Kathi
28.07.2021
Pure Unverschämtheit! Ich bin mit meiner Tochter schon zweimal im Hallenbad gewesen. Das Kinderbecken ist zwar so chlorhaltig, dass einem nach spätestens einer Stunde die Augen brennen, aber da es ziemlich ruhig ist, wollten wir heute dort noch einmal gegen Abend zum Schwimmen lernen dort hin gehen. Da hat man uns heute leider ziemlich übers Ohr gehauen. Am Eingang merkten wir, dass nur das Freibad geöffnet hat. Die Kassiererin kam aber direkt auf uns zu uns sagte uns, wir können gerne ins Freibad gehen, da es auch schön leer wäre. Nach dem Umziehen machten wir uns auf zum Kinderbecken, das sich als Babybecken entpuppte, das meiner Tochter gerade bis unter die Knie reichte. In das große Becken, dass bei 1,40m Tiefe begann, durften wir nicht hinein, da meine Tochter ja noch nicht schwimmen kann. Also mussten wir unsere Sachen packen und wieder gehen. Geld zurück gab es natürlich nicht - aber dafür richtig zickige Antworten der Kassiererin, die jawohl nichts dafür könne - schließlich hätte ich mir ja die Wassertiefen auch auf den kleinen Schildern durchlesen können, die versteckt in einer Ecke des Eingangbereichs ausgehängt sind! Und das jemand, der am Abend kommt, tatsächlich schwimmen (bzw. schwimmen lernen) will, und sich nicht auf die Wiese in die Nicht-Sonne legen und nur mit den Füßen durch Wasser waten will, das hätte man sich ja nun wirklich nicht denken können!?

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: