Saunafanfamilie
19.09.2021
Hallo an alle Saunafans,
wir wollten in Beuren schwimmen und schwitzen, wurden aber mit unserem 5jährigen nicht rein gelassen. Mal eben 50 km umsonst angereist. Wenn man wirklich richtig lange auf der Homepage sucht, kann man diese Alterseinschränkung sogar finden. Man möchte wahrscheinlich das ganze vergreiste Publikum nicht mit einem Kinderlachen vergraulen. Familienfreundlich ist anders.

Ich kenne die Sauna ja von früher. Die Lage mit Blick auf Burg Hohenneufen ist echt toll. Aber das war es auch schon. In Beuren weht beim Aufguss seit jeher nur ein laues Lüftchen. Freunde von mir erzählen immer wieder, dass es heutzutage auch noch so ist. Hier scheint in jeder Hinsicht die Zeit stehen geblieben zu sein. Wem das reicht - viel Spaß!
Wir wünschen dem Krampfaderngeschwader ein langes Leben, damit diese Therme auch in den nächsten Jahren genug Einnahmen hat.
Trotz dass es irgendwann mit dem Alterslimit auch bei uns passen würde - meine Familie und mich wird man dort garantiert nicht mehr sehen!!!
Antwort von die ruhe lieben am 30.01.2014:
Finde ich richtig gut. Ich gehe ja auch nicht in ein Spaßbad, weil ich weiß was da abgeht. Typisch, daß man gleich diffamiert wird als krampf....
Antwort von paßt scho am 24.03.2015:
super, danke für den Beitrag!
Immer gut zu wissen, wo man hingehen kann, ohne daß man taub wird.
Da ich Mitte 20 bin, möchte ich mein Hörvermögen nämlich noch eine Weile erhalten, und das geht in Spaß- und Familienbädern nicht.

Achja, Krampfadern habe ich auch keine, nur weil ich kein Kindergebrüll mag...
Antwort von Saunafanfamilie am 14.06.2015:
Nur zur Erklärung:

Unsere (inzwischen zwei) Kinder sind Saunakinder von Anfang an und wissen, wie sie sich in Ruhebereichen zu benehmen haben. Wer als Betreiber allerdings meint, die Steuerzahler von morgen ausschließen zu können, darf das ja gern tun. Wir als Familie werden solche Anlagen aber auch in den nächsten paar Jahrzehnten meiden und beispielsweise lieber nach Nürtingen, Schorndorf, Mutlangen oder Nürnberg/Stein gehen.
Antwort von volvoe am 15.11.2017:
ja, Beuren ist wohl eher für die Ruhesuchende, und von Kindern befürchtet man im allgemeinen umtriebige Lautstärke. Tatsächlich soll es auch noch "wohlerzogene" Kinder geben, aber das ist (leider) in keinem Kinderausweis vermerkt. Ich beführworte sehr, dass Kinder (nicht nur als Steuerzahler) in die Gemeinschaft integriert werden müssen und finde das auch schade ... .
Antwort von seejungfrau am 29.11.2018:
achja, immer die gleichen Phrasen: "familienfreundlich geht anders", Gemotze und Gemecker über die angeblichen "Alten".
Schon aus Hygienegründen sollten kleine Kinder eigentlich in überhaupt kein Bad gelassen werden! Leider wurde die Gesundheit der Allgemeinheit dem Konsum geopfert.

In ganz D-Land gibt es vllt noch 5 Thermen, die Kleinkinder nicht reinlassen. Der GESAMTE Rest aller Bäder veranstaltet sogar "Babyschwimmen", dort kann man dann regelmäßig die Kacke im Becken bewundern.
Geht doch einfach in eins von diesen Bädern.
Wohl bekomm's!

Ihre Antwort

Ihr Name:
Ihre Antwort: