulden wir in der Wasserwelt keinesfalls. Unsere Haus- und Badeordnung weist gleich im 1. Paragraphen darauf hin, dass das Fotografieren fremder Personen im Bad untersagt ist. Sollte sich unser Personal - so wie von Dir beschrieben - falsch verhalten haben, bitten wir Dich, uns den Tag Deines Besuchs mitzuteilen und den Mitarbeiter zu beschreiben, damit wir ihn/sie damit konfrontieren können. So können wir Vorfälle dieser Art auch künftig besser aufklären. Für künftige Beschwerden bitten wir Dich, direkt unsere dafür vorgesehene E-Mailadresse info@stadtbad-bs.de zu nutzen.
Mit freundlichen Grüßen,
das Team der Stadtbad GmbH

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Michael G.
23.01.2016
Alles in allem sehr enttäuschen. Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Dann lieber nach Wolfsburg fahren

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
toni2
30.12.2015
War sehr gespannt und wurde maßlos enttäuscht. Für Familie mit Nichtschwimmer Kind (5) nicht zu gebrauchen. Fahren jetzt immer nach Wolfenbüttel. Hoffentlich wird das gliesmaroder Bad so schön wie früher. Ps: Die Sauna und das Personal sind aber ganz nett.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Hannah Bock
14.12.2015
ich finde es einfach gut...ich weis gar nicht was ich sagen soll!!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Valentin
14.12.2015
Die Wasserrutschen sind eine Katastrophe!
Für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren eignen sich die Rutschen gar nicht. Selbst ich als Erwachsener bin mit meinem Kind 8 Jahre gerutscht und wir haben beide einen Überschlag mit dem Reifen erlitten. Dabei haben wir uns den Kopf an der Rutscheninnenwand derart gestoßen das meine Tochter eine Beule bekam.
Alleine als 8-jährige zu Rutschen geht gar nicht.....
Selbst in Wolfenbüttel gibt es eine Hangelstange- was gibt es bitte in Braunschweig für die 6-8 Jährigen??

Der Preis ab 1,5 Stunden gleich den Tagespreis zu verlangen ist eine Frechheit- warum gibt es keine Preise für einen 2 Stunden Aufenthalt?
Der Außenbereich ist eine Lachnummer...wer geht bitte im Sommer in dieses Schwimmbad??

Wer hat dieses Schwimmbad geplant? Betrachten Sie es bitte mal aus Kinderaugen....

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Kuschelbär
26.11.2015
Mahlzeit! Ich hau mal drei Sterne raus! Das Bad ist weder super toll noch grottenschlecht. Und es steht nunmal da und jetzt gilt es damit zu leben. Organisatorisch läßt sich der Betrieb hoffentlich noch etwas optimieren. Aber hey nass wird man dort auf alle Fälle!

Und ich würde mir für alle Bäder ein einheitliches Bezahlsystem wünschen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
V.B.
22.11.2015
Eine kleine "Milchmädchenrechnung": Die drei älteren in 2014 geschlossenen Bäder verfügten zusammen über 13x 25m-Bahnen. Die Wasserwelt bietet nur sechs solche Bahnen im Sportbecken da man das "Sprungbecken" als Schwimmer oftmals nicht nutzen kann. Defakto ist das eine Halbierung des Angebotes. In den alten Bädern war jeweils Parallelnutzung üblich, d.h. an einer Seite des Beckens waren z.B. zwei Bahnen für Schulen, Kurse oder Vereine abgeteilt während für die normalen Badegäste noch genug Raum verblieb. Die zwei mal drei = sechs reservierten Bahnen konzentrieren sich nun logischerweise auf das einzige verbliebene Sportbecken der Wasserwelt welches somit unter der Woche nahezu komplett belegt ist.

Bei der Planung der neuen Wasserwelt wurde darauf geachtet dass den Schulen und Vereinen die gleiche Anzahl Bahnenstunden zur Verfügung steht wie früher in den geschlossenen Bädern. Es sei diesen Nutzergruppen ansich gegönnt, aber die Lasten der Angebots-Halbierung trägt nun ausschließlich die Gruppe der "normalen" voll Eintritt zahlenden Schwimmer. Ich denke dies ist ungerecht und führt automatisch dazu dass die Stadtbad GmbH in BS alte langjährige Kunden verliert.

Man kann also aus der Sicht der Badegäste welche nicht nur plantschen wollen von einer Fehlplanung sprechen. Die Planer dachten wohl dass die Schwimmer sich nun alle auf den Weg in das ansich schöne und große Sportbad Heidberg machen. Dies scheint aber nicht wirklich zu klappen da es relativ dezentral liegt und Kunden aus dem Norden Braunschweigs weite zeitraubende Wege zurücklegen müßten.

Die Städte und Gemeinden stehen unter dem Druck Kosten im Haushalt zu sparen. Aber ob in Braunschweig die Rechnung aufgeht indem man alte Stammgäste vergrault ?

Natürlich ist in der Wasserwelt ist nicht alles schlecht. Wer sich für Sauna, Fitnesstudio und Wellness interessiert dürfte dort bestens aufgehoben sein und über diese Bereiche hört man auch viele Worte des Lobes. Die Kernaufgabe eines Schwimmbades ist aber das Schwimmen selbst und da klemmt es leider mächtig..........

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Claudia
05.11.2015
wir waren auch da:(
Für Kinder die schwimmen können mag es ja gut sein die wasserwelt!Ich mag die Wasserwelt überhaubt nicht
man kann nicht mal in ruhe seine bahne schwimmen zu voll
für kleinkinder ist das ja wohl ein witz das ganze was sie versucht haben da hinzubauen hätten sie sich schenken können!
Kein nichtschwimmerbecken sehr schlecht
bei den schwimm kursen bezahlt man das abzeichen noch mal extra
Draußen das Becken dazu muss man wohl auch nichts sagen
einfach zu sagen nein danke nicht noch mal

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Der Martin
14.09.2015
Fitnessclub mit Pool..........

Das Konzept der Braunschweiger Wasserwelt ist einfach Geschmacksache, sowohl was die Innenarchitektur als auch die Angebote und Räumlichkeiten betrifft. Dem Fitness- und Wellnessbereich steht dabei locker das drei bis vierfache der öffentlich zugänglichen Schwimbad-Wasserfläche zur Verfügung. Ich finde das sagt schon alles. Bei der Wasserfläche wurde vermutlich mit Blick auf die Energiekosten der Rotstift angesetzt. Die Folge sind Nutzerkonflikte. Schwimmer sind genervt wenn das Sportbecken dicht ist und Jugendliche wenn sie nicht springen dürfen. War dies nicht vorauszusehen ? Kundenfreundlichkeit sehe ich da jedenfalls nur wenig.

Zur durchaus oft gelobten Sauna kann ich nichts sagen da ich kein Saunagänger bin. Gefallen tut mir die Außenansicht des Gebäudekomplexes Wasserwelt. Dieser ist durchaus eine städtebauliche Bereicherung der Hamburger Straße. Trotzdem insgesamt mehr Schein als Sein aus Sicht des Badegastes!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
CM
14.09.2015
Wir sind seit längerem Kunde in der Wasserwelt. Bei unserem letzten Besuch wurde der Schrank von meinem Sohn aufgebrochen und seine Anziehsachen entwendet

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Ralf und Karin M.
13.09.2015
Wir waren vor kurzem zum ersten mal im der Wasserwelt. Unser Eindruck: Mangelhaft bis schlecht. Die Wasserwelt wirkte auf uns insgesamt unfreundlich und kalt (räumliche Gestaltung). Wir verstehen nicht warum die Wasserwelt für eine 250.000 Einwohner Stadt so klein und unattraktiv gebaut wurde! Einmal und nie wieder

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Triswim
17.08.2015
Zwei Sterne nur, weil das Personal zum Teil sehr freundlich ist.
Sonst: miserable Öffnungszeiten in der Früh, für Sportschwimmer (mein Geschmack) zu warmes Wasser, die Staffelung der Eintrittspreise ist totaler Mist (war vor der Preisänderung etwas besser).

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Heike Koll
15.06.2015
Eigentlich wollte ich die Wasserwelt nicht besuchen, aufgrund der schlechten Meinungen ,die man so hört,
aber ich bin froh das ich es dennoch getan habe.
Die Saunaanlage ist einfach herrlich, schön großzügig, modern, alles sauber und das Personal habe ich als sehr freundlich und zuvorkommend. Besonders der ältere Herr der die Aufgüsse durchgeführt hat,war prima.
Alles inallem ein gelungener Tag, ich werde Saunalandschaft wieder besuchen.
Antwort von Gabi am 10.08.2015:
Ein besonderes Highlight ist die Raucherecke unmittelbar an der Tür nach draußen. In der kalten Jahreszeit kommt jeder Saunagast kostenlos zu einer ordentlichen Nikotindosis.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jean-Pierre
12.06.2015
Warum sind die Öffnungszeiten unterschiedlich ?

Warum wird der Schwimmbadbereich um 08.00 Uhr
geöffnet und der Saunabereich erst um 09.00 Uhr ?

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jutta
12.06.2015
Ist es aus technischer und personeller Sicht möglich, das Schwimmbad, vor allem das Sportbecken, bereits um 6:30 Uhr freizugeben? Das wäre für die Frühschwimmer super!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Ralf Müller
08.06.2015
Ich bin am Wochenende zum ersten mal Gast in der Saunaanlage gewesen. Ich muss doch recht Überrascht sagen, entgegen aller Vorurteile die man hört, das es wirklich wunderbar ist. Ich komme aus der näheren Region um Braunschweig und habe endlich eine vernünftige Alternative gefunden. Super freundliches Personal trifft man dort an, die immer hilfbereit sind. Der junge Herr der die Aufgüsse durchgeführt hat, war stets motiviert und äußerst Fachkundig. Dieser Tag war wirklich ein Erlebnis und ich besuche definitiv die Saunawelt in den kommenden Tagen wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Xy
06.06.2015
Kosmetikbehandlungen werden ständig abgesagt, warum wird es überhaupt angeboten? Unmöglich, suche mir außerhalb eine neue Kosmetikerin!!!
Antwort von Angelika Koch am 08.06.2015:
Das kann ich überhaupt nicht befürworten. Bisher wurden alle Termine eingehalten und die Kosmetikerin kommt sogar zusätzlich und ist sehr flexibel. Alles in allem bin ich sehr zufrieden und werde stets die Wasserwelt Kosmetik besuchen.
Antwort von Dawina Ahrens am 16.06.2015:
In welchem Kosmetikinstitut gibt es überhaupt Termine am Wochenende? Die Wasserwelt bietet diesen Service an und die Kosmetikerinnen sind unglaublich höflich und fachlich kompetent. Sicherlich kann mal Jemand krank werden und ein Termin muss abgesagt werden, auch haben die Kosmetikerinnen mal am Wochenende frei. Mein Eindruck ist sehr positiv.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Felizitas
03.06.2015
Neuerdings kann man im Foyer lesen, welche Bahnen im Sportbecken freigegeben sind.

WARUM IM FOYER???

Wenn man die Sauna nutzt und einen ganzen Tag in der Wasserwelt verbringen will, nutzt der Belegungsplan nur nach Passieren der Eintrittsschranken was.
Es gibt so viele kahle Wände um das Sportbecken herum. Ist es denn nicht möglich, HIER den Belegungsplan hinzuhängen?

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Sina
24.05.2015
Wir sind von der Freundlichkeit des Personals begeistert. Super familienfreundlich, sehr ruhig und entspannend. Der Saunabereich ist richtig schön und bietet viele verschiedene Saunen zum erholen.
Sehr empfehlenswert, auch schon für Familien mit sehr kleinen Kindern.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
tabea
14.05.2015
Ich weiß garnicht was ihr alle habt War heute im Schwimmbad und es War voll cool meine Kinder sind die ganze zeit gerutscht, und wenn sie mal nicht gerutscht sind waren sie im strömungskanal. Ja das Schwimmbad ist klein aber es reicht völlig aus und der eintritt ist günstig ( und es gibt auch keine parkgebühren).
meine Kinder freuen sich schon auf das nächste mal!!
Antwort von Paul am 19.05.2015:
Und was ist mit den Kindern, die nicht die ganze Zeit rutschen wollen und noch nicht schwimmen können. Die "Erlebniswelt" ist durchgängig mindestens 1,35 m tief. Sollte es da irgendwo einen Nichtschwimmerbereich geben, den wir bei unserem beiden Besuchen in der "Wasserwelt" übersehen haben?
Und was ist mit den ganz normalen Schwimmern, die einfach mal ein paar Bahnen ziehen möchten, das aber nicht können, weil a) die "Sportwelt" werktags ziemlich komplett für Schulen und Vereinen reserviert ist und b) im 25-Meterbereich der "Erlebniswelt" der Sprungturm in Betrieb ist, wozu er ja auch eigentlich da ist - 5 Sterne für so ein Bad???.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
verärgerter Schwimmer
30.04.2015
Moinsen........

Immerhin hat die Wasserwelt jetzt eine neue Homepage. Durch diese Kosmetik wird das Bad aber auch nicht besser. Es gibt sogar eine FAQ ! Häufigste Frage "Warum sind die Schwimmbahnen andauernd gesperrt ?" Ich zitiere mal die Antwort:

"Die Braunschweiger Bäder haben die Aufgabe, zahlreichen Interessensgruppen gerecht zu werden. Schwimmsportvereine und Schulen zählen ausdrücklich dazu. Da diese Gruppen nur zu bestimmten Zeiten in der Woche trainieren können, stehen anderen Nutzern in dieser Zeit nur die von den Vereinen und Schulen nicht genutzen Schwimmbahnen zur Verfügung. Zu allen anderen Zeiten - insbesondere an den Wochenenden - darf sich jeder in der Sportwelt austoben"

Dass ein städtisches Schwimmbad allen Nutzergruppen dienen muss steht außer Frage. Aber ich bin weder ein Schüler noch Vereinsmitglied sondern Arbeitnehmer und Steuerzahler. Und daher kann ich ebenfalls nicht frei über meine Zeit verfügen. Man solle sich doch vor dem Badbesuch mittels des neuen Belegungsplanes informieren ob denn eine Bahn frei sei. Ergebnis: Nach Feierabend (18 - 20 Uhr) ist weder Mo, Di, Mi und Do etwas frei im 25m-Becken. Bliebe nur das Wochenende wo man dann mal "darf" - welch eine Gnade ! Also da fühle ich mich doch echt als Gast dritter Klasse und bleibe daheim auch wenn der Eintritt inzwischen gesenkt und die Parkgebühren abgeschafft wurden. Rutsche, Sauna und Workout brauche ich eh nicht.

Der Betreiber bestimmt über das Angebot und man kann es so machen wie geschildert, darf sich dann aber nicht über zu wenig Badegäste beklagen. Der Grundsatz "Der Kunde ist König" gilt in der Wasserwelt jedenfalls nicht und die Konkurrenz außerhalb Braunschweigs wie z.B. in WF oder WOB schläft nicht. Warum schließt man das Bad an Tagen ohne freie Bahnen nicht gleich ganz für die Öffentlichkeit ? Man könnte damit einiges an Personalkosten (Aufsicht, Kasse) einsparen.......
Antwort von Sabine am 21.05.2015:
Interessant ist auch, dass die laut Plan angeblich freien Bahnen im Sportbecken "aus organisatorischen Gründen" evtl. doch nicht freigegeben werden. Dafür andere, welche, was evtl. ein Schwimmmeister?
Antwort von Sabine am 21.05.2015:
weiss evtl. ein Schwimmeister, meinte ich.
Antwort von Sabine am 21.05.2015:
So steht es zumindest im Belegungsplan!
Antwort von Jutta am 12.06.2015:
Ich sehe das genau so. Mein Vorschlag: bereits um 6:30 Uhr öffnen!
Antwort von Lutz am 30.10.2015:
Ich schließe mich dem vollkommen an. Wenn im Sportbad alles besetzt ist könnte man doch vorn da wo der Sprungturm steht die Mittelkette wegziehen um wenigstens dort zu schwimmen. Nein das geht nicht weil ja hinten noch eine Bahn frei ist. Ja da schwimmen schon drei Leute und ein vierter kann ja auch noch hinein. Selbst erlebt, Ne Leute das geht ja mal gar nicht. Manchmal habe ich den Eindruck das die Bademeister (nicht alle)einfach keinen Bock haben mal den Kunden entgegen zu kommen.Das wird sich aber auf Dauer rächen....Außerdem sollte man nicht vergessen das die Mitarbeiter von uns bezahlt werden.Nach über 10 Jahren Kunde auch im Gliesmaroder Bad werde ich andere Alternativen suchen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
BSler
27.04.2015
Wir waren heute das zweite mal in der Wasserwelt und sind vom Schwimmbadbereich nach wie vor enttäuscht. Es ist zwar einiges geboten aber alles sehr klein gehalten, schade.

Der Saunabereich ist das Gegenteil vom Schwimmbad, dafür lohnt es sich auch weiterhin die Wasserwelt zu besuchen. Kein Vergleich zu den übrigen Stadtbad-Saunen, viel mehr Auswahl und richtige Aufgüsse.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jana
27.04.2015
Ich habe die Wasserwelt nun schon des öfteren besucht. Bei der Bewertung muss ich ganz klar zwischen Schwimmbad und Sauna differenzieren. Das Schwimmbad ist wirklich viel zu klein und stellt keine Alternative zu den geschlossenen Bädern dar. Auserdem fand ich das alte Bäderkonzept in Braunschweig wesentlich besser, mit mehreren Bädern verteilt in verschiedenen Stadtteilen. Das Bad bekommt von mir 1 Stern.

Anders die Sauna - hier gebe ich 3 Sterne. Sehr angenehm empfinde ich das Personal, was sehr bemüht ist um die Gäste zufrieden zu stellen. Auch der Außenbereich lädt zum verweilen ein. Bei schlechtem Wetter ist es drin leider etwas zu eng bemessen für meinen Geschmack, auch ist es ärgerlich dass nach so kurzer Zeit bereits die ersten Baumängel ersichtlich sind (z.B. Fliesen am Saunaofen entfernt).

Im Mittel daher 2 Sterne für die Wasserwelt. Leider kein Aushängeschild für unsere schöne Stadt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Martina
23.04.2015
Architektur der Wasserwelt ist mir egal. Ich möchte einfach nur schwimmen und das geht in der Wasserwelt nicht. Heidberg ist verkehrstechnisch ungünstig. Kann man nicht dort einen Platz für die Vereine und Schulen schaffen und die Wasserwelt auch wochentags für normale Gäste öffnen? 35 Millionen Steuergelder ausgegeben und keine Möglichkeit zum Schwimmen für die Braunschweiger Bevölkerung!
Antwort von Volker am 24.04.2015:
Im Heidbergbad sind Schulen und Vereine auch sehr präsent. Das 50m-Becken ist dort werktags zur Hälfte belegt bzw. gesperrt, nach 19 Uhr und häufig an Wochenenden komplett dicht - was auch recht kundenunfreundlich ist - sprich dort sind auch keine weiteren Kapazitäten vorhanden. Ich denke es könnte besser werden wenn die privat finanzierte Sanierung im Gliedmaroder Bad abgeschlossen wird......

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Bettina
20.04.2015
Dieses Bad ist das schlechteste "Schwimmbad", das es in Deutschland gibt. Und das in der zweitgrößten Stadt von Niedersachsen. Bitte N I E Leuten aus anderen Regionen zeigen! In diesem Bad kann man fast nie schwimmen, und Besucherkinder sind absolut enttäuscht.
Antwort von Volker am 22.04.2015:
Nicht das Bad selbst ist so schlecht sondern das Braunschweiger Bäderkonzept ansich ! Die Wasserwelt kann einfach von der Kapazität und Wasserfläche her die drei geschlossenen alten aber ortsnahen Bäder nicht ersetzen.

Außerdem ist die Verkehrssituation in BS dieses Jahr ziemlich problematisch. Wer sich schon auf dem Wege zur Arbeit durch eine Baustelle nach der anderen quälen muss tut sich einen weiteren Stau in der knappen Freizeit - nur um ein Schwimmbad zu besuchen - sicher nicht an..........

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Birte
19.04.2015
Der Saunatag für Damen fehlt, man möchte sich nicht die ganze Zeit von notgeilen, alten Säcken beglotzen lassen!
Antwort von am 27.04.2015:
Ich bin selber eine Dame und hab nicht das Gefühl dass ich beim Saunabesuch von notgeilen Männern angeglotzt werde. Im Gegenteil, das Saunapublikum ist dort sehr angenehm so wie es ist.
Antwort von Melanie am 03.06.2015:
Hallo
seit dem 02.06.15 gibt es jeden Dienstag eine Damensauna.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Klausi
06.04.2015
Ich war jetzt zum ersten mal da, da ich gelesen habe das Sie den Eintrittspreis verringert und die Parkplatzgebühren abgeschafft haben. Das ist positiv und zumindest 1 Stern wert...

Was ich aber weiterhin vermisse und das ist für mich viel wichtiger, ist die Farbe an den Wänden... die immer noch fehlt! Das dass Sportbecken täglich genutzt werden kann... was immernoch nicht geht! Mit ein paar kleinen Ausnahmen, die schonmal bemängelt worden sind, hat sich nichts verändert! Das Schwimmbad könnte gratis sein, ich gehe dort nicht mehr hin. Alles wirkt kahl und kalt und langweilig! Ich kann das Schwimmbad nicht weiterempfehlen und muss dann doch auf umliegende Bäder in z. B. Wolfenbüttel, Wolfsburg oder Gifhorn ausweichen!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Torsten Hemeler
01.04.2015
Wir haben die Wasserwelt am vergangenen Wochenende besucht. Wir waren sehr enttäuscht. Mit einer Wasserwelt hat dies mal rein garnix zu tun. Viel zu klein, kaum Platz um wirklich schwimmen zu gehen! Leider nicht weiter zu empfehlen...für eine 250.000 Einwohner Stadt echt traurig!!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Lisa
25.03.2015
Leider muss ich den fehlenden Damensaunatag als schlecht bewerten, weil ich die Sauna deswegen noch nicht besucht habe. Kürzlich war ich mit meiner Freundin in der Therme Bad Harzburg beim Damensaunatag. Dort trafen wir einige bekannte Braunschweiger Frauen die genau wie wir alternativen suchen. Der großteil meiner Freundinnen und Bekannten Frauen denkt da so wie ich. Mein Vorschlag wäre uns eine Chance zu geben evt. mit einem oder 2 Probemonaten und vielleicht auch vorerst ein Vormittag und evtl. einen Nachmittag nur für die Damenwelt freizuhalten. Vorab mit großer Werbung das es auch ganz viele Frauen lesen. Wir wollen ja diese wunderbare Sauna kennenlernen und genießen aber bisher läßt man uns nicht. In der Hoffnung das sich da bald etwas ändern wird. Ich verspreche ihnen das es Gewinn für die Wasserwelt wird!
Antwort von am 30.03.2015:
Ich bin auch eine Braunschweiger Frau. Ich bin gegen eine Damenghetto. Jede Frau kann in die gemischte sauna gehen.
Antwort von am 27.04.2015:
Ich schließe mich der Braunschweiger Frau an. Und etwas schlecht bewerten was man noch nicht kennt ist nicht konstruktiv sondern voreingenommen. Eine Chance geben? Ihr habt jeden Tag die Chance, müsst sie nur nutzen, wie es andere auch tun.
Antwort von am 28.06.2016:
Nicht jede Frau findet es angenehm sich mit Männern in der Sauna zu bewegen und ich finde deswegen einen Damensauna Tag voll in Ordnung!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Berti
24.03.2015
Jedes Wort wäre zuviel für dieses lachhafte "Schwimmbad"
Antwort von am 24.03.2015:
Ein paar Worte mehr sollten es schon sein. Kritik ok, aber doch bitte konstruktiv oder ? Das Bad ist einfach ein Projekt mit zu vielen Kompromissen und leider kein ausreichender Ersatz für die älteren geschlossenen Bäder. Wirklich schade........

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Gerdi
19.03.2015
TOP günstige Preise, parken kostenfrei und alles neu. Meine Kinder waren begeistert und ich auch. Es ist alles da was man braucht. Babybereich, Nichtschwimmer, Schwimmer, Sportbecken, Whirlpool, Gastronomie..... Das Wasser war schön warm. Und ja ein Aussenbecken gibt es auch !! Alles in allem TOP - wir kommen gerne wieder !!!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
ahw
13.03.2015
Ich bin Sauna-Stammgast und ziehe (wenn möglich...) zwischendurch meine Bahnen im "Spaßbad".
Zwangsläufig hier, denn Gliesmarode gibts vorerst nicht mehr.
Wasserwelt ist mir als überzeugtem Ur-Braunschweiger peinlich.
Meine Feststellungen:
Personal sehr angenehm. Besonders Sauna. Danke an die Junx und Tanja, die gut geschult wurden, sehr zuvorkommend, motiviert sind.
Aber die Geschäftsführung ist nicht geneigt, gravierende Mängel kurzfristig abzustellen.
Da klemmen Saunatüren seit Eröffnung. Die herausgefallene (!) Tür zur Dampfsauna wurde wochenlang nicht erneuert. Die ersetzte Tür fiel nach kurzer Zeit wieder raus. Jetzt hängt da eine hässlich aussehende Ersatztür, die wie Rohbau wirkt.
An einem Saunaofen sind sämtliche Fliesen abgefallen. Seit Monaten nicht erneuert. Die nachträglich eingelegten Fußbodenmatten schlagen Wellen an den Stößen (Sturzgefahr!). Bodenfliesen überall rutschig. Jetzt endlich wenigstens Ablagen in den Duschen.
Zur "Spaßabteilung":
Hat denn niemand bemerkt, dass lediglich 2 SprungTÜRME bestehen? Ein 5er fehlt, und die in keinem separaten Sprungbecken? - Ich genieße die traumhaft weichen SprungBRETTER vom 1er und 3er in WOB. Und dort kann ich mich im 50-m-Becken austoben.
Jetzt soll eine Marketing-Sache helfen, mehr Besucher zu locken. Vergebliche Liebesmüh. Denn BS ist durch und durch entsetzt. Das Umland inzwischen auch.
Einziger Vorteil der überhöhten (auch gehabten Park-) Preise: Die trinkenden und krakehlenden Primitivlinge in Gliesmarode findet man nicht in der Wasserwelt.
- Oder waren die schlauer? -

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Julian
10.03.2015
Das Bad ist eine einzige Katastrophe.

Zu klein, ungerechtfertigte Preise, ungemütliche karge Betonwände.

Mein Besuch galt vornehmlich dem Saunabereich, jedoch ist auch dieser alles andere als gemütlich, wobei wohl noch das Positivste an diesem Wasser Welt(untergang).

Ein Bad welches für Schwimmer kaum nutzbar ist, und Kindern keine adäquaten Möglichkeiten bietet hat seinen Sinn verfehlt.
Der absolute Hohn waren die Preise, wobei ich dachte ich höre nicht richtig, als auch noch eine Parkgebühr verlangt wurde. Auch wenn die Preise jetzt anscheinend modifiziert werden, verdient das Bad in Gänze ganz klar das Prädikat "ungenügend".

Dass hierfür über 30 Mio Euro investiert, und andere Bäder geschlossen wurden, grenzt an einen planerischen Skandal.

Zwangsläufig kommt hier der Verdacht auf,dass sich die planungsverantwortlichen Personen durch die Errichtung
ein architektonisches Denkmal setzen wollten ,welches den Sinn eines Schwimmbades jedoch komplett verfehlt, oder tatsächlich persönliche Bereicherung die Planung zu verantworten hat.

Anders kann ich mir eine solche absolute Zweckverfehlung nicht erklären.

Ich werde jedenfalls keinen Fuss mehr in dieses Bad setzen und weiterhin nach WOB fahren, was ich auch jedem anderen empfehlen würde.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jessika
09.03.2015
Null Ambiente
Null Spaßfaktor
100% Preis
100% glatte Fliesen

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jasmin
04.03.2015
Warum wird das Bad erst um 8:00 Uhr geöffnet? Frühere Öffnungszeiten würden evtl. dazu beitragen, dass auch die Braunschweiger Einwohner, die dieses Bad finanziert haben, mal schwimmen können!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jenny & Mario
02.03.2015
Wir waren am Wochenende mit unseren Kindern in dem "Pannenbad" und wurden mal wieder enttäuscht! Vor kurzem war die Dampfsauna außer Betrieb und jetzt konnten wir wegen einem technischen Defekt die Rutschen nicht nutzen! Hallo!!! Und das am Wochenende??? Die Kassiererinnen waren sich nicht einig,wie sie kassieren sollten und diskutierten das dann erstmal aus!! Ganz schlecht,einfach nur schlecht! Auf uns wird dieses Bad in Zukunft verzichten müssen!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Petra
24.02.2015
TEST btr. Ernstnehmen der Kundenrückmeldungen

Gibt es irgendjemand vom Stadtbad, der das hier zeitnah liest?
Bin gespannt, ob und wann eine Reaktion erfolgt.
Antwort von xyz am 25.02.2015:
Mitarbeiter können hier leider überhaupt nichts ausrichten... schicken Sie einen Gruß an die Chefetage, die sitzen auf ihren Ohren und interessieren sich nicht für Kundenbedürfnisse!

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Lukas
23.02.2015
Wann wird mich das Thema Dampfsauna endlich loslassen ! Erlebnisbericht vom Wochenende !

Die Temperatur der Dampfsauna ist auf der Internetpräsenz der "Wasserwelten" mit 42 Grad
Celsius angegeben. Als die erste, von mitterweile mehreren Glastüren (zersplittern regelmäßig, so die
Mitarbeiter), noch montiert war, hatte man diese
mit der Zahl 42 ° beschriftet. Sicherlich nicht nur, damit
die Mitarbeiter in der Wasserwelt auch mal nachlesen
können, wenn es zu Temperaturunterschieden kommt.

Bereits am Freitag hatten sich mehrere Gäste über die
nun überhöhten Temperaturen in eben dieser bösen Dampfsauna beschwert bzw. einen deutlichen Hinweis an die Verantwortlichen gegeben.

Passiert ist daraufhin gar nichts. Vielmehr wurde vom Bademeister mitgeteilt, dass dieTemperatur von 47 °
(siebenundvierzig) doch eingestellt sei !!!

Jungs und Mädels, ihr seid für eine Überraschung
immer wieder gut !

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Olli
21.02.2015
Als Braunschweiger habe ich mir gedacht, ich teste einfach mal das neue Bad. Nach so viel Kritik, sollte man ja mal langsam etwas verbessert haben?!... Doch leider weit gefehlt :( Das Schwimmbad ist in der Tat sehr trist und wirkt sehr kalt! Es fehlt auf jeden Fall Farbe und das sollte ja eigentlich halbwegs kostengünstig nachzuholen sein! Jetzt in der "noch" Winterzeit hätte man das nachholen können aber scheinbar hat man dazu keine Lust!

Das was ein "Schwimmbad" insbesondere der Name "Wasserwelt" ausmacht - Schwimmbecken! Nun, man bekommt ja mit was dieser Bau gekostet hat und was dafür weichen musste in Braunschweig. Es mag ja sein, das die gesamte Schwimmfläche dem entspricht, was an Bädern geschlossen wurde ABER ich kann das alles garnicht nutzen! Gesperrt! Belegt! Kurse! usw...

Unter Wasserwelt stelle ich mir, kleine Wasserfälle vor, kleine Steinhaufen, Gewächse ähnlich wie Palmen, usw... eine Landschaft zum träumen und Spaß haben mit mehreren Becken usw... Oder sehr schlicht gehalten, wie es in diesem Fall so ist aber dafür mit viel mehr Wasserfläche, Wellenbad, riesieger Strömungskanal, mehreren Pools, usw... All das fehlt aber!

Irgendwer muss sich da für wenig Leistung, viel Geld in die Tasche gesteckt haben und der jetzige Zustand mag zwar Modern sein und sauber aber so gehe ich dort kein zweites mal hin! Das Essen ist geschmacklos und viel zu teuer, Tageskarte 8,20 EUR viel zu teuer für das mickrige Angebot, kostenpflichtig Parken, keinerlei Wohlfühlerlebnis! Ich kann davon nur dringend abraten dort hin zu gehen, das ist das Geld nicht wert!

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
verärgerter Schwimmer
19.02.2015
Die Architektur der Wasserwelt ist mir relativ egal da Zweckmäßigkeit vorgeht. Leider mangelt vorallem an Wasserfläche. Was nützt es den Werktätigen wenn vormittgs ein paar von Schulen nicht belegte Bahnen im Sportbecken neuerdings frei werden, am späteren Nachmittag aber alles von Vereinen belegt ist ? Richtig - nichts ! Wenn die neue Wasserwelt schon dazu konzipiert wurde drei ältere Bäder zu ersetzen hätte man großzügiger planen müssen. Es fehlt z.B. ein separates Springerbecken, ein Durchschwimmkanal zum Außenbecken sowie ein Bereich mit geringer Tiefe für Kinder im Grundschulalter. Dafür hätte man sich das Obergeschoss mit dem privaten Fitnessclub schenken können.

Da nachträglich bauliche Änderungen kaum möglich sind schlage ich vor fixe Sprungturmzeiten einzuführen wie z.B. zu jeder vollen Stunde für 15 min damit die Gäste sich entsprechend einrichten können. Wir haben dort ja zeitabhängige Tarife und man kann als Schwimmer nicht unbestimmte Zeit warten bis sich der Schwimmeister gnädig zeigt und den Turm sperrt. Und im Sportbecken muss es möglich sein täglich und durchgängig zumindest zwei Bahnen zur Verfügung zu stellen. Ein Ausweichen ins Hubbodenbecken ist auch kaum möglich. Klar ist dabei, dass dann auch den Vereinen Bahnenstunden gekürzt werden müssen. Die Lasten der Fehlplanung Wasserwelt sollten bzw. müßten fairerweise alle Nutzergruppen tragen, nicht nur die zahlenden "normalen" Badegäste ! Der Eintrittspreis für ein werktags in weiten Teilen gesperrtes Bad inklusive Parkgebühren steht hier leider in keinem guten Verhältnis zum Angebot........
Antwort von Petra am 20.02.2015:
Den Vorschlag, jede Stunde den Sprungturm für 15 Minuten freizugeben finde ich sehr gut. Ich schlage vor: immer zur vollen Stunde. Bisher müssen die Schwimmer permanent schauen, ob der Schwimmmeister den Srungturm freigibt und ein "schnelles Kind" springt, bevor der letzte Schwimmer eilig diesen Bereich verlassen hat. Hoffentlich schaut auch mal einer der zuständigen Angestellten des Stadtbades auf diese Seite und greift den Vorschlag des verärgerten Schwimmers auf.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Lukas
19.02.2015
Die leidige Geschichte mit der Dampfsauna ist schon beinahe unglaublich. Wenn nicht gerade mal wieder
defekt, dann ist es zu kühl. Dabei ist die Dampfsauna
super toll, wenn sie denn mal voll funktionsfähig ist und das habe ich auch schon mal erlebt. Leider kommt das jedoch zu selten vor...

Zum Thema Rauchen kann ich auch nur sagen, dass
die Raucherecke aus dem Ein-bzw. Ausgangsbereich
verschwinden muss. Das ist wirklich ein no go !

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Petra
18.02.2015
Die Saunawelt innerhalb der Wasserwelt wird immer schlechter! Tür vor Dampfsauna blickdicht, Bänke in der Dampfsauna montags immer kalt, Raucherecke direkt vor dem Ausgang an die "frische Luft", Schiebetür vor 1. Ruheraum soll bereits am Eröffnungstag kaputt gegangen sein und wurde nicht erneuert, laut tickende Uhr im 2. Ruheraum, insgesamt zu kalt. Kein Ort zum Wohlfühlen!
Antwort von Petra am 20.02.2015:
Nachtrag von Petra:
Die Uhr aus dem 2. Ruheraum würde sehr gut für die Wand dem Whirlpool gegenüber passen. Bisher muss man den Whirlpool verlassen, um zu schauen, ob es mal wieder Zeit für einen Aufguss ist bzw. wie spät es ist.
PS: Es gibt sehr gute nichttickende Wanduhren z, b. bei Amazon für gerade mal 18 Euro:
HITO™ 10-Zoll Silent Non-tickende Wanduhr
von HITO.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Lutz
05.02.2015
Habe heute gelesen das man bestimmte Bahnen in der Woche freigibt.Toll, ich arbeite und kann erst ab 18.30Uhr. Leider ist dann nichts mehr richtig frei.Also im Ansatz ist das ok aber hilft den Schwimmern (nicht die Planschen wollen)nicht wirklich weiter.
Antwort von Jasmin am 14.03.2015:
Mein Kommentar: Auch wenn die Bahnen laut Plan freigegeben sind, sind sie nicht wirklich frei. Bei 4 von Schulen belegten Bahnen breiten sich die Schüler überall aus. Es gibt ja auch keinen Plan an der Wand oder sonstwo, nur im Internet erhält man Auskunft über die Belegung. Diskussionen mit Lehrern, Schwimmmeistern usw. Wer hat darauf Lust? Freie Bahnen nur auf dem Papier!
Antwort von Lutz am 18.04.2015:
Ja, stimmt...hab ich jetzt auch festgestellt.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Larissa und Malte K.
01.02.2015
Die Wasserwelt ist eines der schlechtesten Schwimmbäder die wir jemals besucht haben...
Total langweiliges Angebot, überteuert, schlechtes Essen, sehr kalte Bereiche in der Halle und von der Wasserwelt habe ich nicht ansatzweise etwas mitbekommen!!
Ich rate von einem Besuch ab, man wird nur enttäuscht! Da fahren wir nächwstes mal lieber nach WOB!
Ach ja und die Einfahrt zum Bad könnte man mal ausschildern sowie die Parkgebühren abschaffen!!!! Echt unverschämt

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Dennis
31.01.2015
Ein rohbau mit einer viel zu kleinen wasserfläche für einen viel zu hohen Preis.... Alle Kritikpunkte werden einfach nur schön geredet..... An diesem Bad ist gar nichts schön

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Braunschweigerin
22.01.2015
Es wird immer schlimmer in diesem Bad! Mitarbeiter werden gnadenlos ausgenutzt. Alles wird "schön" geredet, dabei geht das Bad einfach nur den Bach runter!

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Kai
18.01.2015
2. Besuch, 2. Fehler - nie wieder!!!

Ein halbes Jahr nach unserem ersten Besuch haben wir (Eltern mit Kleinkind) heute zum zweiten Mal die Wasserwelt besucht. Wir wurden leider nicht nur enttäuscht, sondern waren echt entsetzt. Die noch immer fehlenden Ablagen in den Duschen fürs Duschgel etc. sind zwar ärgerlich, aber ansonsten nicht die Rede wert. Aber als Eltern eines Kleinkindes müssen wir vom Besuch dringend abraten. Das Babybecken war einfach zu kalt. Das Nichtschwimmerbecken dagegen wirkte wärmer - trotz der Aussage des Bademeisters, beide Becken wären auf 31° temperiert - hierzu fällt mir nur ein, dass es definitiv keine 31°Celsius waren, es näherte sich eher 31° Fahrenheit - für nicht Physiker: nahe dem Gefrierpunkt von Wasser. Ok, das klingt jetzt hochgestochen, aber die Aussage des Bademeisters war echt unglaubwürdig und fast schon frech.
Im Babybecken konnte man also nicht länger mit seinem Kleinkind baden und musste notgedrungen ins Nichtschwimmerbecken ausweichen. Das Becken ist aber für Kleinkinder durch eine Wassertiefe von ca. 1,30 m völlig ungeeignet. Auf dem Arm von Mama und Papa zu planschen ist halt nicht das Selbe. Dazu haben wir für die zwei mal eine halbe Stunde und entsprechende Pause plus umziehen und duschen zwei Tageskarten lösen müssen. 16,20€ hat dieser kurze "Spaß" - der keiner war - gekostet. Für viele Familien sicherlich viel zu teuer, erst Recht, wenn die älteren Kids auch zahlen müssen. Zudem sind die Wasserspiele im Babybecken extrem störend, weil die älteren Nichtschwimmer, für die das entsprechende Becken noch zu tief ist, ständig mit der Wasserkanone auf die Kleinkinder zielen. Zudem gibt es auch für die Eltern zu wenig Sitzgelegenheiten am Planschbecken und von den wenigen Stühlen kann auch nur ein Teil des Beckens eingesehen werden. So viel zu der Elternaufsicht, auf die auch noch ausdrücklich hingewiesen wird.
Aber der absolute Knaller ist unseren Freunden passiert. An der Kasse haben sie ihre Armbänder einlesen lassen und mussten an dieser Stelle nicht nachzaheln. Als sie dann direkt (ca. 10 - 15 Sek. später) am Drehkreuz ihre Armbänder zum Öffnen einwerfen wollten, sollten sie dann plötzlich wegen einer Zeitüberschreitung ihres 2-Std-Tarifs den Rest zum vollen Tagespreis nachzahlen. Das ist doch eine Frechheit! Das Personal ließ sich auch auf keinerlei Kulanz ein. Das kann doch wohl nicht wahr sein. Die Zeit muss doch wohl an der Kasse erfasst und entwertet werden. Der Gang von der Kasse direkt zum Drehkreuz kann doch wohl nicht zu einer Zeitüberschreitung führen! Das ist nicht nur kundenunfreundlich, sondern so dermaßen unglaublich dreist und unverschämt, dass man sich damit die Badegäste garantiert für immer vergrault.
Für uns war dieser zweite Besuch ebenfalls so abschreckend, dass es zu keinem weiteren kommen wird - versprochen!!!
Antwort von Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH am 30.01.2015:
Hallo Kai,
wir nehmen die Kritik ernst und werden Probleme, die sich abstellen lassen, ändern. Was aber gar nicht geht, ist das geschilderte Ärgernis mit der Nachzahlung. Da hat ein technisches Problem in Kombination mit einem menschlichen Fehlverhalten eine Situation geschaffen, die auf keinen Fall in unserem Sinne ist und die wir bereinigen möchten. Es wäre schön, wenn Sie einen Kontakt zu den betreffenden Freunden herstellen würden. Gerne besprechen wir die Angelegenheit am Telefon und würden uns über einen Anruf freuen: 0531/4815-105. Per Mail sind wir unter info@stadtbad-bs.de zu erreichen. Ich bin sicher, wir finden eine kundenfreundliche Lösung!
Anne Stalla (Öffentlichkeitsarbeit),

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Annonym
18.01.2015
Vorab: Dieses Schwimmbad ist dir reinste Katastrophe.
Braunschweig hat gezeigt, wie man Millionen von Euro in den Sand setzt.
Ich war heute das erste (und letzte) Mal mit meinem Mann und meinem 11 Monate altem Sohn in der Wasserwelt. Schon bei der Ankunft waren wir geschockt. Die Wände sind grau in grau (Betonwände) und sehen so aus, als wenn das Geld nicht gereicht hätte, um diese fertig zu stellen. Leider wurde es nicht besser. Wie wir feststellen mussten, ist dieses Schwimmbad für Kleinkinder total ungeeignet. Das Baby-bzw. Kinderbecken ist viel zu kalt, sodass wir mit unserem Baby in das größere Becken gehen mussten. Auch ist das Kinderbecken gar nicht für die Kleinsten geeignet, da die größeren mit der Wasserspritze quer durch die Gegend schießen.
Aber auch der Rest sist durch und durch misslungen. Die einzigen Bahnen, die zum schwimmen genutzt werden können, sind grade mal 25 Meter und werden durch die Springtürme nochmals verkürzt (übrig bleiben vielleicht 10-15 meter). Und da es nur vier Bahnen sind, kann von Schwimmen nicht mehr dir Rede sein. Das eigentliche Schwimmerbecken ist gerade unter der Woche zu "Arbeitnehmerfreundliche Zeiten" durch Vereine belegt.
Durch die grauen Wände und die langweilige und lieblose Getaltung keine Spur von Erholung und Wohlfühlen.
Der absolute Höhepunkt: Als wir an der Kasse waren, waren wir noch in der Zeit und mussten nicht nachzahlen. Als wir keine 20 Sekunden später durch das Drehkreuz gehen wollten, waren wir über der Zeit und mussten Nachzahlen. Wie kann das gehen, wenn die Chips vorher an der Kasse ausgelesen wurden??? Unverschämt. Man hätte uns sicherlich entgegenkommen können.
Alles in allem: Hohe Kosten für nichts. Ich kann nur jedem Raten lieber ein paar Kilometer mehr zu fahren (Wolfsburg oder Wolfenbüttel) aber dann wirklich spas haben, und das für die ganze Familie.
Schade schade schade.
Antwort von Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH am 30.01.2015:
Wir nehmen die Kritik ernst und werden Probleme, die sich abstellen, ändern. Auf unserer Homepage www.wasserwelt-bs.de/sportwelt befindet sich ein Belegungsplan für das 6-bahnige Schwimmerbecken. Zeiten, die von Schulen und Vereinen nicht genutzt werden (grün unterlegt), stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Die Nachzahlung ist natürlich ein absolutes Ärgernis, das wir auf jeden Fall bereinigen möchten. Bitte rufen Sie uns an (0531/4815-105) oder schreiben uns eine Mail: info@stadtbad-bs.de. Wir finden sicherlich eine kundenfreundliche Lösung!
Anne Stalla (Öffentlichkeitsarbeit)
Antwort von Petra am 18.02.2015:
Sehr geehrte Frau Stalla, warum gibt es keinen Kasten für Verbesserungsvorschläge durch die Kunden? Kritik kann man anscheinend nur hier loswerden, denn die Mitarbeiter an der Kasse gucken nur gelangweilt und sagen, sie würden es weitergeben. Aber es passiert nichts!
Antwort von Anne Stalla am 23.02.2015:
Hallo,
es gibt an der Kasse in der Wasserwelt ein Buch, in das Sie gleich an Ort und Stelle Ihre Meinung, Kritik und Verbesserungsvorschläge notieren können. Gerne hören wir aber auch, was Ihnen gefallen hat....
Im übrigen werden alle Emails (info@stadtbad-bs.de) und Briefe beantwortet!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Andreas Altwein
18.01.2015
Absolute Katastrophe!

Ich gehe meistens zum Schwimmen ins Schwimmbad. Dafür ist die Wasserlwelt gänzlich ungeeignet. Es gibt nur ein wirkliches "Schwimmbecken", das ist aber viel zu klein (25 Meter Bahnen, teilweise Bahnen abgesperrt für irgendwelche schreienden Schulkinder). In diesem Becken ist es aber so voll, dass von Schwimmen keine Rede sein kann. Gleicht eher einem Hindernisparcour.

Okay, das Bad ist ja auch ein Spaßbad. Hin und wieder mag ich ja auch Spaßbäder ganz gerne. Fragt sich nur, wo der Spaß bleibt. Die Becken selber sind langweilig angeleg (nicht zu vergleichen mit dem Spaßbecken in Hildesheim). Ein Ströumngskanal, der im Kreis strömt. Na toll. Wolfsburg ist da um Klassen besser. Eine Rutsche. Okay, die mag ganz nett sein.

Ansonsten wirkt das Bad für mich eher langweilig bis traurig. Jedes andere Bad im Großraum ist besser. (Hildesheim Wolfsburg, Wolfenbüttel).

Der Preis von 16 Euro für die Saunalandschaft ist schon eine ziemliche Unverschämtheit.

Von mir gibt es nahc zwei enttäuschten Besuchen ein Totalboykott dieser Fehlplanung!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Tim Salge
17.01.2015
Ich kann meinen Vorrednern nur recht geben!
Ein Besuch der Wasserwelt kann man sich sparen!!!
Mit einer Wasserwelt hat dieses kleine Schwimmbad nichts zu tun, erst recht nicht wenn man dort schwimmen möchte..wo auch!

Ich würde die Anfahrt sparen (wenn man diese mal finden würde!) und lieber in ein anderes Hallenbad in der Umgebung gehen!

Alles in allem ist die Wasserwelt definitiv nicht weiter zu Empfehlen! Echt schade für Braunschweig!!
Antwort von Volker am 17.01.2015:
Mir persönlich sagt die Wasserwelt auch nicht zu. Das Braunschweiger Drei-Bäder-Konzept sieht aber nun einmal vor die Angebote zu trennen und die Bäder auf jeweils eine bestimmte Zielgruppe auszurichten. Für die Schwimmer ist dies ganz klar das Heidbergbad und für die Sauna- und jugendlichen Rutschen-Freunde welche nicht schwimmen sondern nur plantschen und Spaß wollen halt die neue Wasserwelt. Aus dieser Zielgruppe dürfte es auch zahlreiche zufriedene User geben - nur schreiben die hier nicht.

Der Grundgedanke die unterschiedlichen Nutzergruppen zu trennen hat ja auch was. Der Haken bei der Sache ist nur, dass jetzt oftmals lange Anfahrtswege und hohe Anforderungen an die Mobilität der Badegäste gestellt werden. Speziell Kinder und Senioren, aber auch die Früh- oder Nach-Feierabend-Schwimmer bleiben da auf der Strecke bzw. im Stau. Ich rechne daher damit dass die Summe der Schwimmbadbesucher in BS rückläufig sein wird. Später kann dies vielleicht vom dann privat sanierten Gliesmaroder Bad aufgefangen werden.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Ulli
13.01.2015
Hier kann man alles, nur meist nicht schwimmen. Das große Becken ist innerhalb der Woche nur für Vereine, in dem kleinen Becken ist in den Ferien Schwimmen nicht möglich, weil gesprungen wird und das Becken dann abgetrennt wird. Aber auch wenn man eigentlich schwimmen könnte, spielen dort Grüppchen über drei Bahnen Wasserball, finden Schwimmkurse statt, stehen Pärchen mitten im Becken und knutschen, plantschen Eltern mit ihren Schwimmenflügel-Kindern herum, ... Kein Bademeister fragt diese Menschen mal freundlich, ob sie nicht in eines der zahlreichen anderen Becken ausweichen könnten. Diese Menschen selbst bemerken allerdings leider auch nicht, dass alle Schwimmer umständlich um sie herumschwimmen, da es das einzige Becken ist, in dem ab und an überhaupt mal geschwommen werden kann. Die Bademeister stehen eh meist gelangweilt in Gruppen herum und kümmern sich um nichts, außer um ihre wohl privaten Gespräche. Gerne wird hier auch lange und ausgiebig telefoniert. Letzte Woche, und da waren wir definitiv das letzte Mal dort, war dann nach langer Zeit endlich mal Platz zum schwimmen und dann wurden, weil ja grad so viel Platz war, die Sprungtürme geöffnet. Wieder nichts mit schwimmen. Da muss man sich vom Bademeister noch sagen lassen, man möge doch zügig schwimmen, damit die Springer endlich springen können. Und was ist mit den Schwimmern? Wofür bezahle ich eigentlich Eintritt? Schwimmer scheinen hier immer an letzter Stelle zu stehen. Ich kann dieses Bad nicht empfehlen!!!! Zudem ist die Einfahrt schlecht ausgeschildert, das Parken kostet Geld (!), der Automat zum Bezahlen steht INNERHALB der Badezone und muss somit auch noch in der knappen Zeit mit eingeplant werden (in meinen Augen Schikane), die Duschen sind einsehbar, es gibt keinerlei Ablagen für Duschzeug ect., der ,,Vorraum" der Duschen ist von der Größe her eh ein Witz, die vorderen Umkleiden sind von oben her einsehbar, usw., usw. Die Damen am Empfang waren bisher allerdings immer sehr nett. Leider aber auch oft falsch informiert, wenn es um die Nutzung des Sportbeckens geht. ,,Ja, da können sie schwimmen“, hieß es und dann wurden wir weggejagt, weil dort nur Vereine schwimmen dürfen. Dem Planer ein großes Lob! Schlimmer geht es kaum. Was hat man sich dabei gedacht? War dafür ein Azubi zuständig? Ich hoffe Gliesmarode macht ganz schnell wieder auf und das total verplante Spaßbad wird es hoffentlich merken. Hier dürfte keiner mehr schwimmen gehen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Christoph Ebers
04.01.2015
Hallo

ich habe heute (04.01.15) zusammen mit meiner Freundin und dessen zwei kleine Cousinen die Wasserwelt in Braunschweig um dritten mal besucht und bin zum dritten mal sehr enttäuscht!

Drei mal besucht und jedes mal die gleichen Mängel:

1. Die Karenzzeit von 15 min ist mit kleinen Kindern ein Witz und auch mit genügend Puffer mit den Umkleidezeiten eingerechnet einfach zu gering. Auch heute musste ich für 3 min "zu viel" über 12€ mehr bezahlen!!!!
(Im Badeland in WOB sind es 29 min Karenzzeit)

2. Die Gastronomie...
Drei mal dort gegessen, drei mal kaum genießbar und so wie heute nur ein Bruchteil des Angebot vorhanden gewesen...selbst die Pommes waren bereits um 15:00 Uhr alle (wie auch die Currywurst, Burger, alle Nudelgerichte, Schnitzel etc. waren nun zum zweiten mal nicht bestellbar) Eine echte Frechheit!
Was jedoch unglaublich schlecht war, ist die Qualität bei der Bockwurst, dem Backfisch und dem Kartoffelsalat; schlecht, eklig, kaum genießbar! Das ist nicht übertrieben gemeint. Ich würde persönlich von einem Besuch in der Wasserwelt "Gastronomie" abraten
Eine Frechheit das man für solch ein Essen Geld verlangt!

3. Parken ist kostenpflichtig!



Alles in allem schlecht! Ein weiterer Besuch wird nicht mehr stattfinden!
Antwort von Petra am 06.01.2015:
Ich beziehe mich ausschließlich auf den Saunabereich.
Es ist schade, dass der Weg aus den Innensaunen an die "frische Luft" durch den Raucherbereich führt. Absolut unangenehm! Die zweite Tür ist abgesperrt, damit der Ruhebereich nicht auskühlt. Das ist verständlich, aber nach der Sauna erstmal ungewollt passivrauchen? Das geht gar nicht in einem Wellnesstempel.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Ruppi Braunschweiger
30.12.2014
Ich bin enttäuscht, so was schlechtes für so viel Geld, das ist schon eine Kunst! Sehr schlechtes Konzept sollte meiner Meinung nach wenigstens mit dem Badeland Wolfsburg das Wasser reichen können!!
Aber das War wohl nichts! Note 4 -5
Echt schade!
Es ist traurig das ich als Braunschweiger jetzt nach WOB fahren muss um vernünftig schwimmen gehen zu können!
Das Bad sieht mich nie wieder!
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jelena.S
24.12.2014
Wir waren da! Wir können die vorangegangenen Kommentare einfach nicht nachvollziehen. Uns hat der Tag in der Sauna einfach super gefallen! Das Schwimmbad ist modern, sauber und es wurde an alles gedacht. Die Aufgüsse werden professionell und freundlichen gemacht (haben wir noch nirgendwo so schön erlebt). Das Schwimmbad ist eine Bereicherung für Braunschweig. Wir kommen gerne wieder! Marianne und JelenaAntwort von anonym am 20.01.2015:
Es wurde an alles gedacht? Ja, wenn man sein Duschgel gerne auf dem Boden abstellt, sich beim Duschen gerne zuschauen lässt, sich in den vorderen Umkleiden von oben hereinschauen lassen möchte, gerne für das Parken bezahlt, nicht schwimmen möchte.... Ja, dann ist hier tatsächlich an alles gedacht worden, was man so falsch machen kann.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
JanJen
21.12.2014
Wir sind extra aus Uetze nach Braunschweig gefahren um uns das neue Bad anzuschauen. Das Bad ist eine totale Katastrophe! Wir fangen mal von vorne an:
Die Einfahrt ist schlecht beschrieben und der Parkplatz kostet Geld. In unseren Augen ein no go! Wie andere schon beschrieben haben gleicht das Bad innen einem Rohbau, die Grünen Akzente sind zwar ganz schick, aber das überwiegende grau sieht einfach nur kalt aus. Die Umkleiden, die Spinde und der Eingang zum Hallenbad waren schlecht bzw. garnicht beschrieben. Die Fliesen im Bad selber waren ganz schick, aber total rutschig und dadurch auch gefährlich. Die Becken sind in unseren Augen viel zu klein und zu dicht beieinander, zu wenig Liegen, das Personal sieht ziemlich ungepflegt und Desinteressiert aus, zudem sehen sie nicht gerade danach aus, als könnten sie jemanden aus dem Wasser retten. Die Duschen sind ziemlich einsichtig, beim öffnen der Tür kann man vom Becken direkt in die Duschen gucken ( kein Sichtschutz )
Das Geld und die Fahrt haben sich überhaupt nicht gelohnt. Das war unser erster und letzter Besuch. Überhaupt nicht zu empfehlen. Für einen Neubau von dem Budget und für eine Stadt wie Braunschweig einfach nur armselig!

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
clara
21.12.2014
Wir waren am Sonntag, 21.12.2014 gegen 10:00 Uhr im Schwimmbad. Am Empfang wurden wir freundlich eingewiesen, wie das Chipsystem funktioniert. Im Bad war es angenehm warm, von Kälte keine Spur. Ablagen in den Duschen wären wünschenswert. Das Aufsichtspersonal war freundlich und hilfsbereit. Beim Erwerb von Tageskarten sollten Familienkarten angeboten werden. Wir waren mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern da und hatten einen schönen Tag und werden jeden Fall wieder kommen. Die Parkgebühr sollte im Eintrittspreis enthalten sein.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Hans Schäfer
10.12.2014
Bei diesen Bewertungen fährt man wohl doch besser nach WOB oder geht ins Hygia
Ich kann das alles nicht glauben. Wird niemand zur Rechenschaft gezogen?
Sind keine Verbesserungen möglich?

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
micha
07.12.2014
Meine freundin und ich waren heute das erste mal dort und auch das letzt mal. Das bad hat Rohbau Ambiente über all nur nackter Stahlbeton ich weiß nicht was sich planer und architekten dabei gedacht haben oder war nur das geld alle.der fussboder ist schick gefliest aber sehr glatt in den duschen gibt es keine ablagen das wasser im bad ist recht kühl genau wie ie luft im bad man fühlt sich wie ein tier im zoo über all kameras und glas wo man auch von außerhalb des bades beobachtet werden kann die kantine ist teuer der eintritt ist teuer das parken für kunden des bades wird pro stunde berechnet kommt man auch nur eine minute zu spät raus zahlt man eine komplette neue stunde nach bzw dann eine tageskarte zum fazit ehr schlecht als recht den besuch kann man sich sparen dann lieber nach wob fahren da bekommt man was für sein geld

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Rike
03.12.2014
Das Bad hat einen miesen Service. Heute wollte mein Sohn erstmalig an einem Schwimmtraining eines Schwimmvereins teilnehmen Aufgrund der schlechten Wetterlage und der vielen Baustellen in Braunschweig waren wir leider 5 Minuten zu spaet am Treffpunkt. Die Damen am Eingang waren sehr unfreundlich und verlangten, dass wir nun Eintritt zahlen sollten, um am noch am Schwimmtraining teilnehmen zu können. Hier hätte ich durchaus etwas Professionalität und entsprechende Freundlichkeit erwartet. Wir sind bedient. Das Schwimmbad ist für uns erledigt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
von renfe
02.12.2014
Es ist wirklich zu kalt im Saunabereich !!!

Man versucht zwar durch einige Maßnahmen dem entgegen zu wirken, aber es bleibt zu kalt. Das liegt
vielleicht auch an der Innenarchitektur, aber dann
muß man sich im Winter was einfallen lassen.
Heizkörper o. ä. sind nicht zu sehen. Die vergitterten Lüftungsschächte am Fensterbereich pusten nur
kalte Luft !!!

Und bitte nochmal das Sprudelbecken aufheizen !

Auch wenn denn mal die 34' erreicht werden, ist der
Pool zum Aufenthalt ohne Bewegung nicht warm genug.

37' Grad sollten zumindest im Winter und vor dem
Hintergrund der zu kalten "Halle" erreicht werden.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Lutz
28.10.2014
Also, was alle anderen geschrieben haben stimmt. Schließe mich 100% an, aber die Spitze ist, dass die Damen an der Kasse offensichtlich nicht mal untereinander genau wissen was läuft. Hab mich extra informiert, ob in den Schulferien dieses sogenannte Sportbecken offen ist. Na klar, wurde gesagt. Heute war ich da, Schulferien, ne geht nicht, sind Vereine da. Toll, fahre extra 15 km, weil die anderen Bäder sind ja nun zu oder abgerissen und kann trotzdem nicht schwimmen. Ich schwimme in der Regel viele Bahnen. Sollte in das 30 Grad Becken gehen und schwimmen. Hallo... ich will nicht planschen und einen Kreislaufschock bekommen sondern schwimmen. Aber das scheinen auch die Planer offensichtlich vergessen zu haben. Ich fahr da nicht mehr hin, Wolfenbüttel ist um Längen besser. Vielleicht lesen ja die Verantwortlichen hier mal und es wird was geändert... ansonsten sehe ich keine große Zukunft für das Bad. Das können andere besser.
Antwort von Volker am 30.10.2014:
Und trotzdem wird vermutlich die neue Wasserwelt von den Besucherzahlen her ein Erfolg werden. Auf der Strecke bleibt halt ein Teil der Kundschaft der alten stillgelegten Bäder, Leute die nur günstig und standortnah ein paar Bahnen ziehen wollen - letztlich eine Minderheit. Dafür werden Sauna und Muckibude neue Gäste anziehen und wer unbedingt noch schwimmen will möge halt zum Heidbergbad fahren - so denkt man sich das - hmm wenn man da die Mobilität der Kunden nicht überschätzt...

Es ist vorallem das Drei-Bäder-Konzept der Stadt BS für welches das - unabhängig betrachtet nicht soo schlechte neue Bad - mit abgewatscht wird.
Antwort von Lutz am 06.02.2015:
Günstig und standortnah ein paar Bahnen ziehen wollen? Ich bin bereits seit 15 Jahren Stammgast 3x die Woche und komme aus dem Raum Gifhorn.Das nur dazu. Na gut halt eine Minderheit,dafür habe ich aber ordentlich dafür bezahlt.Ist ja auch was.........:-)
Ich würde ja sogar mehr bezahlen, wenn ich denn auch schwimmen könnte in der Woche.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Anja
26.10.2014
Ich war heute erstmals in den Wasserwelten. Als langjährige Schwimmerin wollte ich mich selbst überzeugen, was dran ist an den vielen schlechten Kritiken.
1) Meine Bonuskarte gilt hier nicht. Warum das so ist, konnte man mir nicht erklären.
2) Um nicht nachlösen zu müssen, habe ich meinen Aufenthalt auf 1 Std. begrenzt. 5 € nur für's Schwimmen (plus Parken!) wären mir viel zu teuer.
3) Das Bad selbst wirkt kalt und lädt nicht zum Verweilen ein
4) Die Fußböden sind sehr nett anzusehen, aber rutschig. In der Dusche wäre ich fast gestürzt.
5) Die Duschen haben keine Ablagen für Duschgel. etc. Man muss seine Sachen beim Duschen auf den Fußboden stellen. Was machen die Mitbürger, die sich schlecht bücken können?
Mein Fazit: Die Wasserwelten sehen mich kein 2. Mal. Schade.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
von renfe
21.10.2014
Ergänzungen:

nun aber auch was positives zum Saunabereich !

Der Naturpool wurde gereinigt (geht aber noch besser). Es darf sicherlich davon auszugehen sein, dass das nun auch regelmäßig erfolgt.

An den Administratur: Bitte die Fotos löschen !!!

Es wurde eine große Uhr im Außenbereich angebracht
und eine weitere im Ruheraum des Außenbereichs.

Es sind nun Matten in den Saunen.

Der Aufgußplan im Monitor zeigt nun nur noch das
Wichtige an.

Auffallend wird jetzt allerdings schon, dass es im
Aufenthaltsbereich der Saunawelt zu kühl ist. Es
muss deutlich mehr geheizt werden. Insbesondere zur Winterzeit. Bereits jetzt ist ein Aufenhalt nur mit Bademantel erträglich.

Das Sprudelbecken sollte auch permanent eine höhere
Temperatur aufweisen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
der , der diesen beitrag verfasst hat
16.10.2014
Allgemein wurden 3 Schwimmbäder in meiner Nähe wegen dem Spaßbad geschlossen.
Ok... Es ist ein "großen" Becken, aber viel zu klein für die lange Bauzeit und für alle Besucher aus Braunschweig.
Es war alles ausgeglichen auf 4 oder mehr Bäder in Braunschweig.
Mit dem Bad ist das jetzt alles nur noch gequetscht und viel zu klein. Es hat nur ein "größeres" Becken, aber sonst hat es nicht mehr als das ehemalige Gliesmaroder Bad.
Von mir Daumen runter, und auf den Preis muss man erstmal gucken bevor man hingeht.
Antwort von Andreas Altwein am 18.01.2015:
Noe... das Becken IN Gliesmarode war aber meiner Meinung nach genauso groß, oder? Beides 25 m Bahnen, mag sein, dass Gliesmarode eine Bahn weniger hatte, aber dafür sind im Spaßbad bei meinen 2 Besuchen auch jeweils 2 Bahnen für irgendwelche "Spaßschwimmvereine" gesperrt gewesen.

FAZIT: Nie wieder Spaßbad. Fahren heute lieber 12 Kilometer bis ins Heidbergbad.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Marco
07.10.2014
Zu dem separaten 25 m Schwimmbecken, dass in unter der Woche nur von Schulen und Vereinen benutzt werden darf, muss hier aktuell folgendes ergänzt werden.
Unverständlicherweise ist mittlerweile auch eine Benutzung am Wochenende nicht mehr möglich. Die Wassertiefe wird dann schon mal auf 59 cm (neunundfünfzig) herabgesetzt. Sollte man dennoch versuchen zu Schwimmen, wird man durch das Personal
aufgefordert das Becken zu verlassen. Als Begründung wird mal wieder vorgeschoben, dass kein Aufsichtspersonal vorhanden ist.
Das ist hier schon wirklich Comedy, wenn es nicht so beschämend wäre.
Antwort von Ein Braunschweiger am 08.10.2014:
Wie??? Du meinst die haben mal eben 600 Kubikmeter Wasser aus dem 25m-Becken abgelassen, nur damit dort keiner unbeaufsichtigt absäuft? Nee, das kann ich mir dann doch nicht vorstellen. Du meinst sicher das Hubbodenbecken, von welchem keiner so genau weiß, ob es nun freigegeben wird oder nicht. Personalmangel dürfte eigentlich nicht sein, denn schließlich sind ja in den drei stillgelegten Bädern zahlreiche Mitarbeiter freigesetzt worden....
Antwort von am 09.10.2014:
Natürlich meine ich das Hubbecken, was denn sonst!
Wer lesen kann ist hier klar im Vorteil...
Antwort von Dieter am 09.10.2014:
Hallo, Marco, "Ein Braunschweiger" hat mit seiner Nachfrage schon Recht, weil man unter "dem separaten 25m Schwimmbecken" eigentlich das "Sportbecken" bzw. die sog. "Sportwelt" versteht. Das Hubbecken (von der Stadtbad GmbH "Aktivbecken" genannt) ist nur ca. 15m lang. - Deine Info ist natürlich trotzdem interessant!
Antwort von am 10.10.2014:
OK, das "Aktivbecken" meinte ich hier...
Antwort von Einer der das weiß am 16.10.2014:
So jetzt zur Info...
das Aktivbecken ist NICHT für private Schwimmer.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Saunafee
06.10.2014
Als bekannt wurde, dass die Eishalle abgerissen wird und statt dessen ein "Spaßbad" errichtet werden soll, war ich stinksauer, da ich als Eishockeyfan natürlich ein großes Interesse daran habe, dass dieser Sport auch in meiner Heimatstadt verbleibt. Der Bau des Bades konnte aber trotz vieler Versuche nicht mehr verhindert werden, leider genauso wenig wie der meiner Meinung nach extrem ambitionierte Plan der Verantwortlichen der Stadt BS, das schon viel zitierte "3-Bäder-Konzept" umzusetzen. Nun zu meiner Bewertung:
Badbereich:
An Schwimmflächen gibt es das 25 m-Becken, das (wie schon öfter erwähnt) oftmals für Schulen bzw. Vereine gesperrt ist (mir ist auch nicht ganz klar, warum ein Becken, in dem man sich sehr aktiv bewegt, unbedingt 30° haben muss - mir persönlich ist das viel zu warm), ein "Multifunktionsbecken", das im rechten Bereich aus dem Springerbecken und dem Nichtschwimmerbecken und im linken Bereich aus dem Strömungskanal und einem Teil mit 3 Schwall-/Massageduschen besteht, einem kleinen Außenbecken, dem Kinderbecken sowie einem Aktivbecken mit variabler Tiefe, das wohl bisher hauptsächlich vom Fitnessclub für Aquafitness benutzt wird. Es mangelt hier ganz eindeutig sowohl an Schwimmflächen für Erwachsene, die einfach nur "Bahnen ziehen" wollen, als auch an "Planschflächen". Jeweils am rechten und linken Rand des "Multifunktionsbeckens" eingelassen befindet sich je ein kleiner Whirlpool. Das Ambiente ist aufgrund der vielen Sichtbetonflächen tatsächlich extrem karg und trist. Für ein "Familienbad" ziemlich trostlos und öde.
Gastronomie:
Es gibt genügend Sitzgelegenheiten und ausreichende Auswahl an Speisen und Getränken. Die Preise sind allerdings gerade im Getränkebereich ziemlich gepfeffert. Das Personal war zu mir freundlich.
Mein Fazit: Den Badbereich habe ich nur einmal benutzt und habe kein Bedürfnis danach, mich wieder dort aufzuhalten.
Saunabereich:
Auch hier viel Sichtbeton, allerdings ist das Ambiente meiner Meinung nach nicht ganz so trist wie im Badbereich. Innen ist auf der 1. Etage ein Wellnessbereich sowie die Gastronomie, die allerdings sehr selten besetzt ist und man deswegen schon mal etwas Wartezeit in Kauf nehmen muss. Im Erdgeschoss ist ein kleiner Sitzbereich, in dem sich auch ein Monitor befindet, an dem man die Aufgusszeiten sowie Aromen ablesen kann, ein großes Sprudelbecken, 3 Ruhebereiche (2 offen direkt rechts und links neben dem Sprudelbecken, einer etwas geschlossener am Ende des Gebäudes auf der rechten Seite), 3 Saunen (Dampfsauna, 60° Sauna, 90° Sauna), ein kleines Tauchbecken, ein Duschbereich mit Wasserfalldusche, Schwallduschen, Schläuchen für Kneipgüsse, normale Duschen sowie eine "Spezialdusche" für "Sommerregen" (die leider viel zu heiß eingestellt ist). Außen befinden sich eine mit Liegen ausgestattete Fläche direkt am Gebäude, 2 weitere Saunen (85°, 90°), ein Naturteich und noch ein weiterer Ruheraum hinter dem Naturteich.
Die Saunen selber sind alle groß und bieten daher genügend Sitz- oder Liegefläche. Zu Anfang war gerade in der 90°-Sauna draußen der Boden so heiß, dass man ihn barfuß nicht betreten konnte (daher das hin und her mit Badeschuhe ja/nein). Inzwischen wurde hier mittels Plastikmatten Abhilfe geschaffen. Die beiden Außensaunen bieten mit ihren großen Panoramafenstern einen schönen Blick auf den Naturteich. In der 90°-Sauna sind allerdings die Sitzbänke so dermaßen heiß, dass man das Saunatuch mehrfach falten muss, bevor man sich hinsetzt. Ich habe den Eindruck, dass der Ofen in dieser Sauna überdimensioniert ist.
Der Naturteich wird nicht erwärmt und gleicht daher von der Temperatur her eher einem Tauchbecken, was ich sehr angenehm finde. Allerdings sollte der Teich dringend gereinigt und von den Algenablagerungen befreit werden.
Die Qualität der Aufgüsse hängt extrem stark davon ab, wer die Aufgüsse macht. Hier sind Schulungen für alle betroffenen Mitarbeiter dringend notwendig. Schließlich sollte jeder Aufgießer wissen, dass man beim Verwedeln nicht von unten nach oben wedelt. Die Düfte sind bisher gut, allerdings häufen sich in letzter Zeit solche Sachen wie Latschenkiefer, Saunamed, Fichtennadel, Alpenkräuter - es wird also etwas langweilig. Das Personal ist hier an sich immer freundlich und höflich und auch für Kritik und Anmerkungen offen. Folgende Punkte habe ich beim Personal schon angesprochen:
- Zu heiße Fußböden (wurden durch Anschaffung der Matten größtenteils beseitigt)
- Keine Handtuchständer (ist in einer Saunaanlage ein Unding; ist hier etwa das Geld ausgegangen?)
- Keine Eismaschine (lt. Aussage des Personals wird das Eis jeden Tag angeliefert)
- Schwankende Qualität bei den Aufgüssen aufgrund von schlecht ausgebildetem Personal
- Naturteich muss dringend von den Algen befreit werden
- Mehr Uhren!!!
- Aufgüsse sind lediglich auf dem Monitor im Innenbereich abzulesen - warum keine Aushänge im Außenbereich?

Preise:
Auch hier schließe ich mich vielen anderen Rezensenten an: die Preise sind viel zu hoc

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Sabine
30.09.2014
Leider entspricht die Beschreibung der Angebote im Bad immer noch nicht der Realität. Es gibt zwar ein Sportbecken, dies ist jedoch zu mehr als 60% der Zeit für die Öffentlichkeit gesperrt. Ich weiß, es ist schwer zu glauben, dass hier von öffentlichen Geldern ein Schwimmbad gebaut wurde, in dem die Bürger den größten Teil der Zeit nicht schwimmen dürfen, aber in Braunschweig ist so etwas offensichtlich doch möglich.
Bitte korrigieren Sie die Beschreibung der Angebote im Bad, so dass potentielle Besucher nicht in die Irre geführt werden und glauben, man könne in diesem Bad schwimmen.
Antwort von admin am 01.10.2014:
Hinweis auf die eingeschränkte Nutzbarkeit des Sportbeckens finden Sie unter Öffnungszeiten!
Das Schwimmbadcheck-Team
Antwort von Lutz am 12.11.2014:
Was und wem nützt trotz Hinweis der eingeschränkten Nutzbarkeit des Sportbeckens, wenn man vollen Eintritt bezahlt und trotzdem nicht nutzen darf? Kann man das nicht ändern? Vielleicht einige Bahnen freigeben? Ging doch in Gliesmarode auch...
Antwort von Tanja am 18.01.2015:
Gut und schön, dass man nachgucken kann, wann man das Sportbecken benutzen kann. Nur leider können gerade Berufstätige unter der Woche das Schwimmen vergessen. Vielleicht sollte danach mal geguckt werden.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
SoSo
29.09.2014
Mal abgesehen, dass die Whirlepools in Dänemarkhäusern grösser sind, die unfreundlichen blonden Mitarbeiterinnen an der Kasse sowie die kinderunfreundliche Bademeisterin sind noch störender... wir kommen nicht wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
inkognito
28.09.2014
Und wer zahlt die Zeche bei den schon vorprogrammierten Defiziten? Die Bürger, die dieses Ding NIE haben wollten, die lieber ihre wohnortnahen kleinen Bäder renoviert gesehen und behalten hätten! Offenbar meint die Stadt, sie könne sich so etwas leisten. Meine Frage: Schon mal was von längerfristiger, bürgerfreundlicher Planung gehört im Stadtrat?! Statt dieses Prestigeobjekts wären wohl die alten, kleinen, jetzt geschlossenen Bäder erhalten geblieben und dafür lieber an die Stelle dieses seelenlosen Glaspalastes Parkplätze für die mit dem KFZ anreisenden Fußballfans des nahe gelegenen Stadions angelegt worden. Die parken nämlich nun zuhauf, zum Ärger der Bewohner, bei Fußballspielen der Eintracht im heimischen Braunschweig immer auch noch die letzten freien Plätze im Siegfriedviertel zu. Abhilfe hätten da Parkplätze am Ort des jetzigen "Spaßbades" geschaffen, und billiger wäre das auch noch gewesen ...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
kai
22.09.2014
Ja, es wurde alles gesagt. Nur eines nicht, man kann überhaupt nicht von Gemütlichkeit sprechen, man sitzt wie auf dem Präsentierteller, überall Kameras.

Kurz gesagt, man fühlt sich einfach unwohl im Bad.
Kind war auch sehr enttäuscht, 2 Stunden bezahlt, nach 1 gegangen.

Nein danke, nie wieder, wenn Bade Land in wob.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
viola
19.09.2014
Ich gehe im Verein schwimmen. Nachdem mein altes Bad planiert wurde nun leider in der Wasserwelt. Immerhin darf ich in das 25-Meter-Becken. Dafür nur in die Sammelumkleide sonst gibts Ärger. Die waren im 70er-Jahre-Bad Wenden doppelt so groß. Die Schränke sind superklein- wie krieg ich da im Winter eine dicke Jacke rein?!

Durch die Glasfront blendet die Sonne tierisch, man hat beim Rückenschwimmen keine Orientierung. Ich habe gehört, das darauf in den ersten beiden Bauplanungsgesprächen hingewiesen wurde - offensichtlich wurde sich aber auf die Idee der Verschattungsmöglichkeit mit dm CDU-Popo gesetzt.

Zum Rest muss ich mich nicht auch noch äußern...

Es hat mir beim ersten Mal wirklich die Tränen in die Augen getrieben, dass für so ein beschissenes Bad die anderen Bäder weichen mussten. Zwei davon mit 25-Meter-Bahnen. Und dafür gibt es jetzt eins mit einer solchen Bahn, die man nur am Wochenende nutzen darf. Das ist ein Skandal! Enscheider (jetzt ist ja wer anders Bürgermeister): hört auf den Ärger der Bürger und erhaltet wenigstens Gliesmarode!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Steffi
17.09.2014
Allgemein sind hier ja schon ausreichend Kommentare, was alles nicht so toll ist.
Hier noch etwas was mich persönlich betrifft und was ich wirklich sehr zum ärgern finde:
Früher gab es im Nordbad einen Aquaerobic-Kurs für Schwangere. Donnerstags 19:30, ideal für Berufstätige werdende Mütter. Den gibt es durch die Schließung nicht mehr. Darauf hin habe ich an Stadtbad-BS geschrieben, ob und in welcher Art es Ersatz geben wird. Nach längerem hin und her: diesen Monat (September) gibt es einen 19:00 im Bürgerbadepark. Diesen Monat! Über danach gab es erst mal keine Infos. Ich dachte ja, dass da für das Aktivbecken im neuen "Spaßbad" gedacht wäre, wenn sich schon drei andere Bäder schließen und dementsprechend für Ersatz sorgen sollten.
Ab Oktober ist es wohl so, dass es auch weiterhin einen Aquaerobic-Kurs geben soll. Ob im Spaßbad oder im Bürgerbadepark weiß ich leider nicht. Ist aber auch eher unwichtig für mich, da die Organisatoren so schlau waren es auf 15 Uhr am Freitag zu legen! Ganz klasse für berufstätige Frauen. Wie soll das gehen? Ich müsste ja schon 13 Uhr von Arbeit los um überhaupt anzukommen. Und dann wäre ich garantiert gestresst und alles andere als entspannt. Die Krönung des ganzen: sie wollen zwei Kurse zusammen legen. Bisher gab es nämlich noch den zweiten Kurs 13 Uhr am Montag (gleiches Problem für Berufstätige). Beide sollen zusammen gelegt werden. Egal ob es jetzt im BürgerBadepark oder im Spaßbad sein soll, für einen Kurs allein wird es im Becken ja schon sehr "kuschelig". Zwei Kurse zusammen passen da mal gar nicht. Egal ob ein paar nicht kommen können wegen der Zeit. das passt gar nicht.
Die Stadt sollte sich da mal sinnvolle Alternativen überlegen:
1. zu sinnvollen Zeiten: ab 19 Uhr an Wochentagen oder wenn es nicht anders geht dann halt zu anderen Zeiten am Wochenende
2. Ausreichend Angebot mit nicht zu kleinen Becken oder zu überfüllten Becken!

P.S. selbst die Trainerin vom Aqauerobic hat sich über diese unmögliche Planung, die die Stadt da macht, aufgeregt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Moritz
08.09.2014
Kurz um: schlecht.

Das Bad ist nicht größer als das nun geschlossene Bad Gliesmarode. Unverschämte Preise für Parken und Eintritt. Somit ist Preis/Leistung einfach nur schlecht. Der Service ist nicht ausreichend und wichtige Informationen zum Aublauf fehlen.

Sauna kann ich nicht bewerten.

Dafür ist aber alles neu und sauber.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
STBS
04.09.2014
Für Familien ein Besuch, der den Kindern Tränen in die Augen treibt...
Wickelauflagen in den Umkleiden? Negativ
Babybecken warm? Negativ
Ein Kinderbecken wo ein 3jähriger nicht untergeht? Negativ
Günstige Familienpreise? Negativ
Bezahlbare Getränke? Negativ
Große Duschen für Familien? Negativ
Spaßbereich für Kleinkinder? Nicht gefunden
Kurzum: für Familien völlig ungeeignet?
DAS soll ein neues Bäderkonzept sein? Sorry, aber da fahren wir lieber wieder ein paar KM und nehmen die Strecke nach GF, WF und Wob in Kauf. Schade - haben uns echt darauf gefreut, aber jetzt finden wir: man hätte das Geld in eine vernünftige Eishalle stecken sollen und die nicht abreißen...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Sabine
03.09.2014
Die Beschreibung der Angebote im Bad entspricht NICHT der Wahrheit. Es ist nicht korrekt, dass es dort 2 Sportbecken gibt. Es gibt 1 Sportbecken, das aber den größten Teil der Zeit für die Öffentlichkeit gesperrt ist. Das, was hier als zweites Sportbecken bezeichnet wird, ist im Bad mit 'Springerbecken' beschriftet. Hier sind 15 m als Nichtschwimmerbereich abgeteilt, die restlichen 10 m werden für die Sprungtürme benötigt. Bitte korrigieren Sie den Eintrag, damit potentielle Besucher nicht in die Irre geführt werden und annehmen, man könne in diesem Bad schwimmen.
Antwort von Paul am 10.10.2014:
Es gibt dort nicht 2 Sportbecken, auch nicht 1 Sportbecken, sondern gar kein Sportbecken.
Ein Sportbecken hat grundsätzlich immer eine Länge von 50 Meter. Und es müssen 8 Bahnen vorhanden sein.
25 Meter Becken sind in ihrer Definition lediglich Schwimmbecken!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Niels
28.08.2014
Ohne Worte. Das Personal ist unfreundlich, das Bad selber ist bis auf die Sauberkeit der letzte Schei.... nie wieder!!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
renfen
27.08.2014
Die hier hochgeladenen zwei Bilder zeigen den Naturpool
in der Saunalandschaft der Wasserwelt BS.
Verschutzungen, Algen, was auch immer...
Nur gereinigt wird hier leider nicht !
Antwort von klaus am 27.11.2014:
Ein NATURBECKEN! wer die definition nicht kennt sollte mal googeln. natürlich sind in einem Naturbecken Algen, und natürlich ist der boden Glatt. wenn diese Faktoren nicht gegeben wären, dann wäre es auch kein Naturteich ihr Schwachköpfe...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
M Carlson
27.08.2014
Im Grunde ist ja alles bereits gesagt und ich kann mich
problemlos den Kommentaren hier anschließen!

Die unterschiedlichen Öffnungszeiten zwischen
Bade- und Saunalandschaft sind erstaunlich!
Badelandschaft 08:00 h
Saunabereich 09:00 h werktags
Sonntags um 10:00 Uhr!!!
Erster Aufguss 11:00!!!

alles viel zu spät!!!
Das sollte sich besser ändern...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jennifer
25.08.2014
Ich bin leider auch nicht überzeugt :-(
Auf eine Saunalandschaft in Braunschweig hatte ich mich schon sehr gefreut. Heute war ich da ... Wird wohl eher ein einmaliges Erlebnis ...

Positiv zu vermerken ist die Qualität der Saunen. Sowohl das Dampfbad als auch die See und die Bio (?) Sauna haben mir gut gefallen. Vor allem der Blick auf den Teich.
Die Saunen sind sauber, es gibt ausreichend Liegefläche und auch die Uhr finde ich sehr praktisch.

Damit genug der positiven Worte:
Der Teich, idyllisch eingerahmt von Betonwänden - dafür aber mit natürlicher Wasserreinigung. Diese hat nur bedingt gut funktioniert. Der Boden des Teichs war sehr rutschig und leicht grün. Weiter ist mir nicht klar, was man mit einem 500 qm Naturbecken in den Monaten Oktober bis April machen möchte... Schon heute hatte das Wasser eher Tauchbeckentemperatur. Nach der Sauna sehr erfrischend ... Aber wir haben auch erst Ende August.
Atmosphäre? Sofern man karge Betonwände mit Markierungen zur Montage und ersten Rissen mag ... Keine Pflanze, die das Bild einer Oase simuliert hätte.
Sehr viel Platz im Ruhebereich. Dafür enge Duschen.
Viele Liegen, allerdings nur wenige Haken für Bademäntel oder Handtücher.
Einen Ständer, um Handtücher trocknen zu lassen, habe ich nicht gefunden.
Regenwasserdusche und Sommerdusche sind in der Temperatur nicht regelbar und viel zu warm!

Im Schwimmbad habe ich nur das Sportbecken benutzt. Dieses war leer und ich konnte gut schwimmen. Wenn es aber durch Vereine oder Schulklassen belegt ist, gibt es sehr wenig Möglichkeit zum Schwimmen.
Preislich finde ich die 16 € als Tageskarte im Prinzip angemessen ... Nur dass ich mich hier keinen Tag aufhalten kann. Mit WOB lässt sich die Wasserwelt nicht vergleichen. Die spielen in einer anderen Liga :-)
Antwort von Neutraler Kommentator am 22.09.2014:
Hallo Jennifer, ich kann dir sagen was in den Wintermonaten mit dem Naturteich passiert: Er wird unerträglich kalt und friert dann evtl. auch ganz zu. Das haben sich die Planer u. a. beim Vitasol in Bad Salzuflen abgeguckt. An sich ist es ja auch einen schöne Idee mit einem Naturteich, aber im Winter gibt es dann quasi kein Außenbecken mehr... (Wieder ein Schwachpunkt mehr auf der laaaangen Liste.)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Daniel Meyer
23.08.2014
Also ersten einmal, nie wieder, Grund, ist viel zu klein nachdem was sie angekündigt haben. 2. die habe mir dort direkt von der Liege 2 Handtücher geklaut, das ist doch unterste Schublade, alles in einem, nein danke, nie wieder!!!
Antwort von Fürstin TutUndTatNix am 25.08.2014:
Zu Erstens muss ich dir zustimmen, zu Zweitens allerdings sagen, dass dies nicht im Verantwortungsbereich des Bades liegt, wenn einem etwas geklaut wird. Ein bisschen Eigenverantwortung sollte man schon übernehmen...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Peterich
23.08.2014
Es fängt schon beim Parken an, 0.70 Cent die Stunde (unverschämt), für eine Cola oder Fanta 0.2 sind 2.20 Euro zu zahlen (macht einen Liter Preis von 11 Euro), und das im Sauna Bereich! Der Sauna Bereich ist groß und sauber ... die Aufgüsse bringen es nicht so, das Personal sollte besser geschult werden ... das geht wesentlich besser! Das Schwimmbad ist nicht anders als Gliesmarode.
Ich bin sehr enttäuscht ... es ist schade um das viele Geld. ... beste Grüße ... peter...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Die Judith
23.08.2014
Ich war nun zweimal in der neuen Wasserwelt (das zweite Mal, weil meine Freundin mir nicht glauben wollte, wie schlecht es ist und ich bestimmt nur einen schlechten Tag erwischt habe..) und eigentlich verdient dieses Bad keinen Stern. Ich hatte beides Mal meine Töchter dabei eine 7 eine 5 Monate. Ich finde es gibt zu wenige Umkleidekabinen, da fing es schon an. Dann sind die Familienumkleiden zu klein und es gab noch nicht Mal eine Wickelablage für meine Kleine, so das ich sie auf einer der schmalen Bänke ablegen musste. Ja bin ja auch selber Schuld, dass ich ein Baby mitnehme in die Familienumkleide. Meine Freundin schloss versehentlich ihr Handtuch mit ein und konnte den Schrank nicht mehr öffnen, als wir endlich jemanden gefunden hatten vom Personal, wurde sie noch als dumm dargestellt, da sie nicht oben am Schrank mit aller Kraft gerüttelt hat, da viele der NEUEN Schränke offenbar klemmen(!).

Das die Schwimmbecken zu klein sind stimmt, genau wie die Whirlpools auch. Das wurde hier schon ausführlich bemängelt und zu recht und ich will nicht mehr darauf eingehen. Was ich zusätzlich nochmal anmerken möchte außer, dass das Wasser echt kalt ist, ist dass der Nichtschwimmerbereich durchgängig bei einer Wassertiefe von 1,35 liegt. Meine Grosse ist 7 und kann gerade auf Zehenspitzen stehen, ich bin 1,60 m und das Wasser geht mir bis zum Hals... Meine Tochter ist Schwimmanfängerin und muss fast die ganze Zeit wassertreten im NICHTSCHWIMMER!
Trotz der vielen Kameras fühlten wir uns relativ unbeobachtet, da die Bademeister sehr interessiert an ihren Kolleginnen waren und die eine Bademeisterin ungelogen drei Minuten am Stück ihre Ellbogen inspizierte und nach einem kurzen Blick auf das Wasser weiter ihre Nägel begutachtete. Das Glasdingsbörowasauchimmer war auch fast immer unbesetzt...
Die Fliesen sind sehr rutschig und es ist kalt überall. Die Duschen sind zu klein.
Das Babybecken ist recht schön gemacht nur sind das nie im Leben 30 Grad!
Die Reifenrutsche hat den Kindern und mir Spass gemacht. Die Turborutsche fand ich auch gut.

Das Restaurant ist eine Zumutung!! Beim ersten Mal wollten wir Pommes und Currywurst (weil Pommes gehört dazu). Es ist Selbstbedienung und es waren 3 Leute hinter der Theke und nachdem uns erklärt wurde das bei einem Preis von 5€ Mayo 30 Cent extra kostet sollten wir uns schon mal setzen, denn es dauert ( war echt nichts los). Danach hat der unfreundliche Kerl einfach von der Küche aus solange gewunken bis wir kamen und uns gesagt er hätte keine Lust soweit zu laufen... Das Essen war kalt und Salz auf den Pommes hätte bestimmt auch extra gekostet...
Beim zweiten Mal wollten wir nur Kaffee. Hoch moderne Kaffeemaschine, hat meinen Pappbeemachcher nur halb voll gemacht mit Milchkaffee (nur 2,80€). Auf Nachfrage warum der Pappbecher nur halbvoll ist, wurde uns geantwortet weil der Pappbecher so gross ist. Sah gar nicht so aus. Nachdem wir dann heute unsere riesigen Kaffeebecher schleppten, hat meine Freundin gesagt, dass ich nicht übertrieben hab.

Ich bin nicht dafür, dass das Ding abgerissen wird, aber der Preis sollte nicht mehr als 3€ betragen und kein Bad sollte geschlossen werden.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Renfe
22.08.2014
Dieser Beitrag bezieht sich ausschließlich auf die Saunalandschaft!
Vielleicht was positives vorab. Insgesamt sieht alles
schön und stylisch aus. Viel Platz im Außenbereich.
Insgesamt 5 Saunen. 60° / 3 x 90° / Dampfsauna. Warum 3 x 90° erschließt sich mir nicht. Eine Finnsauna, also 85°, hätte dazugehört. Der Whirlpool, sofern es denn einer sein soll, ist zu kalt. Im Duschbereich fehlen (!), man mag es kaum glauben, Abstellmöglichkeiten für Shampoo etc.. Aufgüsse, naja... letztens waren keine Aufgüsse bis 16 h möglich, da ein Mitarbeiter erkrankt gewesen sei!!!
Außenpool! Sehr schön aber verdreckt mit offensichtlich Algen, Schmutz, Fliegen etc. Sorry, aber das geht gar nicht! Im Außenbereich sollte eine Uhr angebracht werden, die für jedermann sichtbar ist, um sich an den Aufgußzeiten orientieren zu können. Uhren in jeder Sauna sind eher überflüssig. Sauna mit Badeschuhen betreten, andere ohne... welch ein hin und her! Abhilfe wäre hier wie überall sonst auch ein Gummi- bzw. Plastikgitter auf dem Fußoden.

Meinem Eindruck nach wird die Saunalandschaft sehr "stiefmütterlich" behandelt.
Das Personal wechselt regelmäßig. Man hat hier eher den Eindruck, dass die Schwimmeister dort nicht gerne arbeiten... Der Preis von 16 Euro Tageskarte ist nicht zu rechtfertigen.

Ich gehe seit gut 25 Jahren in die Sauna und kenne viele andere Saunalandschaften, aber hier muss man den Eindruck gewinnen, als ob ein Großteil der Verantwortlichen selten oder bislang noch nie in einer Sauna waren.
Antwort von Stammgast1 am 20.12.2014:
Wie so oft, wer lesen kann ist klar im Vorteil
Antwort von Stammgast1 am 20.12.2014:
Seeblick?? 85 Grad ( siehe Tür und Thermometer)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Marc-André
21.08.2014
Ich habe mich so sehr gefreut, dass wir jetzt endlich ein eigenes Spaßbad bekommen und nicht mehr in die Radkappenstadt (WOB) fahren müssen. Ich muss sagen, alles in allem hätte ich wesentlich mehr erwartet. Zum Schwimmen ist das Bad nur dann geeignet, wenn das separate 25 Meter Becken genutzt werden kann. Ansonsten kann man sich das getrost sparen. Der Strömungskanal ist auch eher eine Lachnummer. Die 2 mini Whirlpools sind auch viel zu klein, wenn man bedenkt, dass alleine Braunschweig schon 1/4 Million Einwohner hat & pro Whirlpool max. 6 Leute reingehen. Ein Gedränge ist also vorprogrammiert. Positiv erwähnen möchte ich die Rutschen. Im Vergleich zu anderen Bädern sind sie zwar nicht so lang & hoch, die Rutschen bringen aber echt Spaß & Fun. Die Reifenrutsche hat 2 echt gute Jumps eingebaut. Lediglich die Ampel sollte hier nochmal überarbeitet werden, da hier oft echt sehr lange rot Phasen sind, die absolut nicht berechtigt sind!
Den Eintrittspreis finde ich zu teuer, wenn man bedenkt, dass man doch verhältnismäßig wenig dafür geboten bekommt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Carmen
21.08.2014
Wir, 2 Erwachsene und 1 Kind (8jähriger Junge), haben uns heute auf gemacht, um die Wasserwelt auszuprobieren. Leider war es auch für uns eine große Enttäuschung. Wir sind eine Familie, die sehr gerne schwimmen geht und auch schon viele Schwimmbäder ausprobiert hat. Unser Sohn ist sehr rutschbegeistert und war total verstört, als er in der Reifenrutsche in der Kurve aus dem Reifen gefallen ist. Zusammen mit seinem Vater. Sowas ist uns noch nie passiert, und ganz ehrlich, ich verstehe gar nicht wie sowas passieren kann. Er hat sich die Schläfe und den Arm leicht geprellt. Danach war das Rutschen verständlicherweise gestrichen. Ansonsten ist das Becken viel zu klein, der Strudel ein Witz, der Whirlpool wohl eher etwas für Kontaktsuchende ( iel zu klein). Die Wassertemperatur ist genauso wie die Raumtemperatur viel zu kalt. Unbeobachtet fühlt man sich nicht, bei ungefähr 40 installierten Kameras. Dieses Bad wird uns nie wieder sehen. Man hätte vielleicht bei anderen Bädern mal nachfragen sollen wie es richtig geht. Z.b. Beim Lalandia.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
klaus
17.08.2014
Für ein Fußbad ist das Sportbecken nicht schlecht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Nikender21
17.08.2014
Mein Gott ist das Peinlich!!!
So viel Werbung drumgemacht und dann so schlecht! Das hab ich echt nicht gedacht, dass das so miserabel ist... die Becken sind einfach nur katastrophal, es gibt nur quasi 1 richtiges Becken im ganzen Schwimmbad und das ist echt winzig. Da schwimmen die kleinen Kinder bis sagen wir mal Erwachsene. Noch dazu gibt es in dem Becken gleichzeitig ein Sprungbecken, das teilweise echt gefährlich ist, da die kleinen Kinder schon darin rumschwimmen, weil sie keinen Platz haben... und man so dann halt gar nicht richtig springen kann! Und der "winzige und mickrige" Strudel, auch gleichzeitig in dem Becken, stellt wohl ein Highlight da, ich würde aber eigentlich eher sagen, eine echte Blamage... außer dem Becken gibt es zwar noch ein Außenbecken, aber das ist so winzig, dass max. geschätzte 30 Leute reinpassen. Liegefläche kann man vergessen, viel zu wenig!

Auch noch bemerkbar ist, dass es zwar ein Trainingsbecken gibt, das aber nur 25 Meter hat (im Vergleich ,WF hat 50M!) und das auch nur für Schulen und Vereine gilt. Für die älteren Herrschaften ist gar kein Platz! Und wenn mal andere Menschen darin schwimmen wollen, dann sind auch nur 2 Bahnen geöffnet. Mehr nicht!

Die Rutschen sind ne Katastrophe hoch 10: zuerst steht man ne gefühlte Halbe Stunde da an und wenn man mal drankommt, dauert es ganze 5 Minuten (ich hab auf die Uhr geguckt! ) bis das Grüne Licht kommt und man rutschen kann. Und das lohnt sich überhaupt nicht, weil man nach 10 Meter Rutschen schon wieder unten ist. Eine Höhepunkt bei der Ring Rutsche ist da sogar ein kleine "Kurve"... es ist Peinlich!

Und ganz wichtig zu sagen: Die Duschen hätte man sich sparen können... man macht 5 Schritte und ist an der anderen Seite angekommen. So ein Gedrängel bei den Duschen hab ich echt noch nie gesehen! Und teilweise nicht mal richtig sauber. Also Duschen kann ich auch Zuhause!

Und zum Abschluss, oder wohl eher schon gleich zum Anfang gesagt, wenn man auf den Parkplatz fährt: Es gibt relativ viele Parkplätze! Und wenn man sich mal überlegt, dass die auch mal voll sind, ist ganz klar: Die ganzen Menschen passen NIEMALS in das Schwimmbad rein. Als ich da war hatten wir Glück, und wir haben noch einen Stehplatz im Hauptbecken abbekommen! (Ist wirklich so!!!)

Fazit: Es ist oberst Peinlich für Braunschweig sowas errichten zu lassen!!! Und wenn die Stadt kein Geld hat, dann sollte sie es gleich lassen sowas zu bauen! Denn das hier kann man auf keinen Fall mit Wolfsburg vergleichen. Es ist traurig das Schwimmbad sich anzugucken... Und Fakt ist auch, dass min. 3 Schwimmbäder in Bs geschlossen wurden und dieses hier ersetzt die in keinem Fall. Tja, da wird Wolfsburg aber wieder Geld in die Kasse bekommen... Ich jedenfalls kann nur hoffen, dass Bs den Fehler einsieht und das wieder abreißt!!!
Antwort von am 18.08.2014:
Eine Korrektur - in WF gab es mal ein 50m-Becken - das wurde leider vor zwei Jahren abgerissen, d.h. auch das neue Spaßbad in WF hat eine betrübliche Vorgeschichte. Trotzdem schneidet das dortige Bad besser ab als die Braunschweiger Pfütze...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Dariella
14.08.2014
Wir waren auch da und wollten uns mal unser neues Bad anschauen, welches ja laut Presse genauso gut wie Wolfsburg sein soll. Wir hatten mehr erwartet bei 16 € Eintritt pro Nase incl. Sauna. Der Saunabereich ist zwar ganz nett, aber es fehlt was fürs Auge im Innenbereich, ein paar Pflanzen würden es schon tun. Ich habe es noch nie erlebt, dass ich mit Schlappen in eine Sauna gehen musste, weil der Boden zu heiß ist. Wenn die Sauna mal richtig voll ist, stolpert man über sämtliche Schlappen. Über die Hygiene kann ich mich in den Duschen oder Toiletten nicht beschweren. Das Außenbecken ist viel zu Glatt, Laufen ist in dem Becken nur mit viel Aufmerksamkeit möglich. Wir sind dann mal rüber ins Spassbad, da blieb uns die Spucke weg. Die Becken viel zu klein, um ins Außenbecken zu kommen muss man das Wasser verlassen. Der Boden ist viel zu rutschig um normal laufen zu können. Die Rutschen haben Spaß gemacht, aber wer will schon den ganzen Tag rutschen?
Auch hier würden ein paar Pflanzen dem Ambiente gut tun und vielleicht von den Betonwänden ablenken die man im ganzem Gebäude findet. Fazit: Preis - Leistung stimmt nicht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Enttäuschter Einwohner
14.08.2014
Das Spaßbad in BS hat deutlich über 30 Mio € gekostet.
Das neue Spaßbad in WF hat nur ca. 20 Mio € gekostet.
Ihr müsst einfach mal selber vergleichen, was einem in WF dafür geboten wird. Und das auch noch für einen sehr viel günstigeren Eintrittspreis. Ich verstehe einfach nicht, warum andere Städte das hinbekommen und BS nicht! Ich bin sonst ein Lokalpatriot und meiner Heimatstadt sehr verbunden, aber das ist einfach unfassbar. Ich bin sehr enttäuscht! Da hat man sich jahrelang auf ein richtiges Spaßbad in BS gefreut und muss jetzt völlig depremiert doch wieder nach WOB oder eben nach WF fahren.
Wer hat dieses Fiasko zu verantworten?
Wer plant so eine Pfütze für so viel Geld?
Derjenige müsste zum Stadttor rausgejagt werden!
Gewünscht haben wir uns alle eine echte Konkurrenz zu WOB - noch größer, noch schöner - bekommen haben wir ein kleines Stadtteilbad für wahnsinnig viel Geld - Stichwort: Steuergeldverschwendung - und dafür auch noch drei andere Schwimmbäder verloren. Gibt es in BS keine Stadtplaner und Politiker, die etwas von ihrem Job verstehen und rechtzeitig die Notbremse ziehen?
Als Entschädigung für dieses Desaster müsste der Rat der Stadt jetzt wenigstens das Angebot von Herrn Knapp zur Sanierung des Badezentrums Gliesmarode annehmen. Damit würde auf Kosten eines Privatinvestors ein ganz großer Fehler der Politik ausgebügelt werden. Dieses Angebot zugunsten einer Bebauung mit Luxuswohnungen abzulehnen, würde nicht nur die Unfähigkeit, Unbelehrbarkeit und Uneinsichtigkeit des Rates belegen, sondern würde einen regelrechten Korruptionsverdacht aufwerfen!
Antwort von Volker am 18.08.2014:
Ich denke, dass auch das in der ursprünglichen Planung enthaltene Obergeschoss die Baukosten in die Höhe getrieben hat - dabei ist es aber nicht Aufgabe der Stadt, ein letztlich privat betriebenes Fitnessstudio zu bauen. Soetwas gehört keinesfalls zur kommunalen Grundversorgung. Das dafür aufgewendete Geld hätte man lieber in mehr Wasserfläche investieren sollen...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Entäuschter
09.08.2014
Ich war vor den Ferien im Schwimmbad und habe für eine Stunde bezahlt, bin nach 30 Minuten wieder gegangen! Egal ob Schwimmen oder Planschen, Rutschen oder Springen... ich kann doch wohl erwarten, bei einem so teuren Schwimmbad, das wenigsten eine ansprechende oder vllt. bunte Wandverkleidung (Fliesen oder sonstiges) vorhanden ist! Das Schwimmbad ist sehr kahl und wirkt sehr kalt, die große Fensterfront wirkt auch nicht besonders, weil eben nur Beton drumherum ist! Die Bodenfliesen sind in der Tat sehr rutschig, Die Umkleiden finde ich sehr klein, wenig Platz bzw., die Aufteilung ist schlecht durchdacht .

Zum Schwimmbad selbst, da fehlen mir echt die Worte! Das Bad heißt Wasserwelt, aber ich würde es eher Pfützenwelt nennen! Selbst wenn man das Sportbecken in den öffentlichen Bereich mit einbindet, ist es einfach alles zu klein! Selbst ein Spaßbecken MUSS einfach deutlich größer ausfallen. Das Außenbecken hätte man lieber komplett weglassen sollen, das ist einfach lächerlich! Den Saunabereich habe ich nicht genutzt, war mir deutlich zu teuer, aber das, was man sehen konnte davon, war durchaus gut, aber durch die nackten Betonwände in diesem Bereich wirkte es auch wieder nicht einladend!

Wer versucht in der Woche das Schwimmerbecken bzw. Sportbecken zu nutzen, wird doch etwas sehr unfreundlich aufgefordert dort zu verschwinden!

Wer zu viel Geld hat, der darf gerne die "Wasserwelt" nutzen. Wer weniger Geld hat, sollte in die Nachbarstädte fahren, dort ist das Angebot größer und deutlich günstiger! Von mir nur einen Stern und werde dort kein Badegast mehr sein!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Anette aus Braunschweig
06.08.2014
Hallo erstmal, ich hatte mich mit meiner Familie auch sehr auf das neue Bad gefreut und hatte ja die stille Hoffnung, es könne mit Wolfsburg mithalten oder es sogar noch topen...
Tja, das war leider nix. Wo ist denn der " Spaß " in diesem Bad? Der winzige Strömungskanal? Einzig und allein die linke Rutsche hatte einen gewissen Fun-Faktor.
Die Bodenfliesen in den Bad sind extrem rutschig und man kann das Personal ständig beim Abziehen der Fliesen beobachten... die Umkleiden sind schlecht beschriftet und die Duschen bzw.die Duschvorräume sind beim Öffnen der Türen von allen Badegästen leicht einzusehen. Die Damen stehen nackt im Vorraum, weil dort die wenigen Fächer und Haken für das Handtuch und Duschzeug sind...
Alles in allem: für das viele, viele, viele Geld haben wir ein winziges und schlecht durchdachtes Bad bekommen.
Bei der Planung hätte man mal jemanden fragen sollen, der sich wirklich damit auskennt!!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Danny BS
06.08.2014
Das Saunaland ist echt gut (die wichtigsten Dinge berücksichtigt). Hingucker ist der große Natursee draußen. Die Dampfsauna und der Whirlpool sind besonders toll (5 Saunen insgesamt reichen denke ich auch vollkommen aus, da diese auch alle groß genug sind).

Ansonsten von der Badelandschaft her eher weniger geboten als beim Namen Wasserwelt erwartet, aber ok. Die Preise sollte man evtl. nochmal überdenken, da ja auch Leute evtl. aus anderen Städten anreisen und die ja schon die Fahrtkosten haben...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Roland
06.08.2014
Ich wollte heute mit meinen zwei Jungs mal das Bad besuchen. Nach den Kritiken lasse ich es lieber, um mich gar nicht erst ärgern zu müssen. Anmerkung: Vor dem Besuch dieser Seite hatte ich schon die WebSeite der Wasserwelten besucht und mich über die ungünstige Preisgestaltung gewundert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
BS-Bewohnerin
05.08.2014
Was habe ich mich gefreut - ein neues Schwimmbad in unserer Nähe.
War gespannt, wollte es ganz häufig mit der ganzen Familie nutzen.
Ich zähle jetzt Positives und Negatives auf:
+ schöne Architektur, vor allem im Saunabereich
+ gut gestaltete Grünbereiche
- weiter Weg von den Fahrradständern zum Eingang, warum gibt es keine Kurzschlusstreppe?
- bis Freitag nachmittag kein Schwimmen möglich! Ich war schon häufig dort und immer waren Bahnen im Schwimmerbecken frei, die ich als Schwimmerin aber nicht nutzen durfte, sondern musste das andere Becken nutzen - warum?
- in diesem Becken kann man gerade mal 10 Meter schwimmen, da auch gesprungen wird - und gespielt - und gesprudelt
- die Springer und Spieler und Relaxer sind natürlich aufgrund von Platzmangel genauso arm dran
- bis Freitag nachmittag nur ein Miniduschbereich ohne Ablagen im direkten Duschbereich
- keine Familieneintrittskarte und keine minutengenaue Abrechnung
-die Bonuskarte der städtischen Bäder gilt nicht - warum muss hier ein anderes Rabattsystem eingeführt werden?

Leider überwiegen bei weitem die negativen Punkte.
Hoffentlich wird noch daran gearbeitet, vieles zu verbessern, damit nicht auch noch die in der Nähe Wohnenden bzw die Leute, die es eigentlich gerne gut finden würden ausbleiben oder lieber weiter fahren.
Antwort von Volker am 06.08.2014:
Naja, baulich kann man nun nicht mehr viel tun. Ob es evtl. möglich wäre die monierten nackten Betonwände nachträglich zu verkleiden, weiß ich nicht, wäre aber schön. Ablagen in den Duschen sollten machbar sein, ebenso Kleiderhaken in den Umkleiden. Das Außenbecken vergrößern wird man wegen der Energiekosten im Winter nicht wollen. Was mit gutem Willen sicher ginge wären kostenlose Parkplätze, kundenfreundlichere Preise und eine bessere Verfügbarkeit des 25m-Beckens zumindest nach Schulschluss. Wenn drei solche Becken durch eins ersetzt werden müssen alle Nutzergruppen - auch die Vereine - enger zusammenrücken. Da darf es keine Privilegien bzw. Vetternwirtschaft geben. Letztlich entscheidet der Kunde ob das Angebot für den Preis ausreichend ist - man wird sehen...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Gast aus Wolfsburg
05.08.2014
Schon beim Reingehen soll man entscheiden, wie lange man bleibt und dafür bezahlen. Bleibt man länger, zahlt man ein zweites Mal, geht man früher, gibt es allerdings kein Geld zurück. Mit der Aussage "viel zu klein" liegt man eigentlich in allen Punkten richtig. Noch zu erwähnen ist auch folgendes: Es zieht überall, es gibt keine Kleiderbügel, man zahlt sogar für das Parken extra. Wir hatten zwei Sunden gekauft und waren nach 45 Minuten wieder am Auto. Fazit: Einmal und nie wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
BS'ler
05.08.2014
Einfach viel zu klein, und für 33 Mio hätte ich mehr erwartet.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Sascha
05.08.2014
Der größte Flop, den ich je gesehen habe!
Die Wasserfläche ist viel zu klein und dadurch kann auch nicht viel geboten werden!
Es ist viel mehr Schein als Sein!!!

Das Spaßbecken ist zu klein, die Sprungtürme wackeln mir zu sehr, das Schwimmerbecken ist zu klein und dazu noch unter der Woche reserviert...

Da konnte das Hallenbad Gliesmarode in Braunschweig viel mehr Wasserfläche und dadurch auch mehr Spaß bieten!

Das einzige, was für mich punkten kann, sind die Rutschen und die Technik mit dem Chip.

Wir haben uns extra nur den Tarif für eine Stunde genommen, denn wir wussten schon, dass uns da schnell langweilig wird. Diese hatten wir nicht mal komplett genutzt, da uns schon recht schnell die Ideen ausgingen. Eine Stunde lang nur zu rutschen macht dann auch kein Spaß.

Ich kann jedem nur raten, die Bäder im Umkreis von Braunschweig zu nutzen!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Volker
02.08.2014
Ich frage mich gerade wie repräsentativ die Kommentare hier sind - ausschließlich schlechte Bewertungen? Klar, das neue Bäderkonzept in BS polarisiert und die Kritiken sind aus meiner persönlichen Sicht auch berechtigt, aber es sieht doch so aus als wenn die Spaßbadgegner hier organisiertes Bashing betreiben. Es müßte doch zumindest einige wenige Badegäste geben die zufrieden waren, oder?

Zugegeben, die Architektur mit viel Glas, Stahl und Beton sieht recht schlicht, nüchtern, ja technisch aus und dürfte eher zu einem Sportbad als zu einem Familienbad passen. Aber die Schwimmhalle ist - im Gegensatz zu Gliesmarode schön hell und lichtdurchflutet.

Der Gebäudekomplex wirkt von außen recht groß, aber trotzdem ist die Wasserfläche deutlich zu klein. Zuviel Gebäudefläche geht verloren für Randangebote wie Wellness, Sauna und Fitnessstudio, welche ich nicht benötige. Bei der Sprunganlage und dem kleinen Außenbecken wurde am falschen Ende gespart - ein separates Sprungbecken wäre Pflicht gewesen, um Schwimmer nicht zu behindern. Auch kann es nicht angehen, dass das 25-Sportbecken werktags komplett gesperrt ist - auch in den Abendstunden wo definitiv keine Schulklassen mehr Schwimmunterricht haben. Also Bahnenziehen fast unmöglich. Aber auch für die Spaßfreunde wird nicht übermäßig viel geboten. Diese Klientel vergleicht das Bad zwangsläufig mit dem Badeland in WOB oder mit den auch neuen Bädern in WF oder GF wo man günstiger schwimmt.

Die Preise hier sind eindeutig zu hoch, es fehlt auch ein Drei-Stunden-Tarif damit man bei Überziehung nicht gleich die 8,20 Euro abdrücken muss. Ein Unding sind die gebührenfplichtigen Parkplätze und dass die stadtbadeigenen Geldwertkarten in der Wasserwelt nicht akzeptiert werden - ja hallo? Zum Vergleich - im neuen Bad in WF kostet die Tageskarte nur 5,50, das Sportbecken ist täglich verfügbar und die Kundenparkplätze sind selbstverständlich kostenlos!

Fazit - die Wasserwelt will alles bieten, kann es aber letztlich weder den Bahnenziehern noch den Schulen und Spaßfreunden so richtig recht machen - und sie kann keinesfalls die drei alten stillgelegten Bäder ersetzen.
Antwort von Micha am 05.08.2014:
Nun ja, Ihr Kommentar spricht jetzt auch nicht unbedingt für das Bad. Alles in allem fahren wir aus den genannten Gründen auch nicht in die Wasserwelten. Wolfenbüttel, Bad Harzburg, Wolfsburg und etwas weiter entfernt Seesen und Osterode bieten da doch wesentlich mehr zum halben Preis. Da hat man als Familie die Spritkosten schnell wieder raus.
Antwort von Katrin am 03.10.2014:
Hallo Volker!
Nun ja, ganz ehrlich - Deine Bewertung enthält auch wenig positives außer viel Licht und dem Willen und der alleine zählt halt nicht. Ich bin auch geschockt, wie viele negative und geradezu vernichtende Bewertungen es gibt, aber dass das Bad viel zu klein sein würde und die drei stillgelegten Bäder nie ersetzen können würde, das hätte jedem halbwegs vernünftig denkenden Menschen anhand eines Blickes auf den Grundriss des neuen Bades klar sein können. Schlimm, wenn man bedenkt, wieviel Geld dafür zum Fenster hinausgeworfen wurde.

1 von 1 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
A. Gwehner
01.08.2014
Wir waren zu Besuch aus Berlin und wollten am Sonntag morgen einige Bahnen schwimmen. Wir waren enttäuscht. Das Bad wirkt nicht schön und ist insgesamt recht klein. Dazu muss man wenn man 2 Stunden auch nur um 10 Minuten überschreitet kräftig draufzahlen. Das war nichts!
Antwort von Josi am 25.08.2014:
Eine Karenzzeit gibt es, allerdings nicht zum Schwimmen, sondern falls man nachzahlen muss und an der Kasse an der Schlange steht. Deswegen passt das schon mal sowas von gar nicht, dass man nach 10 Minuten mehr nachzahlen muss!

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Anna
30.07.2014
Lange habe ich die Bauarbeiten des Bades verfolgt und mir anhand der eingestellten Grundrisse und Modellzeichnungen vorgestellt, wie es wohl aussehen wird. Erfreut wegen der Eröffnung sah ich mir die Fotos der Betonwände auf der Homepage an und dachte mir, die Bilder seien vielleicht noch einige Zeit vor Fertigstellung eingestellt worden, aber jetzt weiß ich vom persönlichen Besuch: Die augenscheinlich holzverkleideten Wände und Decken der Planungszeichnungen sowohl im Bad als auch im Saunabereich wurden gestrichen. Sieht man in der Umkleide an die Decke oder im Bad an die Wände, hat man das Gefühl, auf einen 60-iger Jahre Bausünden-Betonklotz zu gucken.

Behindertenparkplätze sind vorhanden, aber nicht korrekt ausgewiesen, sie waren daher unberechtigt besetzt. Rabatte sind mit dem Ausweis zu bekommen, auch der Begleiter geht frei ins Bad. Die Rabatte gelten allerdings nicht für den Saunabereich.
Inwiefern hier ein Rolli-Fahrer klar käme, kann ich nicht beurteilen. Ein Plus ist der Fahrstuhl in alle Etagen, es mag separate Behinderten-Zugänge geben; über die regulären ist es allein in den Umkleiden viel zu eng.

Davon ab sind die Umkleiden schmutzig, die Familienumkleide hat ganze 2 Bänke und einen Haken! Es gibt kaum Duschen - 7 - im Freizeitbereich, ganze 4 Toiletten bei den Umkleiden - mit den Badenden gemeinsam benutzt, so dass es hier überall schön feucht ist, auch das Toilettenpapier.

Im Bad selbst war Sand im Schwimmbecken.
Das Außenbecken ist ein Witz, selbst in Salzgitter-Bad gibt es im alteingesessenen Thermalbad ein Außenbecken von min. 5-facher Größe.
Überall sprangen Kinder und Jugendliche von den Beckenrändern; nur eine Bademeisterin sah sich in der Lage, hier einzugreifen. Vier männliche Bademeister standen nur herum und taten nichts. Wasserlachen wurden in den ganzen 3 Stunden einmal missmutig von einem Bademeister weggewischt.
Der Schwimmerbereich ist klein, im Fall der Freigabe der Sprungtürme verringert sich die Bahn von ohnehin 25m auf 12,5 m, weil das Becken geteilt wird.
Die Duschen waren schmutzig, von Ablagen keine Spur. Habe die Badelatschen zuhause im Waschbecken eingeweicht und desinfiziert.

Dieses Bad sieht mich nicht wieder, wenn hier nicht grundlegend etwas geändert wird.
Antwort von josef am 05.08.2014:
...was sollen / können die denn jetzt noch daran ändern?
Nüschte!

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Matthias Schütte
29.07.2014
Wir waren mit unserer Schwimmlerngruppe im neuen Bad an der Hamburger Straße. Nach zweistündiger Nutzung folgendes Fazit: Was an diesem Bad 32 Millionen € gekostet hat ist für mich nicht nachvollziehbar. Nackte Sichtbetonwände, das Angebot im Inneren sehr enttäuschend. Miniaußenbecken, ein Strudel, eine große und eine Minirutsche, Saunalandschaft das war's. Der größte Planungsmangel sind jedoch die Abstufungen bei den Wassertiefen. Entweder 35cm tief oder 1,35 m tief. Kinder die schwimmen lernen wollen, brauchen aber ca. 1-1,20 m Tiefe.Da gibt es nichts oder nicht öffentlich zugänglich. Mich beschleicht das Gefühl das hier jemand im ganz großen Stil abgesahnt hat, ich kann's nicht anders nennen! Das hier verbrannte Geld wäre eindeutig besser in die Sanierung der vorhandenen Bäder investiert worden. Schade, das führende Braunschweiger Politiker ein weiteres Mal die durchaus berechtigten Einwände ihrer Wähler so missachtet haben. Wir fahren wieder ins Heidbergbad und privat entweder nach WOB oder WF. Mal sehen, wann diese jetzt schon feststehende Finanzruine nicht mehr verbergbar ist. Schade.

1 von 2 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Jannes
29.07.2014
Die Wasserwelt ist abgesehen von der Saunalandschaft eine große Enttäuschung.
Da wird jahrelang ein Spaßbad angekündigt und Bäder wie gliesmarode dicht gemacht, und dann kommt dabei so ein Schwimmbad raus. Die Auftraggeber sollen mir mal zeigen, wo man, bzw. Kind hier Spaß haben kann. Im 3,5x3,5 Meter großen Außenbecken oder dem nicht vorhanden 5 Meter Turm? Oder auf den 1 Meter Sprungturm ohne Sprungbrett? Oder in dem 5 Meter langen Strudelbecken? In den beiden für 4 Leute Platz bietenden Whirpools? Wohl kaum.
Einzig die Saunalandschaft ist gelungen, jedoch zum Badeland Wolfsburg auch kein Vergleich.
Tut mir leid, aber das Schwimmbad ist absolut nicht zu empfehlen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Dennis
29.07.2014
Wirklich enttäuschend, kann meine Vorredner nur komplett bestätigen.
Wenn man wirklich Schwimmen will, geht das nicht, weil das eigentliche Schwimmbecken unter der Woche resaviert ist. Das andere Schwimmbecken geht in die Sprungtürme über, so dass man da auch nicht Schwimmen kann.

Man stellt sich schon die Frage, warum wir in Braunschweig ein neues Bad bauen, was mit den älteren in Wob, Hildesheim und Celle nicht mithalten kann.

Das man dafür noch 3 andere Bäder schließt, versteh ich nicht.

Für Familien ist die Wasserwelt auf jeden Fall nichts! Ich möchte Schwimmen, mein Sohn planschen/rutschen/springen und meine Frau von allem ein wenig.

Jedoch kommt bei meinem Sohn kein wirklicher Spaß auf, mir fehlt der Platz zum Schwimmen und meine Frau ist auch nicht begeistert..

Meine Empfehlung:
Lieber paar Mark mehr für Sprit ausgeben und in die umliegenden Badezentren fahren.

PRO Badezentrum Gliesmarode!

1 von 2 Personen fand diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Bartman
28.07.2014
Absolut enttäuscht! Die nicht nutzbaren Becken (ich möchte sie hier nicht als Schwimmbecken bezeichnen)
nicht kleinkindertauglich, und von der Preisgestaltung mal ganz abgesehen! Eine Wasserwelt hatte ich mir ganz anders vorgestellt! Da hatte man schon die Möglichkeit, sich was Gutes bei den Nachbarn anzuschauen und hat alles falsch gemacht! Meine Kinder waren traurig. Rausgeworfenes Geld, ich werde mit meiner Familie weiterhin in die Bäder nach Celle oder Wob fahren.
Ein Armutszeugnis!

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Ben
28.07.2014
So was habe ich ja noch nie in einer „Wasserwelt“ erlebt.
Ein Schwimmbecken, welches keines ist und ein Schwimmbecken, welches man nicht unter der Woche (außer Freitags ab 15 Uhr) nutzen darf.
Absolut lächerlich.
Zunächst gäbe es 4x25m Bahnen in einem Becken, dies ist aber kombiniert als Sprungbecken, sodass es zum Schwimmen ungeeignet ist.
Das andere (echte) Schwimmbecken, darf man unter der Woche hingegen gar nicht nutzen.

Dann muss man sagen, dass das Bad insgesamt super mickrig und klein geraten ist und keinerlei Abwechslung bietet. Da hätte man sich wohl mal in der näheren Umgebung (Wolfsburg, Celle, Hildesheim...) ansehen sollen, wie es besser geht.

Dann noch die Preisgestaltung, man soll vorab sagen, wie lange man bleibt, zahlt hier zunächst, um hinterher dann ggf. nochmals drauf zu zahlen. Auch das habe ich noch nie erlebt. Warum nicht gleich hinterher zahlen als solch ein Tamtam.

Offen gesagt bin ich wieder umgedreht und habe mein Geld zurückverlangt. So sehen Sie mich nicht wieder und allen Bekannten werde ich von einem Besuch abraten.

Auf meine Kritik hin bekam ich die Antwort, es doch im Internet zu schreiben - gesagt, getan.

Setzen 6!

Der Hohn dabei dann noch, dass andere Schwimm(!!!)Bäder für so ein Angebot geschlossen werden.

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
tobi
26.07.2014
Wasserfläche winzig, Außenbecken winzig, Strömungskanal, winzig Rutschen viel zu kurz!! Fazit ab ins Auto und kurz nach WOB fahren. So eine Geldverschwendung!!!

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Kerstin
25.07.2014
Wir waren zum ersten Mal am Tag vor der Eröffnung da... Mein Mann und ich schauten uns an und waren schon sehr erstaunt wie klein das Bad ist. Wir fahren gern abends nach Feierabend zum Schwimmen und sind auf lange Öffnungszeiten angewiesen, deswegen sind wir trotz der Enttäuschung hingefahren... Die Becken sind eindeutig zu warm, der Strömungskanal war bei unseren einstündigen Besuch nicht einmal im Betrieb... ab viertel nach neun stand ein Mitarbeiter an der "Tür" zum Außenbecken, um es 5 Minuten später zu schliessen. Da ich gehbehindert bin, finde ich es auch sehr schlecht, dass die Umkleidekabinen eine Etage tiefer sind und auch für jeden frei zugänglich, da wundert es mich nicht, dass schon nach etwas über eine Woche ein Teil der Spinde aufgebrochen wurden... Fazit:zu teuer, zu klein, Becken zu warm... Erlebnis nur negativ. Wie fahren jetzt ins neu eröffnete Allwetterbad nach Wolfenbüttel und sind begeistert...

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Kai
25.07.2014
Meine Frau, mein 6 Monate alter Sohn und ich waren vor ein paar Tagen für zwei Stunden im "Spaß"bad. Naja, Spaß hat es uns leider nicht wirklich gemacht.
Hier kurz unsere Eindrücke:
1. Es ist definitiv zu klein, um ein ernstzunehmender Ersatz für die drei geschlossenen Bäder zu sein.
Das haben sogar die zwei Bademeister bestätigt, die uns aus dem Hubbecken herausgebeten haben. "Das Hubbecken gehört nicht zum Schwimmbad. Die Tür war unabsichtlich unverschlossen. ... Ja, das Hubbecken gehört nur zum Fitnessstudio".
Haben die uns nicht vorher immer u.a. mit den Möglichkeiten des Hubbeckens gelockt?
Weiter: "Ja, das 25m-Becken steht nach den Sommerferien nur an Wochenenden zur Verfügung. Unter der Woche ist es für Schulen und Vereine vorbehalten."
Meine direkte Nachfrage, ob denn unter diesen Umständen die Wasserfläche nicht viel kleiner sei, als die der drei geschlossenen Bäder - mit dem Hinweis, dass die verbleibenden, freinutzbaren Becken ja kaum ein Ersatz allein für Gliesmarode seien, wurde von den Bademeistern mit den Worten "Ja, das ist wohl so." und einem verlegenen Nicken beantwortet.
Ich muss sagen, wir fühlen uns ganz schön veralbert, was die angebliche Größe des "Spaß"bades angeht!
2. Die Familienumkleiden sind größer als in Gliesmarode, es gibt sogar einen kombinierten Babywickel- / Babybade- und Elternduschraum mit zwei Duschen, zwei Toiletten und einer Babybadewanne nebst Wickeltisch. Das war aber auch das einzige Positive an dem Bad!
Das ist für ein neues Bad sicherlich Standard und würde / könnte bei der Sanierung in Gliesmarode ebenfalls umgesetzt werden.
3. Der viel gelobte Naturbadesee steht nur Saunagästen zur Verfügung.
4. Das eigentliche, öffentliche Schwimmerbecken ist dank Abtrennung zum Sprungbereich nur ca. 10 m lang. Schwimmen? Nein danke!
5. Zwei Stunden kosten pro Erwachsenen 5,- €, danach wird bereits die Tageskarte mit 8,- € fällig.
6. Das Babybecken ist klein und eng, überall spritzt Wasser umher, so dass es für ganz kleine Kinder wie meinen Sohn nicht optimal ist.
7. Die vielen nackten Betonwände machen den Scharm der großen Fensterfront zunichte, sobald man sich mal umdreht.
8. Der Außenbereich ist aufgrund fehlender Beschattung absolut kein Vergleich zum Gliesmaroder Bad und von der Größe her auch eher klein ausgefallen.
9. Aufgrund fehlender Fußbecken zwischen der Liegewiese und dem Außenbecken, war dieses bereits im Treppenbereich recht gut mit Dreck und Sand verunreinigt.
10. Alle Becken haben eine Temperatur von 30°C. Das Sportbecken hat auch stolze 28°C. Zum richtigen Schwimmen ist mir das deutlich zu warm. Ein kleines bißchen Kälteempfinden beim Einstieg ins Sportbecken gehört schon dazu, um anschließend nicht zu überhitzen.
Das Babybecken hingegen könnte eher ein paar Grad wärmer sein.
Ok, das sollte jetzt vorerst genügen mit der Kritik. Aber unser Fazit ist folgendes:
Wir brauchen wie bereits vorher vermutet dieses "Spaß"bad nicht. Das war heute unser erster und vorerst letzter Besuch. Wir würden lieber wieder in unserem geliebten Familienbad in Gliesmarode baden, schwimmen und planschen gehen. Und wenn wir mal wirklich in ein Spaßbad gehen wollen, dann fahren wir nach Wolfsburg, denn an der Hamburger Straße gibt es keine ernstzunehmende Alternative dazu!

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
sonja
20.07.2014
Sonntag, 20.7.2014, weinende Kinder in der Schlange der Wasser Welt. Kein Einlass in der Wasser Welt wegen Überfüllung ... lächerlich, so klein, und dafür schließen die noch 3 Bäder.
Antwort von Jürgen am 25.08.2014:
Lieber weinende Kinder an der Kasse als ein totes Kind im Wasser, ein Eintritt zu bezahlen in ein überfülltes Bad und keine Übersicht für die Schwimmmeister. Denkt mal drüber nach, die machen das nicht um euch zu ärgern sondern wegen der Sicherheit.
Antwort von Heinrich am 03.01.2015:
Ich denke der Kommentar sollte eher auf die mangelnde Größe des Bades hinweisen als auf ein Fehlverhalten des Personals.
Dem kann ich übrigens in Gänze zustimmen. Für ein entsprechendes Badeerlebnis, das mit dem Geld wohl scheinbar so nicht zu gewährleisten war (meiner Ansicht nach unverständlich), sollten bei einem Schwimm(!)bad, was außerdem noch die Schließung anderer Bäder kompensieren soll, an anderer Stelle (Naturbad?) Abstriche gemacht werden.
So wie es jetzt ist, wirkt das ganze wie ein Geldfang, der mit möglichst vielen unterschiedlichen Angeboten online werben kann und zu recht enttäuschten Kunden durch Parkgebühren und schon mehrfach erwähnten fragwürdigen Bezahlungs- und Preisumständen Geld aus den Taschen zieht.. Naja wenn wenigstens das allgemeine Image durch den Internetauftritt auf der Homepage und die schön anzusehende Glasfront gesichert ist.. Mal sehen wie lange noch.

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Ingwer
18.07.2014
Dieses Bad ist einfach nur schlecht! Man kann überhaupt nicht schwimmen. Es gibt ein Schwimmerbecken, das hübsch aussieht und das durch eine mit " Betreten verboten" sehr freundlich gekennzeichnete Glastür abgesperrt ist. Das Schwimmerbecken ist nur für Vereine vorgesehen. Als ich mit einem anderen Herrn angesichts mehrerer leerer Bahnen nachfragte, ob wir dort nicht schwimmen könnten, wurden wir sehr unfreundlich abgewiesen.
In der vordersten Bahn plantschte ein Kleinkind lustig dahin, das war angeblich "die Tochter der Trainerin"!!!! Hat mich an die DDR- Zustände vor mehr als 25 Jahren erinnert!
Das andere Becken ist von einer Schnur in Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich geteilt. Die armen Kinder und Jugendlichen, die mangels anderer Spielgeräte an dieser Schnur spielen, werden rüde zurechtgewiesen, sie sollten diese loslassen. Der Schwimmerbereich wird vom 1 m und 3 m Brett dominiert, der erste Unfall ist absehbar, weil die Springer jeden im Becken treffen können, klein wie es ist. Wenn man dort schwimmt, riskiert man seine Gesundheit. Zudem ist das Wasser piwarm, nicht schwimmgeeignet!
Das Aussenbecken ist... alle mal raten... ja, winzig.
In der Dusche gab es keine Ablage, alle stellten ihr Shampoo etc. auf den Boden...
Die 2 Rutschen sind gar nicht so schlecht, recht flott... nur... ja, kurz! Aber das geht...
Der Strömungskanal ist ... na???... ja, winzig.
Die Mitarbeiterin an der Kasse war sehr unfreundlich.
Es ist ein Unding, dass nicht minutengenau aufgerechnet wird, sondern bei Überschreitung von 2 Std. der Tageskartenpreis fällig wird. Man ist dann ja schon umgezogen, soll man zurückgehen???
In dieses Bad gehe ich nicht wieder. Das Plus war, dass man mit anderen Enttäuschten nett ins Gespräch kam.
Eine vorbezahlte Stadtbadcard wurde nicht akzeptiert, obwohl das Bad zur Stadtbad AG gehört.
Leute, fahrt nach WOB. oder Hildesheim, dort ist es wenigstens schön!

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Dirk
18.07.2014
Echt armselig. Im Vergleich zum Badeland ein Pfützchen. Unfassbar kleine Whirlpools. Selbst das Wasserparadies in Hildesheim ist viel größer und wärmer. Richtiges schwimmen ist gar nicht möglich, zumindest in der Woche. Dazu noch familienunfreundlich, keine Karenzzeit bei Überschreitung der gebuchten Zeit (es wird gleich der nächsthöhere Tarif voll berechnet). Nicht mal eine Ablage in der Umkleidekabine war vorhanden. Fazit: Besser nach Wolfburg fahren, da gibts ausreichen Platz zum Schwimmen und Relaxen, einen Strömungskanal der den Namen auch verdient. Eine 4-köpfige Familie zahlt hier nur 25 EUR für den ganzen Tag inkl. Parken.

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Ingrid Schwäbe
17.07.2014
Ich muß vor meiner Kritik anmerken, daß mein Stammbad das Badeland Wolfsburg ist. Deshalb war ich über die sehr überschaubaren Wasserflächen doch erstaunt. Ich hätte wesentlich größeres erwartet.
Daß man als Badbesucher fürs Parken bezahlen muß, kenne ich aus Wolfsburg auch nicht.
Ansonsten wäre es wirklich hilfreich, wenn in den Toiletten Papier hängen würde.
Ein paar Waschbecken im Bereich der Haartrockner habe ich auch vermißt.
Im Großen und Ganzen bin ich froh, daß ich nicht auf diese Bad angewiesen bin. Armes Braunschweig.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Alex
15.07.2014
Einfach eine Katastrophe was Braunschweig da in den Sand gesetzt hat. Die Räumlichkeiten sehen kalt und ungemütlich aus und das Schwimmbad ist winzig. Warum heißt es Wasserwelt??? Einfach nur erbärmlich. Dieses Schwimmbad braucht Braunschweig nicht. Wann wird es wieder abgerissen???

0 von 1 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten

Ihren Beitrag hinzufügen

Ihr Name:
Bewertung:
Beitrag: